Mutter meint ich würde sie doch heiraten - Ist das mütterlicher Instinkt?

3 Antworten

Hey Spaziergaenger1, 

nun, dass viele Mütter den Gedanken besitzen, dass ihre Kinder zu einem späteren Zeitpunkt sesshaft werden könnten, ist kein mütterlicher Instinkt. Es ist vielmehr ein Wunsch, den viele Mütter haben - und Wünsche stehen nicht wirklich mit den Instinkten in Verbindung ;) 

Wenn man sich dein Anliegen durchliest, dann wird deutlich, dass du ebenfalls insgeheim den Wunsch besitzt, dass sich eure Freundschaft zu einer (Fern)Beziehung entwickelt. Dabei sind die Chancen auf eine (Fern)Beziehung bedauerlicherweise gering, da auch die Möglichkeit besteht, dass deine Freundin auch einen anderen jungen Mann kennenlernen könnte - und diese Wahrscheinlichkeit ist gegeben. Denn offensichtlich ist deine Freundin zwar zu einer Beziehung bereit. Doch nicht zu einer Beziehung mit dir, aufgrund der Entfernung - und wenn deine Freundin nun einen jungen Mann aus ihrer Nähe kennenlernen würde, so würde deine Freundin höchstwahrscheinlich, aufgrund ihrer Bereitschaft zu einer Beziehung, mit diesem jungen Mann eine Beziehung eingehen. Also erhoffe dir bloß keine Ehe mit deiner Freundin. Denn das ist schon etwas zu weit gedacht. Zumal nicht einmal die Voraussetzungen vorhanden sind. Denn die Voraussetzung für eine Ehe wäre eine Beziehung - und die wurde jedoch von deiner Freundin abgelehnt. Erhoffe dir, wie erwähnt, nicht zu viel des Guten. Berücksichtige außerdem, dass deine Freundin auch einen anderen jungen Mann kennenlernen könnte, mit dem sie eine gemeinsame Zukunft aufbauen möchte. 

Sei bloß nicht derart naiv. 

LG, Toxic38 

Mmh, ich wollte nur mal hinzufügen, dass meine Freundin schon so weit gedacht hatte. Sie hat mir immer schon davon erzählt und ich habe ihr gesagt, dass wohl die Ehe nicht das erste Ziel sei.

Das weiß natürlich meine Mutter und ich denke, da meine Freundin von mir nicht los lässt und sich jeden tag bei mir meldet denkt sie sich wohl ihren Teil.

0
@Spaziergaenger1

Also deine Freundin soll dich bereits auf eine Ehe angesprochen haben, lehnt aber eine Beziehung mit dir ab? Du merkst aber schon, dass du dich widersprichst, oder? :/

0

Hallo,

Deine Mutter weiß, dass du in deiner Entwicklung als Mann etwas hinter hinkst. Sie nennt dich zwar liebevoll Trottel, doch dahinter steht ihr Wunsch, dass du endlich für dich sorgst.

Sie sieht das Mädchen, das zielstrebig vorgeht und kein Problem damit hat, dich um den Finger zu wickeln.

Mit anderen Worten, deine Mutter sieht dich ins Unglück laufen und möchte, dass du die Augen aufmachst und deine Realität anerkennst und danach als erwachsener Mann handelst.

Kann auch Wunschdenken von Seiten deiner Mutter sein :)

Das gleiche würd ich auch behaupten :)

0
@Maleficent666

Aber sie mag sie nicht sonderlich! Sie meint sie ist zu kindisch und unterdrückt mich. Was auch stimmt, denn meine Freundin muss immer Recht haben und meine Meinung lässt sie oft nicht gelten.

0
@Spaziergaenger1

Merkwürdig. Denn in deiner Frage schreibst du, dass du dir insgeheim eine Beziehung mit deiner Freundin wünschst. 

Nun zählst du aber die negativen Seiten deiner Freundin auf und gibst deiner Mutter recht. 

Ich verstehe es daher nicht, warum du denn mit deiner Freundin überhaupt eine Beziehung eingehen wolltest, wenn du dich im Endeffekt von deiner Mutter und ihrer Entscheidung beeinflussen lassen lässt und auch noch die negativen Punkte deiner Freundin aufzählst. Wie kommt es zu solch einem plötzlichen Sinneswandel, der besagt, dass du dir nun doch keine Beziehung mit deiner Freundin vorstellen kannst? Ich meine, dass deine Freundin immer Recht haben muss, ist etwas, was du vorher auch gewusst hast. Nur zu diesem Zeitpunkt scheinst du noch keine Probleme damit gehabt zu haben, weil du deine Freundin immerhin nach einer Beziehung gefragt hast. Doch jetzt, wo deine Mutter ihre Meinung geäußert hat, denkst du plötzlich anders? Hm. Auf mich als Frau macht das einen äußerst abstoßenden und merkwürdigen Eindruck :/

0
@Toxic38

Nein, es wurde die These aufgestellt, dass es Wunschdenken von Seiten meiner Mutter ist. Das habe ich entkräftet. Und es nichts schlimmes, die Meinung zu teilen denn es stimmt halt, dass hat nichts damit zutun, dass ich trotzdem mit ihr eine Beziehung haben würde. Hat denn ein Mensch nur gute Seiten?? Was ist so falsch daran auch die Negativen zu sehen?

