Mutter meines Kindes verlangt Gehaltsnachweis für Jobcenter.

10 Antworten

Mit dem Sorgerecht hat der Unterhalt gar nichts zu tun. Der Unterhalt für das Kind wird anhand deines Einkommens und dem Alter des Kindes berechnet. Die Prüfung deines Einkommens darf die Mutter des Kindes regelmäßig verlangen. Und das Jobcenter will das natürlich zu Berechnung des Bedarfs auch wissen. Auch kann es noch sein, das wenn dein Kind unter 3 Jahren ist, das Jobcenter Unterhaltsansprüche deiner Ex-Freundin selbst an dich prüfen möchte.

Unterhaltsansprüche meiner Ex-Freundin an mich? Wie kann sowas sein? Wir waren ja nie verheiratet.

Abgesehen davon ist unsere Tochter 4 1/2.

0
@WarmeJacke

Bis zum Alter von 3 Jahren des Kindes bist du auch der Mutter unterhaltsverpflichtet, egal ob du verheiratest warst oder nicht.

1
@HelmutPloss

Ok gut zu wissen.

Was mir noch nicht verstehe was mein Gehalt mit dem Hartz4 von meiner Ex zu tun haben soll. Und was der Unterhalt da für eine Rolle spielen soll.

Du hast ja geschrieben: "Die Prüfung deines Einkommens darf die Mutter des Kindes regelmäßig verlangen. Und das Jobcenter will das natürlich zu Berechnung des Bedarfs auch wissen."

Bedarf = Hart4 Geld?

0
@WarmeJacke

Da deine Ex mit dem Kind in Bedarfsgemeinschaft lebt und dein Unterhalt Einkommen des Kindes ist, wird das bei der Berechnung des Bedarfes von deiner Ex und deinem Kind mit angerechnet.

1

1.) Sobald du in der Lage bist und auch den Mindestunterhalt für die jeweilige Altersstufe zahlst,kannst du das hälftige Kindergeld ( Kind unter 18 Jahren ) vom Tabellenwert abziehen und das ergibt deinen Zahlbetrag,hat also nichts mit Sorgerecht zu tun !

2.) Das ist eigentlich ganz normal,dass die Einkommensverhältnisse eines Unterhaltspflichtigen geprüft werden,weil der Unterhalt eine vorrangige Zahlung ist,die den Bedarf verringern kann,deshalb möchten sie prüfen ob du auch Unterhalt anhand deines Einkommens zahlst,denn dann können Sozialgelder eingespart werden.

Dein Unterhalt den du für dein Kind zahlst,wird auf den Bedarf deines Kindes angerechnet,genauso wie das Kindergeld von 184 €,dass ist dann Einkommen des Kindes.

Wenn du also 241 € an die Mutter zahlst,dazu die 184 € Kindergeld,sind dann 425 € Einkommen deines Kindes.

Der Bedarf deines Kindes liegt ab Januar 2015 bei 234 € Regelsatz + den Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) dieser Kopfanteil berechnet sich aus der gesamten Warmmiete geteilt durch die Personen im Haushalt.

Leben sie also zu zweit in der Wohnung,dann stünde jedem 50 % der Warmmiete als Bedarf zu.

Einkommen Kind 425 € abzüglich der 234 € Regelsatz = 191 € für den Kopfanteil der KDU - und würde dieser tatsächlich höher liegen und die Mutter keine weiteres Einkommen haben,dann würde diese Differenz als Sozialgeld für dein Kind gezahlt.

Müsstest du aber tatsächlich mehr zahlen,würde sich diese Aufstockung natürlich verringern,deshalb die Prüfung deines Einkommens.

das haelftige Kindergeld darf immer abgezogen werden und ist eigentlich fuer die Betreuungskosten des Vaters gedacht, wenn er das Kind hat. Trotzdem steht es einem zu, sobald man auch nur Mindestunterhalt leistet, selbst wenn man das Kind nie sieht. Mit dem Sorgerecht hat das nichts zu tun.

Natuerlich wird der Unterhalt auf Hartz IV angerechnet, waere anderenfalls ja auch nicht gerecht, wenn das Amt fuer das Kind bezahlen muss, obwohl es seinen Bedarf ganz oder teilweise bereits durch Unterhalt decken kann. Hartz IV deckt ja nur das Existenzminimum. Nicht nur deine Ex, auch deine Tochter ist Hartz IV Bezieher, sie sind eine Bedarfsgemeinschaft.

Kann sein, dass das Amt ueberpruefen will, ob der Unterhalt auch korrekt berechnet ist (bezueglich Einkommen des Vaters). Und bei Kindern unter 3 wird auch geprueft, ob Betreuungsunterhalt gezahlt werden muss.

