Mutter nervlich am Ende?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,
Depressionen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Umfassende Studien haben ergeben, dass es vor allem eine zentrale Ursache gibt: Die Unfähigkeit, die wirkliche Situation mit Achtsamkeit  wahrzunehmen.

Finde heraus, aus welchem Grunde deine Mutter Depressionen hat. Nur dann kannst du ihr wirklich helfen. Die Depression hat so viele Bilder, dass eine Lösung hier etwas schwierig ist.

Die Kernfrage ist, wo liegt das Problem deiner Mutter, ist sie evtl. einsam? Ausgehend von eurem Alter kann es sein, dass ihr beide doch mehr eigene Wege geht?   

Depression ist eine Sinn- Mangelerkrankung.
Innere Leere, Antriebsverlust, Gefühle von Sinnlosigkeit, Resignation, Desillusionierung sind Symptome.

Depressionen sind fast immer ein Ausdruck von (oft unbewusst) empfundener Sinnlosigkeit eines oberflächlichen Lebens, die durch traumatische Erfahrungen oder schmerzhafte Lebenssituationen noch intensiviert werden.

Die menschliche Seele leidet unter Unterdrückung vitaler Lebensenergien, unter oberflächlicher Betäubung (Unterhaltung), unter Trauer, unerfüllten Wünschen und Träumen, mentaler Angst vor der ungewissen Zukunft, unbewussten Überzeugungen und der Unfähigkeit, zu lieben, Liebe anzunehmen, und vor allem Selbstliebe zu empfinden.

Viele von uns haben gelernt, Ärger zu unterdrücken. Wir haben ihn in uns, und er wendet sich nach Innen. Dies führt oft zu Gefühlen von Depression.
Wenn du deprimiert bist, frage dich, ob du über etwas voller Ärger bist. Wenn die Antwort ja ist,
(und so wird es fast immer sein, wenn du den Mut hast, ehrlich zu sein), frage dich, auf wen du wütend bist, und worüber du wütend bist. Wenn du aus der Depression herauskommen willst, wirst du den Ärger fühlen und lernen müssen, wie du ihn auf bewusste und verantwortungsvolle Weise ausdrückst.

Die Neurobiologie sagt, der Mensch braucht  zwischenmenschliche Anerkennung, Zuwendung und Freundschaft. All das sind Dinge, die von äusserlichen Gegebenheiten abhängen.

Da wir das Wissen über unsere ursprüngliche Einheit in tieferen Ebenen des Bewusstseins in uns tragen, suchen wir nach ihr, denn jeder Mensch sucht nach der Erfahrung von Glück.

Unsere Gesellschaft dagegen lehrt uns, nach Dingen wie Ansehen, Macht, Erfolg, Sicherheit und oberflächlichen Vergnügungen zu streben, weil "sie uns glücklich machen werden". Leider ist das nicht möglich, denn die Seele braucht andere Dinge.

Wenn das Leben dem Menschen nicht wirkliche Freude und einen gefühlten Sinn für sein Leben geben, beginnt die Seele, früher oder später zu leiden, zu trauern. Daraus entstehen Depressionen und körperliche Beschwerden, die oft zusammen mit Depressionen auftreten.

Bei vielen  Depressiven ist zudem der Cortisolspiegel, das Stresshormon, sehr erhöht.
Resignation und Gefühle von Hilflosigkleit sind oft die Folge körperlicher oder seelischer Misshandlungen. Negative Gedankenketten entstehen und halten die depressive Stimmung aufrecht.

Viele Depressive haben in der frühen Kindheit einen mehr oder weniger starken Mangel an bedingungsloser "haltender" Liebe erfahren.

Dankeschön für diese Antwort!

Vor allem das letzte was sie geschrieben haben ist sehr passend. Sie wurde in ihrer Kindheit oft anders behandelt als ihre Geschwister und sie wird auch jetzt einfach nur ausgenutzt und beklaut was natürlich sehr wehtut

0
@MrsUniicorn

Dann ist es wichtig, sich von diesen "Freunden" zu trennen. Anscheinend kann deine Mutter nicht "Nein" sagen. Sie sollte das aber lernen und Freund um sich sammeln, auf die sie sich sicher verlassen kann.

0
@007Alkl

Sie hat sich schon längst von denen getrennt aber jetzt steht sie ganz alleine da. Ihre Mutter tut ihr nicht gut und ich habe ihr gesagt sie soll ihr die Meinung geigen. Sie sagt sie macht es tut es aber nicht.

0
@MrsUniicorn

Sie sollte sich eine Beschäftigung suchen, z.B. ihrem Hobby nachgehen, z.B. tanzen, usw.

1

Hallo, du könntest sie in den Alltag unterstützen mit Haushalt...
Habe selber hier 4 Kinder, 2 davon sind Stiefkinder und ich würde mir so sehr wünschen dass die Kinder mir mal helfen oder was abnehmen an Haushalt zumal der jüngste 14 Wochen alt ist...
Oder frag sie doch einfach was ihr tun könnt damit es ihr was besser geht, oder sie braucht mal ein Mann...

Sie sollte eine Kur beantragen, dafür ist der Hausarzt zuständig und sie käme relativ schnell mal aus allem raus.

Wer so im alltag drinsteckt, ommt durch so eine Maßnahme eher zur ruhe um etwas zu ändern.

Was möchtest Du wissen?