Mutter macht sich zu große sorgen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist zwar schön, dass du deiner Mutter so wichtig bist, aber auch traurig, dass deine Mutter so wenig Vertrauen in dich hat. Hast du einen Vater, Geschwister, Großeltern, die mit deiner Mutter reden könnten? Sie muss akzeptieren lernen, dass die Kleinen irgendwann flügge werden.

Zu den konkreten Themen:

Sind deine Freundinnen denn solche, die sich mit 14 betrinken und Drogen nehmen? Wirken sie so? Ich hoffe nicht. Wenn nicht, dann kannst du ja mal deine Freundinnen zu dir nach hause einladen, damit deine Mutter sie kennenlernt und merkt, dass das ganz normale Jugendliche sind, die nichts illegales im Schilde führen.

Und zu dem "Willst du mit 14 schon schwanger sein" denke ich nur, das ist die blödeste Argumentation überhaupt. Wir leben im 21. Jahrhundert und deine Mutter sollte wissen, dass mittlerweile Sex nicht mehr zwangsläufig zu Schwangerschaft führt, sondern man eine Menge dagegen machen kann! (Ich denke das weißt du doch so ungefähr?) Es wäre also die Aufgabe deiner Mutter, dir rechtzeitig zu erklären, wie du eben nicht schwanger wirst. Wenn deine Mutter das nicht für nötig hältst, kannst du dich mal selbst darüber informieren, und wenn deine Mutter dieses Argument wieder benutzt, kannst du ihr super professionell erklären, wie man verhütet.

Dass sie dich bei Dunkelheit zuhause haben will, kann ein wenig verstehen. Aber jetzt im Frühling wird es ja nicht mehr um 4 schon dunkel. Wohnt ihr denn ein einer gefährlichen Gegend? Kennst du die Nachbarn vom Sehen? Wohnen andere in deinem Alter dort, die länger raus dürfen?
Du könntest deiner Mutter erzählen, dass deine Freundinnen dich jetzt oft nicht mehr fragen. Ich denke keine Mutter will, dass ihr Kind wegen sowas soziale Kontakte verliert.
Vielleicht könnt ihr euch auf eine Zwischenlösung einigen, zB Pfefferspray/Vergewaltigungspfeife (nur zur Sicherheit) und dass du dich immer an feste Zeiten hältst. Oder mal ein Selbstverteidigungskurs, eben mit der Vereinbarung, dass du dann zB eine Stunde länger raus darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nxf03
03.03.2017, 18:59

Danke erstmal für die Tipps! :) meine Mutter kennt meine Freunde und so wirken sie eigentlich nicht auf sie oder im allgemeinen. Ich könnte sie ja mal auf einen selbstverteidigungskurs, Pfefferspray,.. ansprechen und schauen was sich daraus ergibt.
Und unsere Nachbarschaft ist eine ganz friedliche Nachbarschaft,..
naja, ich werde sie dann mal drauf ansprechen und mal sehen.

Liebe grüße;)

0

Mütter sind so ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?