Mutter Kind Heim? Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du noch minderjährig bist müssten sich wohl deine Eltern als deine Erziehungsberechtigte für dich mit ins Zeug legen. Ihr müsst dem Amt klarmachen dass das Kind jederzeit gut versorgt wird, ein neues Gutachten ist sicher von Vorteil, in zwei Jahren kann viel passieren. Den Beschluss zu sehen darauf solltest du bestehen- mit den Eltern. Von Kindeswohlgefährdung kann man auch nicht sprechen- du hattest ja noch nie die Chance dich um deine Kind zu kümmern, vom Amts wegen hat man sich auch gar nicht bemüht dir die Möglichkeit gegeben zu beweisen dass du es schaffst. Ich denke ihr solltet euch mal von einem Anwalt beraten lassen. Allerdings solltest du deiner Erkrankung wegen auch sehr selbstkritisch sein.....Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shelly1012
04.09.2013, 15:03

Ich bin 19.

0

Erstmal möchte ich dir sagen, dass ich vollstes Verständnis für jede Mutter habe, die ihr Kind gerne bei sich aufwachsen sehen möchte und die darum kämpft.

Das Problem, das ich hier sehe, ist, dass das Jugendamt an erster Stelle derzeit sieht, dass du dich "ihren" Vorgaben verschließt, d.h. du nicht bereit bist, vollumfänglich mitzuarbeiten.

Sie scheinen dir ja einen Platz angeboten zu haben, den du abgelehnt hast (warum eigentlich?)

Oftmals hat das Jugendamt gründe, einen platz weiter weg von der Ursprungsfamilie einer jungen Mama zu wählen, gerade dann, wenn die junge Frau krank ist.

Siehst du gar keine Möglichkeit, dich erstmal vollumfänglich auf das Angebot vom Jugendamt einzulassen und in die Einrichtung zu gehen, in der sie dich am liebsten mit deinem Baby sehen möchten?

Das wäre sicherlich im Moment die einfachste Lösung, damit du den intensiven Kontakt mit deinem Baby pflegen und eine Beziehung zu ihm aufbauen könntest ... später könnte man dann sehen, ob du nicht in eine andere Einrichtung oder auch nach Hause "entlassen" werden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shelly1012
04.09.2013, 15:04

ICh habe den Platz nicht abgelehnt. Es ist in naher Zukunft kein Platz frei. Die wollen das eine HEim und die haben bis März nichts frei. Jedoch bekomm ich ihn gar nicht mehr wenn ich bis Oktober nicht im Heim bin. ICh habe 6 andere Heime rausgesucht die genauso aufgebaut sind, interssiert die nciht.

0

solange du krank bist, ist das kind wohl bei dir nicht so gut aufgehoben http://www.gutefrage.net/frage/borderlinewohngruppe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shelly1012
04.09.2013, 15:02

Jeder 2. Deutsche ist depressiv. Ich sehe mein Kind in der Woche 3 Std und reisse mir den Ar**** auf das ich mein Kind bekomme. Ich misshandel ihn ja nicht. Das unterstellen die mir.

0

Was möchtest Du wissen?