Mutter endgültig von Septum überzeugen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt doch auch Septen (?) zum Anstecken, für die kein Loch gestochen werden muss. Wäre das erst mal eine Alternative?


Ich würde vermutlich als Mutter jeden permanenten Körperschmuck verbieten. Wenn das Kind 18 ist, kann es dann selbst entscheiden. Wenn es später seine Entscheidung bereut, war das SEINE Entscheidung. Hätte ich es als Mutter erlaubt, könnte das Kind immer zu mir kommen und mir vorwerfen, sein Leben ruiniert zu haben, weil es jetzt für immer mit der Körperveränderung (z.B. auch Tatoo) leben müsse.

Insofern würde ich immer einen längeren "Testvorlauf" machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
09.11.2015, 21:36

Naja mit 15-16 finde ich persönlich nicht das man nicht in der Lage wäre eine Entscheidung zu treffen. Ich meine klar hat jeder da seine eigene Meinung zu, aber ich würde da schon das ein oder andere piercing erlauben, warum auch nicht? Wenns nichtmehr gefällt oder so kann man es ja wieder rausnehmen und heutzutage ist ein piercing ja auch nichts super spektakuläres mehr das einem die Zukunft verbaut oder sowas wie viele ja der Meinung sind. Das einzige wo ich echt erst mit 18zustimmen würde wären tattoos. Ich hab sowohl mit Piercings als auch mit tattoos im Alter von 13-14angefangen. Bereuen tue ich nichts und ich liebe alle meine tattoos, aber ich weiß zum Beispiel dadurch auch wie schnell das passieren kann das man sich was machen lässt was man evtl später bereuen könnte. Gott sei dank war ich nie so das ich mir ein tattoo aus ner Laune raus gemacht habe sondern auch in dem Jungen alter schon Zeit gelassen habe mir was zu überlegen und deshalb mag ich sie auch heute noch. In meiner Klasse gab es aber einige die haben einfach nur irgendwas Stechen lassen einfach nur um tättoviert zu sein und bereuen es jetzt sehr, deshalb ist es da auf jedenfall am besten bis 18 oder noch länger zu warten...aber n piercing wäre für mich absolut okay :)

0

Das beste wäre zu einem guten piercer zu gehen und sich dort beraten zulassen. Da kann deine Mütter dann alle ihre Bedenken und fragen äußern und sich da direkt vom Fachmann aufklären lassen. Im Internet rumzugooglen ist bei sowas immer ungünstig. Besonders wenn es um Risiken und medizinische Fragen geht. Man googelt zB Kopfschmerzen und als erstes kommt gehirntumor, bei Bauchschmerzen Darmkrebs usw. Direkt vor Ort beraten lassen ist das beste. Und bei unter 16jähtigen muss sowieso ein Elternteil beim Beratungsgespräch mit dabei sein. Wie steht dein Vater denn zu den piercing? Du brauchst nämlich die schriftliche Zustimmung aller Erziehungsberechtigten, die deiner Mutter reicht nur dann wenn sie das alleinige Sorgerecht hat. Wenn das nicht so ist und dein das nicht zustimmt dann wird das leider nichts mit dem piercing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 8trollface8
09.11.2015, 19:25

Meine Mutter blockt sofort wenn ich meine das wir ja wenigstens für ein Gespräch zu einem Piercer gehen könnten, sie meint dann immer, dass sie sich ja eh noch nicht sicher ist ob ich es überhaupt darf und dann ist das Thema für sie abgehakt. Ich habe keinen Vater mehr, deswegen meint meine Mutter auch immer das sie sowas ja eigentlich gar nicht 'alleine' entscheiden kann, obwohl ich einen Bruder hab der schon über 20 ist und tätowiert etc. ist und halt darin schon Erfahrungen hat.

0
Kommentar von Blueberry8886
09.11.2015, 19:34

Erstmal tut es mir leid das du keinen Vater mehr hast...
Dann könntest du natürlich auch noch selber recherchieren und dich ausführlich über das piercing informieren und dich über alle Risiken und möglichen Komplikationen aufklären. m besten noch bestimmte Sachen ausdrucken. Dann setzt du dich mit deiner Mutter (und vielleicht noch mit deinem Bruder als Unterstützung) an einen Tisch und zeigst ihr das du dich damit bewusst gründlich vorher beschäftigt hast und erklärst und zeigst ihr alles. Meistens stimmen Eltern da eher zu wenn sie sehen das du dich damit befasst hast und weißt was auf dich zu kommt denn oft sagen Eltern auch mein weil sie Angst haben das die Kinder nicht die nötige Verantwortung für die Nachsorge übernehmen können und nicht wollen das es sich dann entzündet und so :)
Viel Glück!!

0

Wenn du sie nicht selbst mit guten Argumenten überzeugen kannst, werden das irgendwelche fremden Leute aus dem Internet erst recht nicht können. Sie ist nun mal deine Erziehungsberechtigte und wenn das ihre Entscheidung ist, dann musst du diese auch einfach mal akzeptieren. Ausserdem stechen seriöse Piercer, welche nicht nur aufs Geld aus sind, 15 jährigen Kindern sowieso keine Piercings im Gesicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte schon Angst bekommen. Ich dachte bei dem Titel, dass Deiner Mam eine Sepsis geschehen ist und ihr ein Septum gegeben werden muss.

Als ich las, dass Du 15 bist und Dir Körperschmuck wünschst, war ich richtig erleichtert.

Versuche einfach, vernünftig Deine Mam zu überzeugen. (Allerdings: wäre ich Deine, würde ich Dir diese Stecherei verbieten.)

Humorvolle Grüße ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
09.11.2015, 21:46

Warum würdest du das denn verbieten wenn ich fragen darf? Heutzutage ist ein piercing doch nun wirklich nichts schlimmes mehr und man kann es ja wieder rausmachen :) aber jeder hat da ja eine andere Meinung, ich frag mich nur immer warum immer alle Eltern dagegen sind
Also ich würde es erlauben mit 15-16...nur tattoos erst ab 18....

0

Sag ihr, du kannst es reindrehen und es ist "weg". Andere Piercings sind viiieel auffälliger und nicht si leicht zu verstecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte bis du 18 bist- kein Stress mit deiner Mutter und du weißt wirklich, ob du das Piercing haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?