Ist die Zahlung korrekt, entstehen dir keine Nachteile durch Vorlage der EInkommensnachweise. Muesstest du mehr zahlen, muss sie das Geld von dir einfordern und ihr wird ihr HartzIV gekuerzt (Info: mit 241 Euro ernaert man kein Kind, kleidet es ein und bezahlt die Heizung und anteilige Miete).

Willst du ihr die Nachweise nicht geben und das Kind ist ueber 3 Jahre, waere es auch noch moeglich, sich vielleicht ans Jugendamt zu wenden, und dort den Unterhalt ueberpruefen zu lassen, indem man sein Einkommen dort offen legt. Das sollte dem Jobcenter auch genuegen.

Ändert sich etwas am Unterhalt wenn ich das Sorgerecht abgebe?

Hallo,

habe mit meiner Ex Frau eine Tochter (bald 6 Jahre). Sie wohnt weit weg und benötigt bei allem was so ansteht meine Unterschrift und erlaubnis. Wenn ich das Sorgerecht abgebe muss ich dann mehr Unterhalt bezahlen?

mit freundlichen Grüßen

Ich

...zur Frage

Wie soll man sich gegenüber dem uneinsichtigen und drohenden Kindsvater verhalten?

Liebe Gemeinde, wir haben ein Problem bei dem es Hilfe eines Kundigen bedarf...

Meine Freundin hat ein Kind (4 Jahre) mit ihrem Ex-Ehemann, die Scheidung ist nun fast komplett vollzogen und es fehlt eigentlich nur noch die Zustellung der Scheidungsurkunde.

Es gibt Uneinigkeiten was den Umgang mit dem Kind angeht, wir (also ich und meine Freundin) wollen wirklich das beste für das Kind, wir stellen uns nicht gegen den Vater des Kindes, wir haben ihm nur aufgrund der gesundheitlichen Entwicklung des Kindes gewisse Regeln aufgestellt an die er sich halten sollte um das körperliche und geistige Wohl des Kindes nicht zu gefährden (das Kind leidet unter sehr häufig auftauchenden Fieberkrämpfen und dadurch hat sich ein gewisser Entwicklungsrückstand gezeigt, der sich vor allem auf die Sprache und das Verhalten des Kindes auswirkt, dazu sei noch gesagt das der Vater wirklich nicht weiß und auch nicht versteht was mit seinem Kind gesundheitlichen los ist). Diese Regeln müssen eingehalten werden, damit das Kind sich so normal wie nur eben geht entwickeln kann. Der Vater hält sich nicht an diese Regeln und will sich auch nicht sagen lassen, er fordert den Umgang mit seinem Kind. Regelmäßig hat er dann gezeigt das er nicht in der Lage ist sich vernünftig um das Kind zu kümmern, er wäscht das Kind nicht, Kleidung wird nicht gewechselt, auf die Ernährung wird nicht wirklich geachtet, ob oder was das Kind isst, mitgegebene Kleidung verschwindet "spurlos". Gummibärchen und Eis sind eigentlich immer drin was das Kind dann zuhause auch verlangt, regelmäßig. Dinge die Zuhause funktionierten, klappen nicht mehr wenn das Kind bei dem Vater war, egal wie lange. Toilettengang, Essverhalten, Schlafen gehen, auf die einfachsten Dinge hören, die Liste ist recht lang.... Nachdem dann meine Freundin sagte das sie das so nicht mehr zulässt und das er sich etwas überlegen müsse was er anders bzw besser machen kann, ist er zum Jugendamt gegangen und hat dort behauptet das wir bzw sie ihm das Kind vorenthält und den Kontakt verweigert, da wurde sie natürlich auch eingeladen und hat dort all diese Punkte vorgetragen, das Jugendamt konnte bzw kann da "wohl" nicht viel tun, das Jugendamt hat dann meine Freundin an eine Kinder- und Jugendberatungsstelle verwiesen, an diesen Terminen muss auch der Vater des Kindes teilnehmen, er wurde auf die Situation deutlich hingewiesen das er nicht machen kann was er will, er gelobte Besserung und der erste Termin ging vorbei... Es wurden gewisse Dinge festgelegt, z.B. das er sein Kind alle 2 Wochen (unter Berücksichtigung seiner Arbeitszeit, Schichtarbeiter) abholen darf/soll und das Kind dann auch über Nacht bleibt, das die beiden jeden Sonntag telefonieren (d.h. das ihm gesagt wurde das er dann anrufen soll, zwischen 1800 und 1900).

...zur Frage

Schulden, Kindesunterhalt und Jobcenter.

