Mutter Kind Kur im Winter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

hab da was für Dich gefunden.

Frauen haben ein Wahlrecht, in welcher Einrichtung sie eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kur verbringen möchten. Sie müssten eventuell anfallende Mehrkosten nicht bezahlen, wenn ihr Wunsch nach einer bestimmten Klinik berechtigt ist. Darauf weist das Müttergenesungswerk in Berlin hin. Es gebe jedoch Krankenkassen, die Mütter mit Verweis auf das Wirtschaftlichkeitsgebot zu einer Zuzahlung aufforderten. Dieses Verfahren entspreche nicht den gesetzlichen Bestimmungen.

Paragraf 40 SGB V gilt nicht für Reha-Maßnahmen bei Müttern

Das Wunsch- und Wahlrecht der Versicherten ist im Sozialgesetzbuch (SGB) geregelt. Paragraf 40 SGB V schreibe zwar vor, Versicherten Mehrkosten in Rechnung zu stellen, wenn sie sich für eine Einrichtung entscheiden, für die es keinen Versorgungsvertrag mit der gesetzlichen Krankenversicherung gibt, erklärt Ann Marini, stellvertretende Pressesprecherin beim GKV-Spitzenverband. Dieser Passus gelte aber nicht für Reha-Maßnahmen bei Müttern (Paragraf 41 SGB V). Berechtigte Wünsche der Versicherten müssten bei der Bewilligung berücksichtigt werden.

wenn Du mehr wissen willst, siehe Link

http://eltern.t-online.de/mutter-kind-kur-frauen-haben-wahlrecht-bei-klinik/id_41361188/index

welche Monate Du möchtest, frag doch mal bei der KK nach!

Guten Morgen Rumboracki,

meine Mutter war mit einer Schwester von mir auch mal im Winter in so einer Mutter-Kind-Kur. Auf dem Feldberg. Allerdings war meine Schwester da noch nicht schulpflichtig.

Aber wenn Du mit "für mich sind das die finstersten Monate" meinst, daß es Dir in dieser Zeit am schlechtesten geht, gibt es bestimmt eine Möglichkeit, das Kind in dieser Zeit von der Schule freistellen zu lassen.

Sprich mit Deinem Hausarzt und dem Rektor der Schule offen über Deinen Terminwunsch.

Alles Gute

Kitty73

Was möchtest Du wissen?