Mutter keine Zeit für mich?

5 Antworten

Hey Du.

Ich finde, daß erstmal schon aus den bisherigen Antworten einiges hervorgegangen ist, was Dir bissl was aufzeigt, was Du probieren kannst. Auch wiederholt meinetwegen.

Traurig ist das auf jeden Fall, wie Du deinen Alltag und den Umgang deiner Mutter mit Dir und Dir gegenüber beschreibst. Daß Du damit nicht allein dastehst, ist zwar auch klar - wie auch schon aus anderer bisheriger Antwort an Dich herauszulesen - aber es gibt aus meiner Sicht da nichts schönzureden, also solche Situation aller Betroffenen nicht runterzureden oder irgendwie tröstend zu verarbeiten. Hier steht jeder für sich ja schließlich - so, wie Du eben auch - alleine da. Hoffentlich lässt sich eine für Dich passende Lösung finden.

Die Idee von "Fraenzikuss" finde ich trotzdem schon mal als sehr guten Ansatz. Aufschreiben oder Ausdrucken, was Du hier als Frage geschrieben hast. Ich von meiner Seite aus, würde das an deiner Stelle sogar um alle Antworten ergänzen, die Du insgesamt bekommen hast. 

Insgesamt kommt es auf den Hergang der Familienangelegenheiten, die Grundsituation deiner Eltern überhaupt erstmal an. Der Werdegang deines Vaters und deiner Mutter gemeint, inklusive dann auch den Verlauf deiner Geschwister mit gemeint. Das mußt Du alles nicht erst schreiben - das ist nur für Dich wichtig, um die Situationen aller Beteiligten für Dich verstehen zu lernen. Das entschuldigt natürlich noch lange nicht das Verhalten deiner Mutter Dir gegenüber. Völlig klar.

Mir persönlich, ohne daß mich das offiziell etwas angeht, wäre mir allerdings erstmal wichtig zu wissen, wie alt Du bist. Teenager erscheint mir logisch, allerdings gibt es da schon auch bei einer 13-jährigen anderen Handlungsbedarf, als bei einer 18- jährigen. Hoffe, Du verstehst wie ich das meine.

Bevor ich auf den Kommunikationsversuch auf deine Mutter zu gemeint komme, möchte ich Dich an dieser Stelle erstmal grundsätzlich und inständig bitten, nicht aus Trotzigkeit oder Unverständnis oder Verzweiflung, Wege zu gehen, die völlig ungesund sind.

Trotzigkeitsversuche in Form von schiefen Gedanken und oder Drogen etc. gemeint, solltest Du aus Rücksicht auf Dich selbst strikt unterlassen. Nur um Dir Glücks- oder Gemeinschaftsgefühle zu verursachen, die Du von deiner Mutter eben nicht erwarten kannst, gibt es ganz viele Möglichkeiten, die Du für Dich ausschließlich in Betracht ziehen kannst.

Was ich eben mit falschen Kontakten, Begebenheiten, oder fälschlicher Gefühlsverschönerung meine, ist das, was Vielen dann leider in den Sinn kommt - eben aus der Verzweiflung oder Mißachtung der eigenen Persönlichkeit heraus. Bedenke und beachte also bitte, daß eine Persönlichkeit bist, auch wenn Du eben in einer Schieflage innerhalb deines Teenagerdaseins steckst. Du bist nicht nur einfach ein vernachlässigter Teenager, sondern auch eine Persönlichkeit. Vergiß das bitte nicht - Du hast sogar weit mehr für Dich schon erreicht in diesem Moment, als Du selbst womöglich wahrnimmst.

Du hast um Hilfe gebeten, anstatt den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen - Dich meinetwegen fallen zu lassen oder gehen zu lassen, hast Du nicht getan! Aus der aktuellen Beachtungslosigkeit deiner Mutter und auch Geschwistern gemeint heraus. Etc. Dies zeichnet Dich schon mal als fähigen Menschen aus. Du denkst mit und auch weiter, nehme ich an.

Hiermit würde ich Dir also - unabhängig von womöglich vergeblichen Beachtungswunschversuchen an deine Mutter - empfehlen, Dich aus deinem Alltag neben Schule oder Ausbildung heraus, Dich mit Freunden oder Bekannten, auf spezielle Freizeittätigkeiten in großer Gesellschaft zu konzentrieren. Hierbei zählt meinetwegen eine womöglich caritative, legal kirchliche Gemeinschaft (möchte Sekten damit ausschließen, anders wars nicht gemeint) dazu oder das Technische Hilfswerk, Jugendfeuerwehr etc. Es gibt viele Vereine mit Hobby-Charakter usw. - schaue hierbei was Dich wirklich interessiert, was deine Hobbies sind, was Dir in deiner Freizeit so Spaß machen würde und Dich ausfüllt.

