Mutter gibt den Kindern kein Taschengeld - zurecht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da gibt es keine Verordnung, zum Glück nicht.

Stört es Dich, daß der Unterhalt nicht direkt an Deine Kinder fließt?

Dann halte dir vor Augen, was Deine Frau alles bestreiten muß.

Gib Du ihnen doch etwas Taschengeld, das tut Dir auch nicht weh.

Nein, Kinder haben kein Recht auf Taschengeld. Sie MUSS ihnen also gar nichts geben. Solange sie Essen, Kleidung, etc. haben, haben sie alles was sie brauchen.

http://www.taschengeldtabelle.org/

hier kannst du dich orientieren.

ich glaube aber auch, ein erwachsener wüsste sich in solch einer situation bestimmt selbst zu helfen...

Wenn nicht mehr vorhanden ist -kann man auch nichts geben . Wer wie was bekommt entscheiden noch immer die Erziehungsberechtigten und die bei denen die Kinder Wohnen . Und nicht der Unterhaltszahler

also 5 Minuten Reitmeister aber 18-25 Jahre Zahlmeister - sonst nichts !

Es gibt kein Gesetz dass Kinder Taschengeld kriegen müssen.

Es gibt nur Empfehlungen es zu tun.

Glaub es ist kein MUSS überhaupt taschengeld zu vergeben.

Mir graut es auch davor das meine ex mal den unterhalt nicht ins kind sondern in schminke oder schuhe steckt. Aber damit müssen wir wohl klarkommen.

Gibts nicht.. Deine Eltern müssen sowas selbst entscheiden. Ich denke Taschengeld ist ab 11 angemessen.

11 - 10 12 - 15 13 - 25 14/15/16 - 40-50€

Was möchtest Du wissen?