Mutter lässt Freundin nicht rein. Ratschläge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gebe dir im Kern der Sache schon recht...aber deine Wortwahl halte ich an manchen Stellen schon für etwas bedenklich. Ich war meiner Mutter immer sehr dankbar dafür, dass sie gut für mich gekocht hat. Aber ich würde nie auf die Idee kommen, ihr gegenüber zu sagen, dass es ihre Pflicht sei, anständig für mich zu kochen. Da kommt die Message komplett falsch rüber.

Wenn deine Mutter nichts für euch kocht, müsst ihr euch halt selbst was machen. Oder geht es um was ganz andres?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alduin952
05.09.2016, 15:56

Also erst mal danke für deine äußerst schnelle Antwort.

Nun ja , ich bin ihr mehr als dankbar, für alles was sie macht bzw gemacht hat. Und ich habe ihr auch nie iwie gesagt, dass es ihre Pflicht oder Aufgabe sei. Aber so , wie ich ihr entgegenkomme, mit allem, kann sie mir halt mit dem "bisschen" auch entgegenkommen. Es ist ja nicht so dass meine mum den ganzen Tag beschäftigt wäre. Sie ist abeitslos (krankheitsbedingt) und ist deswegen eigentlich so gut wie den ganzen Tag zuhause. Und außerdem ist es ja nicht so, als würde ich ihr nicht helfen , das wäre absolut nicht das Problem.

Zum selbst was machen muss halt auch erst einmal das zeug dafür da sein. Ich sag es jetzt mal so knallhart wie es ist, meine Mutter ist naja, ziemlich faul...

0

Du solltest mit deiner Freundin einkaufen gehen und ihr kocht dann für die Familie. Das wäre ein Kompromiss, der erst einmal das Eis brechen würde.

Es gibt viele günstige Gerichte, die gut für 5 Personen zuzubereiten sind.

Besorgt euch ein Kochbuch und macht einen Plan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alduin952
05.09.2016, 16:06

Echt guter Vorschlag und danke für die schnelle Antwort. Ich werde es auf jedenfall in Erwägung ziehen.

0

Was möchtest Du wissen?