Mutter die schulschwänzen ihrer Tochter unterstützt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist schwierig, doch meine Eltern haben das auch gemacht - allerdings erst, als ich im Internat war und da war jedes zweite Wochenende das sogenannte Heimfahrtwochenende und da bin ich sehr oft erst am Dienstag wieder dort gewesen und natürlich was das offensichtlich, doch wurde es toleriert, weil ich mit Abstand die Beste in der Klasse war. 

Sport habe ich auch schon immer gehasst und ich fand den Internatsarzt ganz toll und ich hatte immer irgendwas, damit ich nicht am Sportunterricht teilnehmen musste und anstelle einer Note hatte ich "Attest" dort stehen. Wenn es ums Schwimmen ging, da war ich allerdings immer gesund.

Warum wird denn nun mit dem Jugendamt gedroht? Wegen dem Sportunterricht oder wegen dem manchmal, wenn sie mal keine Lust....

Wieso zweifelt der Lehrer denn die Entschuldigungen an? Er sollte einfach ein ärztliches Attest verlangen oder liegt bei Deiner Freundin noch was Anderes im argen? Wie sind denn die Noten und auf welche Schule geht sie? Ach ja, wie alt ist Deine Freundin und hat sie vielleicht Angst vor dem Sportunterricht? 

favgurll 24.05.2017, 19:14

Also das geht schon eine Weile so deshalb will mein Lehrer das Jugendamt einschalten, und sie hat Jetzt "Entschuldigungs Verbot" es wird nic mehr angenommen ausser Atteste ihre Noten sind ganz Ok Sie ist 16 und am Sportunterricht kann es Vielleicht daran liegen, weil sie etwas Kräftiger ist als die anderen und wir eigentlich getrennt Mädchen und Jungs Sport haben sollen, was aber nicht geschah.

0
Welfenfee 24.05.2017, 19:56
@favgurll

Ok, sie schwänzt gelegentlich die Schule mit dem Wissen der Mutter und der Lehrer verlangt nun immer ärztliche Atteste und ich finde es entscheidend, warum Deine Freundin keine "Lust" hat und was sie der Mutter erzählt. Vielleicht fühlt sie sich zum Teil gemobbt und vielleicht auch nur und ganz besonders von einem Lehrer, der sie auf dem Kieker hat. 

Was sind das denn sonst für Verhältnisse aus denen sie kommt? Werden denn die Entschuldigungen wirklich so leichtfertig ausgestellt oder vielleicht kommt es vor, dass Deine Freundin an manchen Tagen vor Schulbeginn Zuhause weint und große Angst hat, dass sie wieder bloßgestellt wird?

Natürlich wäre es richtiger, wenn die Mutter das Gespräch mit dem Lehrer sucht, doch vielleicht ist das ja bereits geschehen und es gab keine Lösung in den Augen Deiner Freundin und deren Mutter. 

An der Stelle der Mutter würde ich an solchen Tagen mit meinem Kind zum Arzt fahren und ich hätte sicherlich Beschwerden im Gepäck, die glaubhaft sind und dann eben eine mehrtätige Abwesenheit begründen und dann doch zusehen, dass das Kind am nächsten Tag wieder den Unterricht besucht. 

Du sagst, dass sie Deine Freundin ist, doch vertraut sie sich Dir wirklich an oder schämt sie sich, weil sie Angst hat und auch nicht diskutieren mag. 

Vielleicht war die Mutter als Jugendliche/Kind in einer ähnlichen Situation und hat sich damals von ihren Eltern im Stich gelassen gefühlt und möchte dieses Gefühl nicht an ihre Tochter weitergeben und darum immer schön vorsichtig mit Vorwürfen sein, wenn man nicht einen richtigen Einblick hat. Ist die Mutter alleinerziehend? 

Eine ehemalige Bekannte von mir hat so oft ihre Kinder nicht zur Schule gebracht, weil sie morgens nicht in der Lage war, die Kinder dahin zu verbringen - sie war noch so halb besoffen, der Rücken tat weh oder sie hatte genaugenommen keinen Bock. Der Kleine musste in den Kindergarten und die Kleine in die Grundschule. Das waren und sind sicherlich unhaltbare Zustände. Dein Lehrer ist einer von der schlechten Sorte, wenn er sich so gar keine Mühe gibt den Hintergrund zu erfahren.

Was für mich erstmal wichtig wäre ist, dass die Noten in Ordnung sind, doch als Mutter würde ich versuchen die Situation für mein Kind zu ändern und wenn es einen Schulwechsel bedeuten würde, doch nicht Jeder ist durchsetzungsstark.

0
favgurll 24.05.2017, 20:19

Also sie wird nicht Gemobbt oder sonstwas, und sie Vertraut sich keinem an hatte aber sie schon als kleines Kind so also sie ist ein eher offener Mensch also hat sie nix zu verheimlichen/Geheimnisse, Die Mutter ist nicht Alleinerziehend aber der Mann ist auch nicht gerade oft im Haus, somit bekommt er auch nie mit von dem was passiert.

0
Welfenfee 24.05.2017, 20:23
@favgurll

Vielleicht hat die Mutter einfach riesige Probleme und Deine Freundin fühlt sich genötigt ihre Mutter dann und wann mal nicht alleine zu lassen. Kommt leider häufiger vor, als man denkt, dass Kinder die leitende Rolle übernehmen müssen. Halte Dich da einfach raus und lasse es den Lehrer regeln oder das Jugendamt oder sonst wen, denn Du kannst da wohl recht wenig ausrichten.

0

Vor Gericht kommen beide nicht. Wenn der Schulleiter dahinter kommt, muss er das dem Ordnungsamt melden und die verlangen dann ein Bußgeld. 

Als Elternteil ist es Unverantwortlich, seine Kinder beim Schwänzen zu unterstützen. Da merkt man schon, dass die Mutter deiner Freundin nicht viel in der Birne hat.

Kann dann sein, das das Mädel von der Polizei zur Schule gebracht wird, jeden Tag.

Sie fliegt vielleicht von der Schule :/

Was möchtest Du wissen?