Mutter-/Kindverhältnis anhand von Psychotest prüfen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja, teilweise wird hier ganz schön rumgehackt auf einer doch recht verständlichen Frage. Die jungen Eltern, besonders die Mütter, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben auch teilweise vergessen, dass sie auch eigenständige Personen sind. Sie sind nur noch für ihre Kinder da, und vergessen oft sich selbst. Da fehlt für mein Verständnis die Balance. So etwas ist für die Entwicklung von Kindern nicht förderlich (z.B. in Bezug auf Selbständigkeit), und für einen selbst kann sich so etwas rächen, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Wenn man vorher jahrelang nur für seine Kinder da war, und sie ziehen aus, können Eltern in ein Sinnhaftigkeitsloch fallen bis hin zur Depression. Wäre nicht das erste Mal.
Und zu den Psychotests: Meinst Du vielleicht sowas http://www.familie.de/psychotest/ ??

bergmeisterin 28.05.2009, 16:10

danke. war doch alles, was ich wollte, ein kleiner netter ankreuztest - und keine Kreuzfahrt für oder gegen Mutterschaft!

0

Versuch deiner Freundin mitzuteilen das es dich langweilt nur noch und ausschließlich mit ihr über ihr Kind zu sprechen, oder beschwichtige Sie " Kinder machen sowas" " Ist ganz normal" und wechsle dann zu einem dir wichtigen Thema. Vorschieben könntest du auch dass du dich bei dem Thema Kind schlecht fühlst und daher nichtmehr soviel über das Kind sprechen möchtest. "Dreht deine Freundin" wirklich durch bemerken das auch andere aus Ihrem Umfeld und sobald ihr euch einig seid könnt Ihr sie gmeinsam daraufhinweisen oder wirklich professionelle Hilfe einschalten. Habe leider keinen ensprechenden kostenlosen Test gefunden.

bergmeisterin 28.05.2009, 16:11

Vielen Dank aber für Deine rationale Antwort. Ist nicht jedem / jeder hier geglückt!

0

Einen Psychotest dazu kenne ich nicht. Wozu auch? Willst du deiner Freundin als Beweis die Auswertung zeigen? Das wird auch nicht viel helfen. Vielleicht musst du ihr einfach nur etwas Zeit geben. Im günstigen Fall legt sich diese Übertriebenheit wieder. Im ungünstigen Fall tritt mit ihrer Mutterschaft eine neue Seite von ihr zutage, die euch voneinander entfernt. So etwas habe ich leider schon öfters erlebt. Ihr habt dann eben völlig andere Lebensmittelpunkte und -interessen....

Du brauchst deinen Psychotest, denn deine Freundin verhält sich ganz normal. Es ist natürlich für dich als kinderlose nicht spassig, das kann ich total gut nachvollziehen, aber lass ihr noch eine Weile den Spass. Dann aber sprich sie in einer ruhigen Minute darauf an und sag ihr, dass es Zeit wird, sich auch mal wieder anderen Themen zuzuwenden, da sonst eure Freundschaft den Bach runtergeht. Es gibt natürlich auch Mütter, die in diesem Punkt unbelehrbar sind und auch leider bleiben und die gehen einem nach einer gewissen Zeit einfach nur noch auf den Keks. Da bleibt dann nur noch eines über - andere Freundin suchen oder damit abfinden.

bergmeisterin 28.05.2009, 15:54

Ich will sie als Freundin ja nicht verlieren, aber ihr zumindest mal aufzeigen, daß es noch andere Themen auf der Welt gibt. Danke für Deinen Hinweis also.

0

Ich würde versuchen, mit der Freundin ehrlich drüber zu reden, dabei deutlich machen, dass ich mich mit ihr freue und wie viel sie mir als Mensch bedeutet. Dazu gehört auch, dass du "die alte Zeit" mit ihr genossen hast und ein Stück davon zurückhaben willst. Je nach Reaktion kannst du beim nächsten übertriebenen Baby-Thema humorvoll-ironisch damit umgehen und zusammen drüber lachen. Solange das nicht abwertend ist sollte es kein Problem sein.

