Mutter gegen Rauchen?

5 Antworten

Ich würde mir auch eine Alternative für Stress an deiner Stelle suchen.

Dein Verhalten mit den Rauchen kannst Du Ändern, wenn Du es noch nicht so lange machst, versuch Doch für deine Mutter ein gutes Vorbild zu sein und mit den Rauchen Aufzuhören und dann brauchst Du auch keine große Diskussion mit deiner Mama zu führen.

Mütter wollen meistens Recht haben, doch wenn Sie Ihre Sucht nicht in Griff bekommt, dann versuch Du es wenigstens das Rauchen Aufzugeben. Vielleicht schafft deine Mama es ja auch, wenn Sie sieht das Du es geschafft hast damit aufzuhören und möchte es auch versuchen mit Ihrer Sucht aufzuhören und fragt Dich dann um Rat & Hilfe dazu.

Wieso den Aus Langeweile an Suchtmittel wie Rauchen, Alkohol, Drogen denken ?

Den den Stress den ich hatte, konnte ich auch nicht Richtig gut verarbeiten, der Mir durch ein Medikament entstanden ist, was ich Medizinisch verordnet bekommen hatte. Da war Klettern für Mich echt eine Herausforderung, da mein Gleichgewicht manchmal schwankte, doch Bewegen langsam ging immer noch, bis es weniger wurde von den Nebenwirkungen. Danach war Toben wie Klettern nach 1-2 Std. wieder ganz Normal für Mich.

Doch ich habe eine Lösung für Mich gefunden gehabt und bin dann Raus Fußball spielen gegangen oder habe mit Kindern Kletter-Fangen gespielt und mein Körper damit Unterstützt den Stress durch viel sich Bewegen sehr gut Reduzieren können vom Zeitlichen Wirkzeitraum her.

So habe ich mich noch Positiv für Die Kinder eingesetzt bei der Stadt, das ein Teil der Kinder & Eltern Wünsche auch Umgesetzt wird an Spiel-Geräten und Sitz-Möglichkeiten.

Jetzt bekomme ich zwar ein besser verträgliches Arzneimittel, doch gerade sind die dabei von der Stadt aus, die Spiel-Geräte zu erweitern und ich spiele dann gerne auch mit den Kids aus der Nachbarschaft mal so auf der Straße oder im Park.

Finde Soziale und gute Ideen, kann man auch Positiv nutzen, wenn man Stress verspürt, dazu muss man nicht Umbedingt Extra Suchtmittel wie Rauschen, Alkohol, Drogen etc. zu sich nehmen. Setz Deine Energy Positiv lieber um.

Ich suchte mir nur was mir Spaß macht, das waren halt Spielen mit Kindern und baute mir so auch soziale Kontakte auf und Hunde mag ich auch sehr gerne und mit den Eltern von den Kindern komme ich auch gut klar und keine/r hat was Dagegen wenn ich mit den 2-11 Jährigen alleine auf eine Große Wiese gehe, weil die Eltern Wissen, das ich auf die Kinder aufpasse, egal ob es 3 oder 10 Kinder sind, Hauptsache man hat Spaß zusammen.

Die Kinder kommen sogar teils zu Mir und fragen mich auch ob Ich den Zeit haben zum Spielen, weil die mich mögen oder fragen mich auch schon mal kommst Du mit zu mir nach Zuhause zum Spielen, ich so wenn Deine Eltern nichts Dagegen haben, kann ich auch mit Dir zuhause spielen.

Versuch dein Stress einfach in Positiver Form besser zu verarbeiten, das hilft echt viel Besser. Den wenn man Spaß und Freude hat, vergisst man schnell auch Stress.

Ich kann nur sagen, das man sein Leiden Reduzieren kann und ein freudigeres Verhalten dann nach Außen zeigen kann, wenn man Weiß sich zu helfen. Klar ist es nicht Einfach, doch man merkt die Unterschiede echt schnell. Dazu spiele ich noch im Fußballverein und bin auch da immer ein Freudiger Mensch, der Andere Begeistern kann. Das alles ohne Stress Selber zu haben in der Freizeit.

Such Dir lieber eine Sinnvolle Perspektive, die auch für deine Gesundheit gut tut, gib nicht auf und halte Durch, auch wenn es hart sich anhört.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Und sie darf einfach so an dein Auto? Okay, war in meiner Familie damals auch so... Aber wir ließen die Finger von den Taschen/ Rucksäcken oder Jackentaschen der anderen Familienmitglieder.

Du bist erwachsen. Du rauchst. Punkt. Es ist deine Entscheidung. Punkt. Es wird deine Entscheidung sein wenn du irgendwann vielleicht reduzierst oder ganz aufhörst. Punkt.

Ein schlechtes Gewissen? WIeso das denn, du bist erwachsen und weißt über die Risiken und das rausgeschmissene Geld genau Bescheid. Einen Raucher hält dies aber wohl kaum davon ab.

Vorwürfe und große Reden wie schädlich das ist... so etwas hält einen erwachsenen Raucher auch nicht ab. Man passt höchstens die Rauchgewohnheiten etwas an.

Meine Mom hat mir damals auch Vorträge gehalten und versucht mir ein schlechtes Gewissen einzureden ... zählte mir alle Fakten auf die mir bekannt waren. Dabei hat sie damals selbst noch geraucht (und immer den Stress als Vorwand benutzt).

Ja, anlügen wäre sowieso ziemlich Banane. Hier gehts nicht um ein kleines Kind das heimlich eine Tafel Schokolade ganz aufgegessen hat - sondern um dich, einen erwachsenen Menschen, der sein eigenes Geld für etwas ausgibt von dem er sich bewusst ist das es nicht "gesund" ist. Aber es ist deine Entscheidung. Dein Geld. Deine körperliche Kondition.

Wie du damit umgehen sollst oder kannst? Keine Ahnung, kommt auf dich und auf sie an, euren Umgang miteinander, etc...

Ich persönlich würde meiner Mutter gegenüber abblocken, lediglich sagen "Ja, ich rauche. Und das werde ich weiterhin so lange und so häufig machen wie ich es selbst entscheide. Du trinkst Alkohol, der ist auch schädlich für den Körper".

Wenn du das Rauchen aus Stress angefangen hast, dann solltest du schleunigst eine Alternative finden und mit Rauchen aufhören. Ausserdem voll frech:

als wäre sie perfekt und ich total ekelhaft aber selbst hat sie ein Alkohol problem

Sie ist deine Mutter und möchte das beste für dich und anscheinend weiss sie wie das Suchtproblem ist und möchte dich davon schonen statt sich zu freuen, dass sie sich kümmert machst du Sie doof übers Internet (hinter Rücken) an.

Meditiere, mach Sport bzw. such dir ein Hobby, was dir Spass macht und ersetz das Rauchen. Ist besser für alle.

Kümmern ist in meinen Augen anders. 1. kennt sie keiner 2. wenn sie sich wirklich kümmert, dann würde sie mir sagen das es ihr sorgen macht und es nicht unterstützen möchte. Aber mich auf der Straße vor allen bloß stellen und mir sagen wie Ekelhaft ich bin und das ich mich schämen sollte ist für mich frech.

1

Ja rede mit Ihr

Du bist 20J sie kann Dir nichts mehr verbieten

Hallo, ein klärendes Gespräch wäre wichtig und zeig ihr damit dass du ihr Verhalten nicht gefallen läßt, lieben Gruß

Was möchtest Du wissen?