Hallo, zusammen. Ich bin geschieden und zahle jeden Monat Kindesunterhalt für unsere 17 Jahre alte Tochter an meine Ex-Frau, laut Düsseldorfer Tabelle 356 Euro in der Nettoverdienst-Klasse 2, 1501-1900 Euro. Ich habe auch noch Schulden aus einem gemeinsamen Kredit, den wir während unserer Ehe zusammen genommen haben. Den Kredit zahle ich allein ab, dadurch wurde mir nach der Scheidung der damalige Scheidungsunterhalt an meine Ex-frau entsprechend gekürzt. Ich war nur 4 Jahre verh., daher hat meine Ex sicher keinen Anpruch mehr an einen Unterhalt, oder ? Trotzdem zahle ich weiter unsere Schulden ab. Unsere Tochter lebt bei meiner Ex-Frau, sie kann nicht arbeiten, da sie vor einem halben Jahr einen Unfall hatte und noch länger krankgeschrieben ist. Daher bezieht sie ihre Versorgung vom Jobcenter. Bisher zahlte ich einen geringeren Unterhalt, mündl. abgesprochen, aber nun werden die Bestimmungen laut meiner Ex-Frau wohl strenger, das Jobcenter verlangte von ihr, sie solle von mir den Regelunterhalt fordern, also 356 Euro. Die eingegangen Beträge muss meine Ex immer nachweisen beim Jobcenter. Kann das Jobcenter meiner Ex die Bezüge kürzen oder sogar sperren, wenn von mir zuwenig Unterhalt auf ihrem Konto nachweisbar ist ? Das hat sie mir kürzlich gesagt. Ich nehme an, dem Jobcenter wird es auch egal sein, dass ich noch Schulden habe ? Was meint ihr ? Danke im voraus.

...zur Frage

Warum will die Arge (Jobcenter) den Steuerbescheid vom Vorjahr sehen?

Hallo, mein Freund und ich mussten dieses Jahr Hartz4 beantragen, da er aktuell nur einen 450Euro-Job hat und ich in Elternzeit bin. Im April ist unsere Tochter geboren. Im Juni haben wir die Leistung beantragt. Jetzt wollen die von mir einen Nachweis über den Steuerbescheid von 2014 und den Kontoauszug, wo zu erkennen ist, dass das Geld eingegangen ist. Wozu benötigt das Jobcenter das? Wird das Geld angerechnet? Ist doch aber theoretisch aus 2014, da haben wir die Leistung doch gar nicht in Anspruch genommen? Weiß das zufällig jemand?

...zur Frage

Ex hat den Antrag auf das alleinige Sorgerecht gestellt. Was nun?

Hallo liebe Community, ic brauche mal wieder Euere Hilfe. Heute bekam ich ein Brief vom Amtsgericht, dass meine Ex das alleinige Sorgerecht haben will. Eine gemeinsame Sorgeerklärung wurde beim Jugendamt damals abgegeben. Die angegebenen Gründe für den Antrag sind: 1) Wir sind nicht verheiratet. 2) Wir leben nicht zusammen. 3) Ich hatte vor 6.Monaten den Satz gesagt, dass ich mit der Übertragung einverstanden bin. 4) Nach der Trennung hat mein Interesse an meiner Tochter nachgelassen. 5) Unsere Tochter wird komplett von der Ex versorgt, da ich kein Unterhalt zahle 6) Das Jugendamt hat ebenfalls zu der Übertragung des Sorgerechts geraten.....Da ich noch studiere, ist es mir nicht möglich Unterhalt zu zahlen. Das Jugendamt weiß Bescheid. Es ist auch wahr, dass ich ca. 4.Monate meine Tochter nicht besucht habe. Anscheinend will mir die ex eins reindrücken. Kommt sie damit durch? wird es 100%ig zur Gerichtsverhandlung kommen? Ich werde Kontakt mit Jugendamt aufnehmen und mein Interesse am Sorgerecht mitteilen. War jemand schon in so einer Situation? Bitte um Hilfe !!! ;((

...zur Frage

muss mein ex unterhalt zahlen wenn ich heirate?

Hallo Also habe 4jahre mit meinem ex zusammen gelebt, , und jetzt bin ich umgezogen meim rx kümmert sich nicht um seine Tochter seit dem Umzug zahlt aber unterhalt für sie.., wir haben das geteilte sorgerecht zusammen und wenn ich meinen neuen partner jetzt heiraten würde hätte ich dann das alleinige sorgerecht? Und müsste mein ex partner für seine Tochter weiter unterhalt zahlen? Da wir beide keine Arbeit haben. bitte ehrliche antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?