0
@Spaziergaenger1

Natürlich hat ein Mensch nicht nur gute Seiten. Aber es würde nicht gut rüber kommen, wenn du eine Beziehung mit einer Frau so anfängst, dass du auf die negativen Seiten der Frau achtest. Denn so wirst du keinen guten Eindruck bei Frauen hinterlassen. Wer nämlich eine Beziehung haben will, MUSS nun mal nett sein. Schlechte Seiten zeigen kann man machen, wenn man bereits zusammen ist. 

0
@Toxic38

Wenn du irgendwann mal eine Beziehung haben solltest, dann solltest du nicht allzu viel Wert auf die Meinung deiner Mutter legen. Denn erwachsene Männer, die sich von der Mutter und ihrer Meinung beeinflussen lassen, hinterlassen das Bild eines "Mamasöhnchens" - und das ist sehr abschreckend für die meisten Frauen. 

Daher rate ich dir auch, dass du mal selbst darüber nachdenken solltest, was du eigentlich willst. Ohne aber dich von deiner Mutter und ihrer Meinung beeinflussen zu lassen. Denn du wirst ja wohl in der Lage dazu sein, deine Entscheidungen selbstständig treffen zu können, oder? 

0
@Steffile

Ich denke, dass es dem Egoismus sehr nahe kommt, wenn eine Mutter die Partnerin des Sohnes sympathisch findet, der Sohn jedoch nicht. Immerhin bringt es nichts, wenn die Mutter mit der Partnerin des Sohnes klarkommt, nur der Sohn selbst nicht. Immerhin muss der Sohn ja zufrieden mit seiner Partnerin sein, und nicht die Mutter. 

Daher auch mein Kommentar; dass erwachsene Männer, die sich von der Mutter und ihrer Meinung beeinflussen lassen, das Bild eines "Mamasöhnchens" abgeben - und das wirkt auf Frauen sehr unattraktiv. 

0

Wie komm ich damit klar dass meine mutter nicht mehr richtig meine Mutter ist?

Ich kann nicht mehr. Ich (18/w) habe depressionen und meine Mutter weiss das auch. Sie interessiert sich null dafür wie es mir geht ( ob psychisch oder körperlich) einfach null.

Und das nicht nur auf die Depression bezogen, sondern allgemein. Ich war letztens krank ( Grippe ) und sie meinte mich anzuschnauzen ich solle doch besser zur schule gehen anstatt "ein auf krank zu tun" . Als ich letztens über meine Bauchschmerzen geklagt hab hat sie mur gesagt ich soll aufhören so rumzuheulen. Wenn ich sage , dass es mir eigendlich gut geht (psychisch) , sie aber meine Stimmung mit ihrer kühlen abweisenden Art verschlimmert und ich sie darauf anspreche, reagiert sie kaum oder weist mich ab.

Ich hab das gefühl das es langsam an der zeit kommt an der sie mich hasst. Sie sagt sie will sich mehr um sich kümmern, was auch voll normal und ok ist. Ich will ja nicht in watte gepackt werden aber ist die lösung dann mich wie dreck zu behandeln ?

Ich glaube ich muss mich entgültig um mich alleine kümmern aber ich komme noch nicht darauf klar, dass meine Mutter irgendwie einen sch.... auf mich gibt in letzter zeit. Deswegen hab so oft geheult und sie hat es bemerkt aber IGNORIERT.

Was soll ich machen ?

Übrigens: Feunde hab ich auch keien...

...zur Frage

Mein Freund Albaner, ich Deutsche?

Ich 19 habe eine Beziehung mit einem Albaner der 17 ist und seine Mutter ist leider gegen unsere Beziehung und er musste mit mir die "Beziehung" beenden. Also eigentlich eher gesagt wir halten die Beziehung geheim vor sein Eltern weil wir einfach nicht auseinander gehen wollen weil wir uns lieben. Wir sind auch fast 6 Monate zusammen und am Anfang war noch alles gut aber dann meinte die Mutter irgendwann zu meinem Freund das er Schluss machen soll und das die Mutter mich erstmal nicht mehr sehen will weil ich angeblich mein Leben nicht im Griff hätte und sie kennt mich nicht mal richtig. Am Anfang war sie immer so lieb zu mir und offen, ich bin auch eher zurück haltend und schüchtern deswegen wusste ich nie was ich sagen sollte. Und jetzt müssen wir uns jedes mal bei Freunden von uns treffen das wir uns überhaupt sehen können, er könnte zu mir öfters aber das problem ist das der zug echt teuer ist, wir wohnen 4 stunden mit dem zug auseinander..
Er meinte er will es ihr erst sagen wenn sie sich etwas beruhigt hat aber er meinte auch das es noch etwas länger dauern wird.. aber es verletzt einfach so das ich ihn nur noch so selten sehe und wir jetzt immer bei Freunden im Gästezimmer schlafen müssen und auf dauer geht es auch glaube nicht gut.

