Mutter hat angstörungen, hab kein verständniss mehr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Jonas,
Deine Mama hat wohl erst vor kurzer Zeit zwei schlimme Süchte besiegt und sie möchte Dir den Weg ersparen und sieht eine schlimme Zeit auf Dich zukommen. Dann wurde sie verlassen und zwar ja nicht nur von Deinem Vater, sondern auch von Euch. Sie wird wegen den ganzen Jahren, die sie an ihre Abhängigkeit verloren hat nun so bitter bereuen, wo sie wieder über einen klaren Blick verfügt.

Dass sie Euch so sehr hinterher telefoniert und auch rennt, ist nur der Ausdruck, dass sie sehr darunter leidet und einfach fürchterliche Angst hat, dass sie Euch noch mehr verliert und somit klammert sie ganz fürchterlich.

Wenn Du nicht möchtest, dass sie Deine Schränke und Taschen durchsucht, dann geht doch einfach zum Essen zu ihr, dann hat sie die Gelegenheit nicht.

Es muss Dir aber auch nicht peinlich sein und wenn Jemand einen dummen Kommentar ablässt, dann sagst Du halt, dass Deine Mama Dich unendlich liebt, weil Du so ein toller Junge bist.

Du musst ja auch nicht ständig über das Handy zu erreichen sein und vielleicht ist es möglich die Anrufe Deiner Mutter zu einer Mobilbox weiterzuleiten und Du besprichst die entsprechend nur für sie.

Drangsalieren oder mit Vorwürfen überhäufen solltet ihr sie nicht, denn hinterher fällt sie wieder in ihr altes Suchtverhalten. Schaue doch mal, ob Du nicht mit einer Psychiatrie im Krankenhaus reden kannst und ob die nicht schlaue Tipps für Dich haben. Du musst Dich dort ja nicht ausweisen und frage eben, ob sie einfach mal so ein wenig Zeit für Dich hätten.

Eine Verhaltenstherapie wäre ganz bestimmt angebracht und die kann ambulant gemacht werden, doch sind die Wartezeiten dort sehr lang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einen Familien Berater beantragen für ein paar Monate. Danach schauen ob es besser geht, wenn nicht dann maximal 7-10 Tage mit einen Psychologen reden. (Hier ist deine Mutter gemeint) Danach müsste es besser sein. Und außerdem vllt. muss sie sogar nur 2-3 Tage zum Psychologen, weil sie ist ja nicht wirklich krank. Wenn ihr es so nicht eingehen wollt, müsst ihr eure Mutter trainieren euch nicht anzurufen, nach der einem hartem Schultag nicht erschöpft, sondern fröhlich und glücklich reinkommen, damit eure Mutter sehen kann das es nicht so übel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, wir können dir da leider nicht helfen. das müsst ihr in der familie schon selber regeln oder deine mutter braucht evtl. professionelle hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch es zu verstehen du musst es so hin nehmen ist deine mutter sie macht sich halt sorgen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JonasAsk 30.05.2016, 15:09

Das is doch nicht mehr normal..

0

Sie muss in Therapie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JonasAsk 30.05.2016, 15:04

Ja, sie macht es aber nicht, weil sie ihre arbeit verlieren würde.

0
JonasAsk 30.05.2016, 15:08

weil sie früher schon oft genug, in Therapie war! wegen alk, wegen soizit verauche, wegen Depressionen, wegn Tabletten.

0
conelke 30.05.2016, 15:10
@JonasAsk

Das erklärt aber nicht, warum sie ihre Arbeit verlieren sollte. Sie kann auch Einzelstunden bei einem Psychologen nehmen - ihren Arbeitszeiten angepasst.

Scheinbar schafft es Deine Mutter nicht ohne professionelle Unterstützung. Wenn Ihr mit der Situation so nicht weiterleben wollt und könnt, müsst Ihr Beiden ihr ein Ultimatum stellen - egal wie dies aussehen mag. Entweder sie macht eine Therapie oder...

0

Was möchtest Du wissen?