Mutter-Kind-Kur zum 2.Mal abgelehnt! Was kann man tun? war schon jemand vor dem Sozialgericht?

8 Antworten

Ich habe damals eine Mail an die "Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten" (heiß tatsächlich so, musst Du mal googlen) geschrieben und ihr den ganzen Schriftverkehr per *.pdf-Dateien gemailt. Der Krankenkasse habe ich diese Mail in Kopie geschickt. Drei Tage später hatte ich meine Mu-Ki-Ku. Probier es einfach mal aus. Ich drücke Dir die Daumen (und die großen Zehen).

Toller Tipp - DH

0

Ich hatte jetzt das gleiche Problem auch der Wiedersspruch wurde abgelehnt jetzt hat meine Hausärztin selbst beim medizinischen Dienst angerufen und ich bekomme die Kur für mich und meinen Sohn jetzt kommt der nächste Hammer meine Tochter 12 j alt darf nicht mit-#hallo ich bin allein erziehend die können doch nicht verlangen das ich sie solange allein lasse das geht wohl nicht-also kam ich auf die Idee beim Jugendamt anzurufen die haben mir geraten die Aok anzuschreiben was es kostet meine Tochter mitzu nehmen sie werden es bezahlen-jujuh dachte ich- so jetzt warte ich aber schon seit 4 Wochen auf eine Antwort-sobald ich auf Kur war werde ich schnellstmöglich schauen das ich eine neue Krankenkasse finde weil mir reicht es einfach

Ich bin gerade an der gleichen Stelle wie du und kann die fadenscheinige Reaktion der Barmer überhaupt nicht nachvollziehen. Psychosomatische Aspekte werden mir zwar zuerkannt, doch der deutliche Zusammenhang mit der Mutterrolle ignoriert, obwohl ich in einer dreiseitigen Schilderung genau das deutlich gemacht hat. Mir wurde jetzt empfohlen, das ganze öffentlich zu machen. Gerade jetzt, wo die Krankenkassen alles umstellen, ist das für jeden KK nicht sehr erfreulich. 'Bild hilft'. Bin bin trtzdem irgendwie hilflos.

Krankenkasse wechseln trotz Klage beim Sozialgericht?

Hallo Zusammen,

da meine jetzige Krankenkasse drei Mal abgelehnt hat. (Sozialmedizinisches Gutachten)., habe ich Klage beim Sozialgericht eingereicht. So dass die zuständige Krankenkasse die Kosten einer Behandlung übernehmen soll.

Da nun auch bei meinem Mann eine Behandlung abgelehnt wurde. Wir haben beide die gleiche Krankenkasse, möchten wir gerne wechseln.

Ist das ohne weiteres möglich, obwohl momentan ein Klage bei dem Sozialgericht läuft? Hat "die Alte" Krankenkasse die Kosten mit der Angelegenheit beim Sozialgericht dann zu zahlen, oder ist ein Wechsel momentan nicht angebracht?

Bedanke mich schon mal für Eure Antworten.

...zur Frage

welche krankenkasse ist auf übergewichtige spezialisiert und hilft bei ner kur aufgenommen zu werden

Ich habe jetzt seid knapp 3 Monaten versucht durch meine Krankenkasse (knappschaft) bei einer erwachsenen Kur aufgenommen zu werden, für Adipositas. Und ich habe auch etliche begründungen (schriftlich) genannt wieso diese Kur für meine Gesundheit förderlich sein sollte. Und jetzt habe ich nach einem Wiederspruch die zweite ablehnung bekommen.Ich hatte da auch angerufen wieso das abgelehnt wurde. Der Sesselfutzi der wahrscheinlich noch nie dick war hat gemeint das es nicht notwemndig sei. Dann habe ich gefragt "also sind chronische kopfschmerzen, gelenk und rückenschmerzen hervogerufen duch den übergewicht kein grund eine kur zu genehmigen?" Und er hat geantwortet "genau" Ich hatte da wirklich den Verstand verloren und habe ihn auch angemotzt und ihn gesagt das ich dadurch auf dauer Geschätfunfähig werden kann. Er hat mich gefragt wer das denn sagt das es so wäre. Ich habe dann gesagt "meine hausärtzte, alle vier, unabhängig voneinander" Danach wusste er nicht mehr was er noch sagen sollte. Jedenfalls jetzt suche ich eine Krankenversicherung der sich auch dafür einsetzt. Nach meinem Wiederspruch habe ich nämlich ein Brief bekommen auf der steht das es zur Rechtsabteilung weitergeleitert worden ist. Davon erhoffe ich mir nicht mehr viel. Welche Krankenkasse setzt sich denn dafür ein? Ich wieg bei einer größe von 177cm um die 126Kg und habe obwohl ich die Tabletten einnehme immernoch Kopfschmerzen.

...zur Frage

Widerspruch Krankenkasse

Hallo zusammen, ich muss einen Widerspruch bei der Krankenkasse einlegen, da mein Antrag auf Liposuktion abgelehnt wurde. Welchen rechtlichen Hintergrund hat es das Widerspruchsverfahren vorläufig ruhend zustellen? Ich möchte nämlich erst Widerspruch einlegen und Akteneinsicht einfordern und danach erst die Stellungnahme schreiben. Mir wurde hierzu empfohlen, dass Widerspruchsverfahren als vorläufig ruhend zu beantragen. Es wär toll wenn mir jemand was dazu sagen könnte :-)

...zur Frage

Kurzurlaub während Arbeitsunfähigkeit erlaubt?

Darf ich während einer längeren Arbeitsunfähigkeit (aufgrund von Burnout/Depressionen) einen Kurzurlaub innerhalb Deutschlands verbringen? Muss ich die Krankenkasse darüber informieren oder vorher fragen? Was passiert, wenn ich mir an der Ostsee ein Bein breche? Riskiere ich dann mein Krankengeld?

Und muss ich der Krankenkasse mitteilen, wenn der Rententräger eine Kur abgelehnt hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?