Mutter ist ins Pflegeheim gekommen. Wer zahlt die Wohnungsauflösung?

3 Antworten

Du - wenn du die Wohnungsauflösung von einer Firma professionell machen lassen willst. "wer anschafft, zahlt" ;) Aber so eine Wohnungsauflösung kann man auch sehr günstig selber machen. Sortiere alles aus, was du behalten willst. Dann veranstaltest du in der Wohnung direkt einen "Wohnungsauflösungs-Flohmarkt" und verkaufst alles zu günstigen Preisen. Die restlichen Möbel verschenkst du oder lässt sie vom Sozialamt abholen, als Möbelspende sozusagen. Mit dem Geld, das du verdient hast, kannst du die Wohnung streichen lassen.

Das muß die Mutter bezahlen.

Sofern die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind, wird wohl die entsprechende Behörde in Vorleistung gehen und dann versuchen, das Geld von der Familie einzutreiben.

Deine Mutter oder die Angehörigen.

Was möchtest Du wissen?