Mutter ist anhänglich...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke, Deine Mutter fällt es sehr schwer loszulassen. Keine Mutter, die ihr Kind liebt gibt gerne ihr Kind her, das tut weh. Aber, sie muss auch Deine Entscheidung akzeptieren und lernen loszulassen. Bist Du Einzelkind?...dann ist es natürlich für Deine Mutter noch schwieriger. Versuche auch Deine Mutter zu verstehen. Wohnt Dein Vater weit weg von Deiner Mutter? Du wirst sie ja vermutlich regelmäßig besuchen, wenn Du bei Deinem Vater lebst-oder? Rede doch mit Deiner Mutter mal in Ruhe über Eure Gefühle und zeige Deiner Mutter, dass du sie trotzdem liebst. Vlt. hat sie auch Angst nicht geliebt zu werden von Dir...

Wenn deine Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, bestimmt sie wo du lebst. Fragt sich ob dein Vater dich auch will und realistisch in der Lage ist, für dich sorgen kann.

Moin! Hat sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. das alleinige Sorgerecht (was eher unwahrscheinlich ist bei letzterem) so darf sie es dir verbieten, andererseits solltest du vllt. erstmal mit deinem Vater darüber sprechen damit ihr eine gemeinsame Lösung findet, deine Mutter macht das auch nur weil sie dich liebt und dich schützen will, wenn du dann plötzlich weg bist wird ein großer Teil in ihrem Leben fehlen, glaub mir, auf ein Mal allein im Haus zu sein ist schrecklich,.. Macht gemeinsam etwas ab damit keiner irgendwie traurig ist und versicher dich echt nochmal dass es deiner Mom echt gut geht, ich denk das wird sie sonst schon emotional fertig machen.. pass auf sie auf. ;)

Natürlich kann sie das erstmal verbieten nur kommt sie damit nicht weit ! Du kannst mit deinem Vater zum Jugendamt gehen und hast du gute Chancen das du zu ihm kommst !

kan ja aber auch sein dass der mutter vorm gericht das kind zugesprochen wurde... dann hat dre vater nix z melden

0
@Goodnight

Deshalb steht da ja auch gute Chancen und nicht auf jeden Fall

0

Nur wegen des Umzugswunsches gleich vor Gericht? Was glaubstn warum die Mutter das macht? Aus Hass?! Sicher nicht. Und solang es ihr zuhause auch gut geht wird da vor Gericht auch keine Entscheidung getroffen, weder mit Jugendamt noch sonstwie - sie ist ihre MUTTER und es wird immer entschieden wie es für das Kind am sinnvollsten ist, sie ist bei ihrer Mutter aufgewachsen also wird sie dort auch verbleiben bis die Mutter einwilligt. ;)

0
@Katzenfoen

blah blah blah ! steht bei mir irgendwas von Gericht ! Auch wenn es dir nicht passt aber die Jugendämter hören heutzutage auf Kinder ! Mütter haben nicht mehr die Alleinherschaft auch wenn es dir nicht passt, die Zeiten sind zum Glück vorbei !

0

tja abnabelung von der mutter als tochter ist eh schwierig wenn man ein gutes verhältnis hat. mit 12 für die mutter umso mehr....hoffentlich klärt sich das für euch im ruhigen und nicht mit hilfe von ämtern ^^

eben. Man sollt ja auch vllt. mal nicht nur an sich denken sondern auch an die Mutter, ich gehe mal fest davon aus dass sie den Großteil ihres Lebens nur mit ihrer Mutter verbracht hat und die Mutter dann ganz allein sein wird, vom Einen Tag auf den Anderen, der Vater hingegen hat es quasi selbst so "entschieden" - er ist es quasi schon "gewohnt" allein zu sein..

0

kommt drauf an... ist sie allein eziehingsberechtigte?

...oder hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht....

0

Was möchtest Du wissen?