Mutter für Konto überreden 13jahre?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erkläre ihr, dass du so ein Konto nicht überziehen könntest, dass also gar keine Gefahr darin liegt.

Erkläre ihr, dass du auf diese Weise lernst, sinnvoll und per Konto mit deinem Taschengeld umzugehen.

Erkläre ihr, dass Schülerkonten kostenlos sind.

Du kannst auch Info-Material bei der Bank deiner Wahl besorgen, damit deine Mutter Schwarz auf Weiß sieht, was es mit einem Schüler-Konto auf sich hat.

Und dann kannst du noch deine speziellen praktischen Argumente vorbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rap33rap33
02.10.2016, 16:57

Mach ich

0

Du wirst doch selbst deine Gründe haben, warum du ein Konto haben möchtest! Die kannst du doch deiner Mutter nennen!

Andererseits wird sie auch sicherlich ihre Gründe haben, warum sie das nicht möchte ;-)
Wenn man hier im Forum so liest, was Minderjährige alles so anstellen mit unberechtigten Online-Geschäften, Accounts mit falschen Daten,... und was für Konsequenzen dann folgen können, dann ist schon verständlich, wenn Eltern ihre Kinder davor so lange wie möglich davor schützen wollen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hy rap33rap ich wollte mein Konto auch mit 13 haben. habs auch bekommen Mittlerweile bin ich fast 15 und benutze es kaum noch. Ich finde es eher unnötig Wenn du es doch ausprobieren willst Kannst du ihr sagen dass du desshalb immer zb wenn du etwas in Bar ,( so eine regelung kannst du jka mit ihr machen wenn sie denkt das du dein ganzes geld so sofort ausgibst wegen der karte und so ) kaufen willst zur bank musst . vlt überlegst du es dir ja dann nochmal weil du keinen bock hast. auserdem Kann sie dir so dein Taschengeld regelmässig und ohne streit geben indem sie so nen ( ich weis nicht wie das heist)"dauerauftrag" macht . so bleibt am ende des monats was übrig von deinem geld und du sparst. würd mich freuen wenn ich dir helfen konnt bis dann mal kathy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann flattert dein Taschengeld nicht immer durch das Haus, ist an einem sicheren Platz und du hast dann immer Zugriff und trägst eine gewisse Eigenverantwortung, die sie aber trotzdem immernoch  beaufsichtigen kann als Elternteil.

Du lernst, mit deinem Geld umzugehen

Du kannst das Konto im Regelfall nicht in die Miese überziehen...

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihr alle Argumente, die Du hier auch (?) aufgezählt hast, warum Du ein Konto brauchst! So einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu brauchst du ein Konto?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landregen
02.10.2016, 16:57

Das war nicht die Frage...

0

Was möchtest Du wissen?