Ein Kind zu bekommen IST ein Wunder. Grade wenn man zum ersten Mal ein Kind bekommt, ist man von jeder Regung entzückt und findet ALLES so wichtig und großartig, was das Baby macht. Viele Frauen übertreiben dabei und vergessen, dass es auch was anderes im Leben gibt außer das Kind, und vergessen, dass sie nicht nur Mütter sind, sondern auch Frau (manche Männer machen das aber auch).

Du kannst es ihr sagen, dass sie - in deinen Augen - übertreibt und du dir auch andere Gespräche wünschst. Zudem kannst DU sie auch auf andere Gedanken bringen und Impulse geben. Oder bestimmt nur SIE worüber gesprochen wird?

Ein Psychotest ist sinnlos, was willst du damit erreichen?

Wie bist du denn drauf? Freu dich doch für deine Freundin. Es ist doch ein gutes Zeichen wenn sie soviel von ihrem Wurm spricht. Lass dir Nerven wachsen oder krieg selbst ein Kind dann kannst du das auch nachvollziehen.

Eveli 29.05.2009, 16:17

Sich mit jemandem freuen steht ja außer Frage, aber irgendwo ist auch die Grenze erreicht. Das kann man der Kinder-Habenden-Welt auch zumuten. Jeder geht mit dem Thema anders um, man kann auch tolerieren, wenn einer nicht völlig Baby versessen ist.

0

Sorry, aber ich (auch kinderlos) kann mir gut vorstellen, dass wenn man ein eigenes Kind hat es kein wichtigeres Thema mehr gibt, als das Kind.

Finde das vollkommen normal.

Eher nicht normal empfinde ich deine Aussage, klar mich interessiert auch nicht jede Kleinigkeit, aber ich freue mich als Freundin immer dadrüber das meine Freundinnen so glücklich mit ihren Kindern sind.

bergmeisterin 28.05.2009, 15:56

Wie gesagt (siehe oben) suche ich einen solchen Test mehr zum Spaß. Und außerdem freue ich mich ja auch für sie. Nur wenn wir uns treffen, und nach 3 Stunden weiß ich bescheid über die Kotfarbe ihres Kleinen im konkreten Farbverlauf der letzten 2 Wochen und sie hat mich aber nicht mal gefragt, wie es mir geht, finde ich das schon, naja, zumindest anstrengend!

0
Wolpertinger 28.05.2009, 16:03
@bergmeisterin

Das du diesen Test nur als Spaß haben möchtest, nehme ich dir nicht so richtig ab.

Ich denke er soll als Wink mit dem Zaunpfahl dienen.

Und wie gesagt, ich freue mich für meine Freundinnen und kann auch gut mal zurück treten und verstehen, das mein Leben gerade vielleicht nicht so wichtig ist für meine Freundin.

Durch einen Kind werden die Wertigkeiten innerhalb eines Lebens neu überdacht.

Wenn Du das nicht tolerieren kannst, wird die Freundschaft früher oder später schaden nehmen und sich auseinander Leben.

Was aber auch ok sein kann.

0
bergmeisterin 28.05.2009, 16:13
@Wolpertinger

kann ja sein, daß ich einen "Zaunpfahl" suche. Finde ich aber auch kein schlechtes Mittel, um eine Freundschaft wieder Richtung Normalität zu lotsen.

Das ein Kind vieles auf den Kopf stellt und Interessen verschiebt, finde ich auch normal und auch schön, aber angeblich gibt es auch noch ein Leben daneben!

0
Wolpertinger 28.05.2009, 20:05
@bergmeisterin

Nein, ich denke dass Du dich von deine Vorstellung von Normalität lösen mußt.

Das Leben deiner Freundin hat sich komplett geändert, es ist normal dass sich ihr Leben in erster Linie nur um ihr Kind dreht, das ihr Kind für sie das wichtigste ist.

Entweder eure Freundschaft schafft es, sich neu auszurichten oder aber sie zerbricht.

Ich habe beides schon erlebt, also Freundschaften die sich verändert haben, wo wir trotz Kind eine neue gemeinsame Basis gefunden haben und ich habe Freundschaften erlebt wo das einfach nicht funktioniert hat.

Wenn ich eins gelernt habe ist es, dass man die Freundschaft nur mit viel Verständnis retten kann, das es Zeit braucht bis dass sich eine neue Basis findet.

Aber die Holzhamer Methode geht nach Hinten los, ganz bestimmt.

0

Was möchtest Du wissen?