Mutter die in guten Zeiten da sind aber in schlechten Zeiten abhauen und nicht helfen wollen!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bevor man ein solches Urteil fällt, sollte man auch überlegen, wie oft man selber nicht für andere da war, weil man nichts von den Problemen wusste, weil man keine Möglichkeit zum helfen sah, weil man selber mit Problemen belastet war, weil man die Situation falsch eingeschätzt hat, weil man das Problem als nicht problematisch angesehen hat, weil man wusste, der andere kann sich am besten selbst helfen oder aus tausend anderen Gründen. Wenn man sagen kann: Ich habe mich immer für andere eingesetzt und ihnen geholfen, dann kann man auch verlangen, dass andere das tun - aber wer kann sowas über sich sagen?

NickRazer 01.07.2014, 13:50

Ein Masochist darf also anderen Weh tun, weil er selber auch schmerzen mag? Die Goldene Regel ist eine Richtlinie trifft aber nicht zu. Wieso sollte man jmd. in Not helfen (nicht Lebensgefahr) wenn man ihn nicht mag? Ich denke hier sollte man bei Mutter und Kind bleiben und andere Menschen außen vor lassen!

0
Playboy90 01.07.2014, 13:56
@NickRazer

Nur um klarzustellen, ich habe meiner Mutter IMMER geholfen! War immer für sie da usw. Das schon in jungen Jahren! Andersrum konnte ich es jedoch nie von ihr Erwarten. Es war eher das Gegenteil, sie hat mich fertig gemacht!

0
XXungerechtXX 01.07.2014, 14:55
@NickRazer

Bevor man sich über irgend jemand das "Maul" zerreisst" und ihn in Stücke reißt, sollte man lieber die Situation betrachten, warum eine Mutter angeblich so reagiert....

Es ist alles subjektives Empfinden...vielleicht ist die Mutter gar nicht so...vielleicht hat die Mutter es nie gelernt, wie sie "Normal" zu sein hat.Keiner von uns kann sagen, warum die Mutter angeblich so reagiert und ob sie wirklich so ist.

Eins sollte man jedoch nicht vergessen: Man trägt die Gene beider Elternteile in sich, ein Leben lang, ob man es will oder nicht...und man gibt sie auch noch weiter, an seine eigenen Kinder....will man, dass das eigene Kind irgend wann vielleicht sich genau so verhält....weil man seiner Mutter doch ähnlicher ist als es einem lieb ist.....

0
XXungerechtXX 01.07.2014, 14:56
@Playboy90
Andersrum konnte ich es jedoch nie von ihr Erwarten.

Dann hast du falsche Erwartungen! Schraube sie runter und erwarte nicht von anderen, was du selbst machst...das funktioniert in den seltensten Fällen!

0

Kommt drauf an, was das für schwierige Zeiten sind und wieso sie nicht helfen wollen.

Stirbt der (Ehe)partner/das Kind und die Mutter hält einem nicht tröstend die Schulter hin, ist das natürlich sehr eigenartig. Hat der Spross aber zum wiederholten Male großen Mist gebaut und steckt nun bis zum Hals im Ärger, kann ich verstehen, dass eine Mutter irgendwann sagt "Ich zieh dich nicht mehr aus der Schei*e. Sieh zu, wie du das alleine geregelt bekommst."

kann momentan nur einhändig schreiben, daher eigenartiges Schriftbild. das ganze ist schwierig zu beurteilen, deine angaben sind sehr vage, welche schwierige Situation hast oder hattest du. lg

Zu 1 Solange man die "Geschichte" dieser Frau nicht kennt, sollte man sich kein (Vor)Urteil bilden.

Zu 2 es kommt auf die "Vorgeschichte" an....

Deine Einstellung ist deine ganz persönliche Erfahrung und Entscheidung. Vielleicht solltest du jedoch auch mal die Gegenseite betrachten, warum sich SO ein Mensch verhält...manchmal hat es auch einen Grund, den du noch gar nicht kennst....

Wenn Menschen in Situationen überfordert sind und sich zurückziehen, dann liegt es oftmals daran, dass sie mit der Situation nicht zurecht kommen und keine Hilfe sind, sondern selbst Hilfe benötigen (es aber nicht zugeben würden).

