Mutter mit Freund im Bett, verzeihen?

17 Antworten

Wessen Freund? Der von einem selbst oder der von Mutti?

Was für eine "Art" von Freund? Kumpel, bester Freund, F+, fester Partner?

Wenn es der eigene feste Partner ist: Zu ihm würd ich den Kontakt abbrechen (so gut es geht). Mutti würd ich mit anderen Augen sehen künftig, aber es wär ja noch immer Mutti und somit meine Familie.

Wenn es jemand wär mit dem ich F+ hätte: Naja, da hat er eine ungünstige Wahl getroffen. Andererseits sind wir einander keine Rechenschaft schuldig und wir haben keinerlei "Alleinherrschafts-Ansprüche" aneinander.

Wenn es ein Kumpel von mir wäre: Sollen sie doch machen was immer sie wollen. Es geht mich nix an mit wem mein Kumpel oder mit wem meine Mutter sexuell aktiv ist.

Wenn es der Kumpel, F+, oder feste Partner meiner Mutter wäre... ich die beiden im Bett (oder sonstwo) überrascht hätte: Es sind erwachsene Leute mit einem Recht auf ihre Sexualität und ihr Privatleben, "die Störung tut mir leid".... Später kann man sich ja mal zusammensetzen und vereinbaren wann oder wo man besser nicht auftaucht wenn man erneute Überraschungen vermeiden möchte.

Hallo siecko999,

eine nicht einfache Situation, die ein paar Worte mehr braucht. Und ich versetze mich mal in diese hypothetisch betrachtete Situation hinein - bin mal für den Moment die Freundin.

Zunächst nehme ich für mich an, dass ich meinen Freund für mich haben will. Ich würde dann immer sehen, dass er fremdgegangen ist. Da wäre sehr viel zerbrochen - Ich hätte immer eine Entschuldigung erwartet. Verzeihen könnte ich.

Jetzt nehme ich an, dass ich meinen Freund einfach nur liebe. Dann könnte ich die beiden bedingt verstehen - muss aber dazu weiter unterscheiden.

Hätten die sich gegenseitig nur haben gewollt, wäre ich betrogen, meine Liebe mit Füßen getreten. Da dürften sie sich auch entschuldigen, sonst wäre es aller Voraussicht aus.

Wäre aber zwischen den beiden Liebe entbrannt, hätten wir eine ganz neue Situation, mit der ich persönlich sicherlich zurecht kommen würde. Dann hätten auch meine Mutter und ich ein ganz anderes Verhältnis. Mein Freund und ich gingen weiter zusammen - und die Mutter wäre eine sehr gute Freundin so oder so.

So ungewöhnlich der letzte Fall auch klingt, ist er sicherlich am idealsten. Doch werden uns in aller Regel die beiden ersten Fälle begegnen.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

  • Den Freund auf jeden Fall hochkant rausschmeißen und Kontakt vollständig abbrechen. Das ist allerunterste Schiene.
  • Der Mutter verzeihen? Vielleicht irgendwann, irgendwie. Aber erstmal wäre für mich die Sache gelaufen. Wer so etwas tut, hat offensichtlich sämtliche Muttergefühle verloren. Ich würde mich wohl innerlich sehr weit entfernen und das kaum verzeihen können.

Wenn eine Mutter ihrer Tochter den Freund verführt ist das schon sehr grenzwertig. Das ist definitiv mieser, als wenn sie sich den Typ teilen sollten.

Allerdings fürchte ich, dass du männlich bist. Und in dem Fall ist das zuerst mal eine Sache von Mutter und Freund. Sicher schwer verdaulich für dich, aber auf jeden Fall verzeihlich. Wobei ich mal davon ausgehe, dass ihr schon erwachsen seid.

Etwas genauer: ihr eigener Freund, dein fester Freund oder irgendein Freund von dir?

Meiner Mutter würde ich es wahrscheinlich sogar verzeihen, wenn die mit einen Kumpel von mir ins Bett gegangen wäre. Dem Kumpel aber eher nicht. Ist definitiv ein Verstoß genen den Brocode.

Wenn du ein Mädel bist und deine Mutter deinen Freund flach gelegt hat. Brauchst du eine neue Familie und einen neuen Freund.

Was möchtest Du wissen?