Mutter fälscht Unterschrift. Was tun?

6 Antworten

Das ist Urkundenfälschung und hoch strafbar. Damit haben sich der Türvertreter und die Mutter strafbar gemacht. Wenn er es anzeigt, muss die Person dafür aufkommen, die dafür verantwortlich ist. Er also nicht. Er hat den Vertrag nie unterschrieben und ist somit aus der Schuld heraus. Denke ich... Bin aber kein Rechtswissenschaftler. Am besten bei der nächsten Polizei direkt nachfragen.

"Meine eigentliche Frage ist, ob er mit einer Anzeige dafür sorgen kann das ihn der Betrag erlassen wird"

So einfach ist es nicht, anzeigen sollte er sie mit Sicherheit, aber das Stromunternehmen wird die Beträge erst einmal von ihm wollen und weitere Schritte einleiten wenn er nicht zahlt. Er soll mal zur Polizei gehen, dort kann man ihm weiteres dazu sagen. Problematisch wird dass er,nachdem er davon erfahren hat, nicht direkt gehandelt hat.

Wie alt ist der Sohn ?

Ist er schon voll geschäftsfähig ?

Hat er die Wohnung gemietet  oder lebt er im Haushalt der Mutter?

Das alles sind Fragen, die zur Klärung des Sachverhaltes beitragen.

Klar kann er seine Mutter wegen Urkundenfälschung anzeigen. Wenn sie verurteilt wird, wird er wohl aus der Verantwortung raus sein, ist aber auch seine Mutter los.


Ja er ist 22

Er steht mit seiner Mutter zusammen im Mietvertrag und hat diesen auch unterschrieben. Beide bekommen aktuell ALG2.

0
@killstar93

Dann ist er voll geschäftsfähig und da er Mieter ist, ist es auch nachvollziehbar, daß er den Stromvertrag unterschrieben haben kann.

Da er auch Mieter ist und den Strom genutzt hat, wird der Vertragspartner sowieso auch an ihn gehen um das Geld einzutreiben, unabhängig davon, wer jetzt unterschrieben hat. Es ist davon auszugehen, daß es eine Übereinkunft von beiden Mietern gibt, daß die anfallenden Kosten zu teilen sind. Das wird der Stromlieferant so darlegen auch ohne daß es darüber eine schriftliche Übereinkunft gibt.

Jetzt hilft nur noch durch Beweis der Unterschriftenfälschung die Verantwortung von ihm selbst auf seine Mutter abzuschieben. Wie aber oben schon dargelegt, wird er trotzdem im Visier des Stromlieferanten bleiben.



1

Was möchtest Du wissen?