Womöglich lernst Du dabei auch einen Freund schätzen und lieben, mit dem andere Freizeit auch anders zu gestalten ist letztendlich.

Natürlich ersetzt dies nicht die gemeinsam zu verbringende Zeit mit deiner Mutter - würde aber einen sehr gesunden Weg aus deiner Einsamkeit grundsätzlich erstmal bedeuten.

Ohne die Kinder mißachten zu sollen, könnte die Situation deiner Mutter bedeuten, daß Sie nun gewisse Freiheiten genießen möchte, die Ihr bisher vielleicht verborgen waren oder blieben - trotzdem sollte man die eigenen Kinder nicht wie Möbel in der Gegend stehen lassen oder in der eigenen Emotionalität ertrinken lassen. Das ist mehr als nur unfair, respektlos und unverantwortlich - auch wenn deine Geschwister schon aus dem Haus sind und Du selbst sicherlich wohl sehr selbständig bist.

Dies kannst Du alles deiner Mutter gern mitteilen oder zeigen, ausdrucken usw. und Sie darf sich auch gern vertrauensvoll an mich wenden, wenn Sie das möchte. Sie darf auch gern mit mir meckern oder mich zudisskutieren wollen. Ne große Chance mich kleinzukriegen hat Sie da sicher nicht, weil ich bin ein Mann, 40 Jahre alt. Ich habe zwar keine eigenen Kinder, aber eine Mutter, die trotz aller entstandenen Probleme in den ganzen Jahren, meine Schwester und mich niemals in die Ecke gestellt hat oder Ähnliches.

Daher hab ich zu deiner Problematik eben eine besondere Meinung. 

An dieser Stelle höre ich erstmal auf - weil langer Text wieder. Oder?

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern.

Ich hefte zum Schluß noch ein Video von "Schiller" mit an. "Sehnsucht" (mit Xavier Naidoo)

https://youtube.com/watch?v=GofyPo6bA_I

...und instrumental - Live in Concert

https://youtube.com/watch?v=vu7fX5KEUgY

Soweit meine Gedanken und Ausführung zu deiner Anfrage. Freue mich über Rückmeldungen. Bis dahin, lass es Dir gut gehen und denke bitte daran - es ist nicht immer alles nur zum Verzweifeln, manchmal ergibt sich auch eine neue Chance oder ein neuer Blickwinkel.

LG ChloeSLaurent

Meine Situation ist ähnlich wie deine...meine Mutter arbeitet sehr lange und wenn sie nach Hause kommt geht sie mit den Hunden raus und direkt danach auf die couch mit ihrem handy...wenn ich ihr was von meinem tag erzähle hört sie mir garnicht zu und es interessiert sie nicht. Was mich auch sehr ärgert  ist das sie mir nach der arbeit nichts zu essen kocht und wenn überhaupt dann  fertiggerrichte...zusammen unternommen und gelacht haben iwr eigentlich nie wirklich. Das habe ich nur mit meinem  Vater aber zu dem habe ich schon lange keinen Kontakt mehr. Zu Hause telefoniert sie auch immer mit meiner Oma und ihren Freunden,aber weil es schon immerso war bin ich es langsam gewöhnt und nehme es einfach so  hin wie es ist:) ich denke das deine Mutter vielleicht einfach ziemlich verliebt ist und du mal versuchen solltest mit ihr zu sprechen. Auch wenn esvielleicht nicht so einfach ist aber sag ihr wie du dich fühlst und das dir das sehr wichtig ist. Etwas anderes wüsste ich leider auch nicht aber ichhoffe für dich das bald wieder alles  gut wird :)

Traurig, daß dies so häufig vorkommt.

Auch wenn deine Antwort dieses Negativ widerspiegelt, wie die Situation von "selinaxq" - Danke von meiner Seite für deine tolle Antwort. Somit hast Du Verständnis für ihre Situation rübergebracht. Selbst das kann sehr wichtig sein, im Umgang mit so einer Situation. Vielleicht auch für Dich.

LG ChloeSLaurent

2

Wie wäre es wenn du mit deiner Mutter und ihren Freund zusammen an einen Tisch sitzt und ihr zusammen darüber redet? Sag deiner Mutter direkt mit klaren Worten was du fühlst. Lass ihr keine Möglichkeit auszuweichen und zeig ihr wie ernst es dir ist.

