Mutter nach Suizidversuch zu fürsorglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Mutter ist durch deine Aktion tief erschrocken und verunsichert. Alles, was du sagst und tust, bewertet sie automatisch danach, ob du wieder etwas derartiges planst oder tun könntest.

sie will dir zeigen, dass sie da ist, dass sie dich liebt und dich schützen will. Schuldgefühle wirken in ihr und sie gluckt um dich herum, sie kann nicht anders handeln.

Ihr solltet beide eine Behandlung machen, damit jeder wieder eine andere Ansicht der Dinge aufbauen kann. Da gehört eine Gesprächstherapie her, ein Psychologe, der das Geflecht zwischen euch aufdröselt und neu aufstellt.

Du klingst eher enttäuscht, dass dein Vorhaben nicht geklappt hat. so, als wolltest du es mit dem "richtigfahrenden Zug" nochmal probieren.

Das spürt deine Mutter, sie hat also Angst um dich.

Ihr beide kommt aus der Spirale nicht heraus. Besprecht das, was zwischen euch liegt und beginnt eine Therapie.

Du gehörst in eine Klinik, nicht nach Hause.

Deine Mutter ist keine Therapeutin und völlig überfordert mit dem dauernden Versuch, dir zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschreibst sie als nervig, aber das ist doch wunderschön!
Gerade wenn man depressiv ist und sich umbringen will, dann denkt man, man ist es nicht wert zu leben oder keiner liebt einen. Jetzt siehst du, dass du wichtig bist!

Mache wegen deinen Depressionen unbedingt eine Therapie (falls du das nicht schon machst). Sage deine Mutter dann, dass du es schön findest, wie sie sich um dich sorgt. Allerdings wird es dir etwas zu viel und sie soll mal bisschen runterfahren. Sage das behutsam und meckere/schreie sie nicht an! Sag ihr, dass du dich in Behandlung begeben wirst. Dann ist sie beruhigter.

Du musst auch nachvollziehen, warum sie so ist. Als ein Elternteil das Kind zu verlieren ist echt tragisch. Da kann man nicht einfach nichts machen.. es ist verständlich, dass sie nun versucht so fürsorglich zu sein.

Sprich mit ihr vielleicht auch mal über deine Depressionen und wieso, warum, was, wie das mit dem Suizid war. Warum du das machen wolltest etc.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du aufhörst dir wehzutun. Du musst etwas mehr Verständnis zeigen. Sie hat dich von klein auf als fröhliches Kind erzogen und möchte dass du dieses Lächeln niemals  verlierst. Zeig Ihr Dankbarkeit. Außerdem solltest du ihr das Gefühl geben, dass du nun frei von jeglichen Sorgen bist, es sei denn dir geht es noch sehr schlecht. Dann solltest du es ihr sagen, wie sie sich dann verhält ist leider Gottes ihre Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat fürchterliche Angst dich zu verlieren !!! Rede viel mit ihr das tut auch dir gut 

Alles gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihr reden ☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?