Mutter für Hamster im Haus überreden . Wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Welche Bedenken hat Deine Mutter denn bzgl. des Hamsters im Haus?

Falls sie Geruchsprobleme befürchtet, kann ich Deine Mutter beruhigen: Hamster in einem großen, verhaltensgerechten Gehege sind annähernd geruchlos, man nimmt nur ein wenig Geruch nach Kleintierstreu und evtl., falls man welches anbietet, Heu wahr.

Voraussetzung ist, dass man das Gehege niemals häufiger als alle sechs Wochen, besser deutlich seltener, reinigt und dann auch nur teilweise.

Begründung: Hamster orientieren sich hauptsächlich an den Geruchsspuren, die sie, für den menschlichen Geruchssinn nicht wahrnehmbar, mit ihren Duftdrüsen anlegen.

Reinigt man ein Gehege öfter, kann es zu einer Entzündung der Duftdrüsen kommen. Diese Entzündung stinkt und muss vom Tierarzt mit Antibiotika behandelt werden.

Auch der Kot eines gesunden Hamsters ist für den Menschen geruchslos.

Man reinigt lediglich die Pinkelecke etwa alle zwei Tage. Da fast alle Hamster eine Ecktoilette aus Keramik in einer Kammer ihres Mehrkammerhauses oder ihr Sandbadegefäß zum Pinkeln nutzen, ist das schnell und unproblematisch erledigt.

Draußen haben Hamster absolut nichts verloren, die Außenhaltung bedeutet einen baldigen Tod für diese Tiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das besser sein. Gerade weil du angeblich viel Zeit für ihn hast, ist das nicht das richtige Tier für dich.

Hamster schlafen tagsüber und werden erst am Abend aktiv, es sind also nachtaktive Tiere. Sie wollen am Tag ihre Ruhe haben und schlafen und während du schläfst, machen sie Krach und drehen am Rad: 

http://thumbs.dreamstime.com/z/hamster-einem-rad-5329240.jpg ;-) ;-) ;-)

Ausserdem leben sie nur ca. 2 Jahre. Also lass es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch einen Hamster und er bringt auch seine Probleme mit sich. Aber Gestank war nie eines davon. Hamster sind sehr hygienische Tiere. Erst im Alter werden sie etwas nachlässiger mit Putzen.
Es reicht, wenn du seinen Käfig 1x/Woche putzt und du musst hoffen, dass sich dein kleiner einen guten Ort fürs Urinieren aussucht. Hat er sich einmal entschieden, bleibt er dabei. Das ist ein Problem bei unserem Hamster: Er pinkelt in die Ecke, in der er sein Futter lagert. 😅
Wir halten unseren Hamster im Keller. Das geht auch gut so denn da stört es niemanden wenn er nachts um 1:00 Uhr in sein Rad springt. Und ja, es geht im gut da unten, denn es ist weder feucht noch wirklich kalt. Es ist auch nicht der erste Hamster, sondern schon etwa der Vierte und alle waren da unten glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldangel23
20.03.2016, 23:30

einmal die woche reinigen? ja, das macht man, wenn man das tier massivst stressen will. ansonsten aber auch nicht..... und ein gutes laufrad hört man nicht

1

Also ich bin 13 Jahre im Internet steht ab 12 Jahre geeignet ich danke für die information also bei obi kaufe ich GANZ BESTIMMT NICHT einen Hamster. Wir leben in einem grossen Haus mit Garten ihre denke mal sie meint wegen dem Geruch :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VIPDavid
19.03.2016, 23:32

Hamster stinken nicht! Wenn du die Pipiecke jeden Tag sauber machst und den Käfig ca. alle acht Wochen riechst du von den Hamster nichts! Außerdem musst du das Frischfutter aus dem Terrarium entfernen, dass könnte natürlich schimmeln ^^

Ach so: Wo steht denn, dass Hamster ab zwölf geeignet sind?

1
Kommentar von bannys
19.03.2016, 23:38

bei diebrain.de unter hamster info ;)

0

Warum soll er denn nicht ins Haus? Wenn doch alles okay ist? Du hast recht, der Hamster sollte nicht draußen sein. Dort würde er wahrscheinlich, zumindest bei uns, weil es hier noch friert, keinen Tag überleben. 

Wie alt bist du denn? Für jüngere kann ich keine Roborowski-Hamster empfehlen, da sie sehr flink und klein sind. Außerdem kaufe bitte keinen Hamster aus OBI, Hagebau, Zoohandel und etc. 

Vielleicht darf er nicht ins Haus, weil er viel Platz verbraucht? ( Hamsterterrarien brauchen mindestens eine Größe von 100x50 ) Rede nochmal mit deiner Mutter, was der eigentliche Grund ist. 

Noch ein kleines Video zu OBI:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei,

Sage nenne ihr genug Vorteile.
Ein Hamster knn was ganz schönes sein, es muss ja nich sein das deine mum ihn putzen muss, das musst du dann machen. Wir haben auch ein Hamster und wie haben ein riesen Terarium und immer wenn wir die Treppen hoch kommen fühlt es sich so an als wäre da leben, und es sieht auch voll schön aus. Und wegen dem Geruch, jede Woche säubern und die Toilette täglich.

LG NeKi😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VIPDavid
19.03.2016, 23:12

Nein, bitte nicht jede Woche! Der Hamster muss jedes mal neue Duftmarken anlegen, auf dauer ist es sehr großer Stress! Die Duftdrüse kann sich so schnell entzünden.

2

Was möchtest Du wissen?