...zur Frage

Soll ich mit meiner Freundin mitgehen?

Ich war bei meiner Freundin und fragte, ob wir etwas am Freitag unternehmen. Sie sagte, dass es nicht geht, da sie zum Frauenarzt muss. Ihre Mutter kam hinzu und wir unterhielten uns über das Thema.

Meine Freundin findet es unangenehm und komisch. Auch soll es immer etwas weh tun. Sie soll jetzt schon ein paar Mal da gewesen sein, sich aber immer noch nicht daran gewöhnt haben.

Ihre Mutter meinte, dass es zur Gesundheitsvorsorge und zum Mädchen sein dazu gehört (wie Zahnarzt). Sie findet, dass man sich auch untersuchen soll, wenn man keine Probleme oder keinen Freund hat. Sie schickte meine Freundin hin, als sie 13 war.

Es sollen zwei junge Ärztinnen sein, die gemeinsam eine Praxis haben. Die Mutter meinte, dass es bei mir echt mal Zeit wird, dass ich mich untersuchen lasse. Sie meinte, dass ich am Freitag mitkommen soll, damit ich mal die Praxis sehe. Auch meinte sie, dass mich eine Ärztin untersuchen kann, wenn sie Zeit hat. Ich soll daher frisch geduscht sein und die Versicherungskarte mitnehmen.

Es war schon komisch sich mit meiner Freundin und ihrer Mutter darüber zu unterhalten.

Soll ich am Freitag mitgehen? Schiss habe ich schon etwas.

Liebe Grüße,

...zur Frage

Was tun wenn sowas komisches passiert?

Hallo, ich frage für eine freundin von mir, was sie tun soll. Also sie hat eine beziehung und will in ein paar monaten heiraten aber ihr Vater und die Mutter ihres Verlobten sind vor kurzem ein paar geworden. Was soll sie jetzt tun? Ihr Verlobter könnte ihr Stiefbruder werden. Wäre das nicht komisch?

...zur Frage

was haltet ihr von Frauen,die sich Kinder anschaffen,diese dann aber die ganze Woche in die Kiga oder zu den Eltern "abschieben"?

Die Frage soll natürlich kein Angriff sein!

Ich stelle mir nur die Frage,wieso manche Menschen nicht besser gleich auf Kinder verzichten und stattdessen ungehindert Karriere machen? Da gibt es ja auch Frauen,die sich Kinder anschaffen (auch alleinerziehende),diese dann aber irgendwann wegen Arbeit ihre Kinder vielleicht ein paar Stündchen in der Woche sehen (was natürlich nicht falsch ist,dass diese sich um Arbeit bemühen). Ist es in solchen Fällen nicht so,dass die Erziehung der Kinder so irgendwann total "fremdbestimmt" ist? Ist das gut für die Kinder wenn Mama die ganze Woche arbeitet und beinahe nur kurz vor dem zu Bett gehen ein Kontakt stattfindet? Ich kenne zum Beispiel eine junge Frau,die von sich selbst aus sagt,dass sie nur einen minijob ausübt,gerade damit sie auch noch etwas von ihrem Kind hat,sonst hätte sie es gleich lassen können sagt sie.

...zur Frage

"Kinder sind nicht deine Kinder, sie sind Gäste, denen du den Weg zeigst“?

Eine gute Freundin von mir erzählte, sie habe ihre Mutter umarmt und diese habe ihr darauf hin nur diesen Satz gesagt und habe ihr klargemacht, sie solle diesen nicht vergessen.

„ Kinder sind nicht deine Kinder, sie sind Gäste, denen du den Weg zeigst“

Wir wissen beide nicht wie wir diesen Satz deuten sollen, wie seht Ihr das? Von wem ist dieser Satz?
Ich denke sie meinte einfach, dass meine Freundin auf eigenen Beinen stellen stehen soll.
Meine Freundin denkt, dass ihre Mutter meinte dass sie gar nicht ihr Kind ist (was sogar auch stimmen könnte!).
Und eine 3. Freundin meint, ihre Mutter könnte meinen, dass sie ihre Tochter gar nicht liebt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?