Freund überreden dass ich bei ihn kann?

Also mein freund ist arbeiten und ich habe bald Ferien. Er wohnt bei seiner Mutter aber seine Mutter möchte nicht das ich solange in ihrem Haus alleine bin.

Wie könnte ich ihn überreden mit seiner Mutter nochmal zu reden,?

Oder wie kann ich auch ihn überzeugen?

...zur Frage

Meine Freundin wirft mir meine Schwächen ständig vor-unterstützt mich nicht! was tun?

He Leute! ich hab wieder eine Frage und zwar hab ich neulich mit meiner besten "Freundin" gestritten per SMS und ich denke sie ist ein bisschen zu weit gegangen! Ich hab ihr vor einem halben Jahr ca. erzählt dass es mir überhaupt nicht gut geht und ich große Provleme mit meinem Selbstwertgefühl hab und ich mich selber voll fertig mach weil ich total verzweifelt bin! (das hab ich in einer anderen frage genauer erklärt) Ich hab sie gebeten mich vielleicht zu unterstützen weil ich sonst KEINE Freunde hab ! aber es ist überhaupt nichts zu sehen davon!

Sie verachtet mich vor den anderen und hat null Respekt vor mir! oder erzählt Sachen allen und wenn ich danach frage sagt sie: das erzähl ich dir nicht! Auf jeden Fall hab ich ihr das heute geschrieben und daraus wurde eine lange Diskussion! bis sie einen Tick zu weit gegangen ist (meiner Meinung nach) und geschrieben hat: " Sei doch einmal wie jeder andere NORMALE Mensch" und " Mach das dochmal wie normale Meschen es tun" UNd "das geht mich doch nix an sweety" und das "sweety" war ironisch! aber während ich dieses "Argument" gelesen habe hab ich zum weinen anfangen müssen, weil sie mir das quasi nochmal unterstrichen hat! sie hat mir das nochmal vorgeworfen das ist das nicht kann! und das ich anders bin bzw keine Freunde hab,... es ist dadurch einfach alles nochmal hochgekommen, was ich eig versucht habe runterzuschlucken!

ich glaube weil sie beliebt ist und viele Freunde hat ist ihr eine Frwundin mehr oder weniger quasi auch egal! Ich mein schreibt man sowas zu einer Person wo man eh weiß wie es ihr geht? :( Ich habe in dem Momeng bemerkt dass ich dann eigentlich gar keine Frwubde mehr hab!

aber meine Frage ist ob man sowas schreibt? und was ich machen soll....

...zur Frage

Ich fühle mich zuhause nicht mehr wohl was kann ich machen?

Ich fühle mich aufgrund des neuen (alten) Freundes meiner Mutter nicht mehr wohl zuhause. Die waren Schonmal zusammen und auch da habe ich ihn wirklich gehasst und das aus guten Gründen. Nun sind sie wieder zusammen auch wenn meine Mutter damals meinte sie lässt sich niemals wieder auf ihn ein..naja und nun bin ich nicht mehr gerne zuhause bei meiner Mutter. Der Freund ist zwar nie bei uns wenn ich da bin aber für mich ist meine Mutter nun jemand anderes. Keine Ahnung das ist schwer zu beschreiben aber ich verbringe nicht mehr gerne Zeit mit ihr und bin nicht gerne zuhause. Was kann ich machen?

...zur Frage

Mutter überlastet; wohin mit dem Kind.

Meine Tochter ist jetzt seit über 7 Monaten Mutter. In der ganzen Zeit, hat Sie das Kind, beinahe alleine versorgt. Da Ihr Freund noch bei Ihr wohnt aber immer Stress macht; ist Sie ganz kurz, vor dem Ausrasten. Welche staatliche Organisation, kann Ihr das Kind, für einige Zeit abnehmen?

...zur Frage

Fühle mich von meiner Mutter allein gelassen

Meine Mutter vernachlässigt mich total sie ist 3 mal in der Woche bei der Dialyse und nachts arbeitet sie, was ich ja verstehe, aber sonst ist sie immer bei ihrem Freund und bezahlt ihm auch noch alles von meinem Kindergeld. Sie kommt in der Woche vielleicht 3 Stunden nach Hause und dann sitzt sie am PC, telefoniert mit ihrem Freund oder schläft. Ich komme gar nicht dazu mit ihr zu reden und mein Vater traut sich nicht mit ihr zu reden. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?