Mutter hasst Vater und mich automatisch auch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist weder zu weich... noch musst du für einen Elternteil Stellung gegen den anderen beziehen.

Eltern lassen sich bei einer Scheidung nur voneinander scheiden, weil sie sich gegenseitig nicht mehr lieben - das trifft aber nicht auf ihre Kinder zu... Die emotionale Beziehung zu den Kindern bleibt weiter bestehen, egal, bei welchem Elternteil diese leben....

Leider "benutzen" viele Eltern - oft auch unbewusst - ihre Kinder gegen den Ex-Partner... ohne zu berücksichtigen, was sie einem Kind damit antun können, in welche Zwickmühle sie es damit ggf. bringen...

Du solltest deinen Eltern - beiden  - klar machen, dass du dich nicht für ihre gegenseitigen Schikanen oder Demütigungen etc... missbr lässt. 

Teile der Mutter mit deiner Mutter, dass du deine Beziehung zum Vater nicht von ihren Launen oder Erwartungen bestimmen lässt...

Teile dem Vater mit, dass er seine Spielchen gegen die Mutter nicht in deinem Beisein vollziehen soll....

Was zwischen einer Mutter und deinem Vater passiert sollte im Normalfall nie Sache des Kindes sein. Ich finde du solltest selbst entscheiden was das richtige ist. Die Anweisung deiner Mutter, dass du deinen Vater für eine Entschuldigung bitten sollst, für ein Verhalten was er deiner Mutter gegenüber gezeigt hat finde ich Schwachsinnig. 

Mache das was du für richtig hältst aber bedenke das du einem von beiden wohl vor den Kopf stoßen wirst. Ich wünsche dir wirklich Glück, dass du alles wieder in den Griff bekommst. ^^

Dafür bist du nicht zuständig!

Wenn deine Eltern glauben sich gegenseitig das Leben Schwer machen zu müssen und sich wie Kleinkinder benehmen (Sorry!) anstatt es wie Erwachsene zu klären und endlich einen Schlussstrich zu ziehen lassen sie

Wenn sie damit glücklich sind!?

aber mach deinen Eltern auch deutlich klar, das sie dich da raus lassen sollen und sie es unter sich klären sollen und müssen! Selbst wenn du es ihnen Tausend Mal sagen musst es ist nicht deine Aufgabe!

es ist doch immer wieder schade, wie die Eltern auf den Rücken ihrer Kinder solche Streitigkeiten austragen. Es sind erwachsene Menschen (sollte man annehmen), die aber leider keine Ahnung haben, wie die Kinder darunter leiden. Hauptsache ich ich ich. Zu deinem Vater kann ich nur sagen, er sollte sich eine Selbsthilfegruppe suchen und anschliessen und sein Problem dort klären. 

Was möchtest Du wissen?