Mutter fällt wegen Betablocker bzw. Verdauung Reizdarm in Ohnmacht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sollte sie mit dem Arzt besprechen - meine Tante ist auch durch Betablocker ständig umgekippt - der Arzt hatte das Medikament überdosiert (Wirkstoff Bisoprolol). Verstärkter Blutdruckabfall gehört zu den häufigen Nebenwirkungen - ebenso auch Bauchbeschwerden.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Bisoprolol/nebenwirkungen-medikament-10.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wird durch den Betablocker der Blutdruck zu sehr gesenkt. Dann kann es zu kleinen Ohnmachten kommen und man stürzt. Der behandelnde Arzt sollte etweder die Dosierung ändern oder andere Medikamente auswählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt Medikament wechseln! Wenn nötig auch den Arzt. Mein Vater ist ebenfalls wegen Blutdruckmittel ohnmächtig geworden und hat sich dabei den Schädel an der Tischkante angeschlagen, dass er danach nicht mehr klar im Kopf war und ins Krankenhaus musste. Das kann auch noch schlimmer enden, also ab zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit123456789
07.02.2017, 11:30

Ich rufe ihren Arzt mal direkt an und Frage!!! Danke!

1

BItte redet da unbedingt mal mit einem Arzt drüber. Umkippen als Nebenwirkung ist wohl kaum akzeptabel.

Wie Du schon sagst: nachher verletzt sie sich da noch! Auch als junger mensch kann man schon doof fallen, das wird nicht besser, wenn man "älter" ist.

Es muss einen anderen Weg geben, klärt das mit einem Arzt.

Ich kenn es generell von Medikamenten.. sie mögen für das gleiche sein, aber jeder verträgt sich doch unterschiedlich (wegen weiterer Inhaltsstoffe usw).

Beispiel: ich nehme jeden morgen eine Schilddrüsentablette. Einmal hab ich miene vergessen,w ar zu Besuch über Nacht bei meinen Eltern. Dachte, naja, Mutter nimmt zwar von anderer Marke, aber gleiche Dosierung.

Ich war den ganzen Tag so was von rappelig.. und meien Ärztin bestätigte nachher, ja, das kann schon mal sein.

Daraus schließe ich doch, dass es auch bei Deiner Ma sicherlich einen besseren Weg geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine Mama um unbedingt zu Arzt - es kann sein das Die Tabletten , beziehungsweise durch Ihren Reizdarm die Tabletten nicht so richtig wirken ,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laien können keine medizinischen Fragen beantworten. Wenn du hier unterschiedliche Meinungen liest, bist du immer noch nicht schlauer.

Jedes Medikament kann bei unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Nebenwirkungen hervorrufen. Deshalb sind Erfahrungen anderer Menschen nicht auf deine Mutter übertragbar.

Deine Mutter muß ganz dringend zum Arzt gehen und sich von ihm beraten lassen. Doktert nicht selbst an ihr herum! Das könnte lebensgefährlich sein. Ohnmachtsanfälle haben ihre Ursachen, die nur ein Arzt feststellen kann. Damit ist nicht zu spaßen!

Also: Möglichst schnell ab zum Arzt mit deiner Mutter!

Gute Besserung für sie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit123456789
07.02.2017, 11:15

Das stimmt. Ich rede auch auf sie ein und sie wird damit auch zum Arzt gehen! Ich wollte nur ein paar Anregungen für mich sammeln. Die vielleicht auch Probleme mit Verdauung und plötzlichen Kreislaufkollops haben...

0

Am besten sprecht ihr darüber mal mit dem Arzt. Also mein Vater nimmt auch Tabletten gegen Bluthochdruck und fällt nicht in Ohnmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Violetta1
07.02.2017, 10:47

Stimmt.. zwei Kollegen kriegen das auch (man unterhalt sich ja aml).. und haben solche NW nicht. Und als ich mal vorübergehend.. da hatte ich solche NW auch  nicht (ich hab den Hochdruck dann anders in den Griff gekriegt)

0

Unbedingt zum Arzt!
Ggflls. den Arzt wechseln.
Notfalls zum KH.
Evtl. auch mal zum Kardiologen.
Auf alle Fälle muss der Ursache auf den Grund gegangen werden.
NICHT auf die "lange Bank" schieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eindeutig ein Fall für eine ärztl. Untersuchung.

Von einem Reizdarm fällt man nicht in Ohnmacht.

Jedoch kann eine Fehlmedikation, Überdosierung, Unterdosierung, oder gar Medikamentenmissbrauch zur Ohnmacht führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit123456789
07.02.2017, 11:16

Sie fällt ja direkt auf der Toilette in Ohnmacht!

0

Ich nehme auch Tabletten gegen Bluthochdruck und bin noch nie in Ohnmacht gefallen.

Abwarten ? Der Arzt spinnt doch. Was ist wenn deine Mutter unglücklich stürzt ? Ich würde den Arzt mal wechseln und eine zweite Meinung einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit123456789
07.02.2017, 11:20

Das finde ich auch. Nur Eltern mit Dickschädel....Ich bin ja am Schimpfen und reden!

0

Sie sollte das unbedingt mit ihrem Arzt besprechen!
Evtl. kannst du ja Begleitung anbieten, wenn sie sich scheut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit123456789
07.02.2017, 10:45

Der Arzt meint noch abwarten, sie kippt ja nicht so oft um. Mal könnte dies vorkommen, wegen der Verdauung.Sie solle ruhiger aufstehen, mehr trinken..... Ich finde es aber nicht normal.

1

Was möchtest Du wissen?