Urteile nicht so hart!

Playboy90 01.07.2014, 13:54

Meine Mutter war noch nie für mich da! Ausgenommen wo ich von meinem ex partner geschlagen wurde, kam sie zwar, hat mich aber nicht aus der Wohnung geholt. Meinte zu mir, ich solle selbst entscheiden was ich mache! Nun hat sie vor einigen Monaten den Kontakt gesucht und ich habe ihn ungewollt hergestellt. Aber richtig da sein für mich ist sie weiterhin nicht, was mich wieder dazu bewegt, den Kontakt abzubrechen. Ich habe mit ihr darüber gesprochen, aber sie hat sich null verändert, hat immernoch diese Einstellung wie früher "Es ist dein Leben. Du musst wissen was du machst!"

0
XXungerechtXX 01.07.2014, 13:59
@Playboy90

Du hast eine andere Auffassung von Hilfe. Deine Mutter war da aber wenn sie gesagt hätte: So mein Kind, du packst jetzt deine Klamotten und kommst sofort mit!

Dann überlege mal, was das in dir ausgelöst hätte. Du bist über 18 und deine Mutter hat dir nichts mehr zu sagen. Sie verhält sich völlig richtig, alles andere hättest du als Bevormundung gedeutet und wahrscheinlich auf Sturr geschaltet....

DU biist doch die Jenige, die blockt, nicht deine Mutter! Deine Mutter muss sich nicht verändern, dass wirst DU nicht schaffen....es gibt in der Psychologie einen netten Spruch:

DU kannst die Menschen nicht ändern, DU kannst dich nur selbst ändern!

Die Einstellung deiner Mutter ist völlig in Ordnung aber du solltest mal über deine Einstellung nachdenken!!!

0
Playboy90 01.07.2014, 14:05
@XXungerechtXX

Ja meine Einstellung habe ich vielleicht falsch eingeschätzt. unter anderem auch deshalb weil ich meiner Mutter für alle Dinge nicht verzeihen könnte, was vorgefallen ist, hat mehrere Vorfälle, wo wirklich jede Mutter reagieren würde, da war ich unter 18! Was ich eig. damit sagen wollte, ist das ich von Anfang an nicht so überzeugt davon war mti ihr den Kontakt aufrecht zu erhalten.

0
XXungerechtXX 01.07.2014, 14:11
@Playboy90

Du hast ja noch wiet mehr Probleme, für die deine Mutter nicht verantwortlich ist...nicht wahr....

Auch DU hast genug Zeit gehabt, die Probleme zu be- und verarbeiten und nicht für alles was geschehen ist deine Mutter verantwortlich zu machen.

Es mag sein, dass deine Mutter mit ihrer Situation überfordert war, vielleicht auch, weil sie nie gelernt hat, wie man sich denn "richtig" verhält.

DU weißt ganz genau, wie sich eine Mutter verhalten soll und das, ohne das du selbst jemals in der Situation deiner Mutter warst und ohne, dass du das Leben deiner Mutter hast.... Ich bin auch Mutter, ich bin aber als Mensch auf die Welt gekommen und nicht als perfekte Mutter...auch ich habe Fehler gemacht, wie sie jeder macht. Auch DU wirst nicht perfekt sein, weder als Mensch, noch als Mutter...

Wenn jemand ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein....bist DU ohne Schuld?

0

bist du denn in schlechten Zeiten für deine Mutter da? sie hat bestimmt auch welche, wenn ich mir deine Frage so ansehe......

Playboy90 01.07.2014, 13:56

ja war ich! Immer.. bis sie nie für mich da war und aufgrunddessen ich kaputt gegangen bin und den kontakt abgebrochen habe.

0
XXungerechtXX 01.07.2014, 14:05
@Playboy90

Das kannst du zwar hier schreiben, aber ob es wirklich so ist, weiß hier keiner!

Deine ganzen Fragen zeigen mir, dass du eine Menge Probleme hast. Du bist alt genug, um diese Probleme zu be- und verarbeiten.

0

Wer im Regen nicht mit mir tanzt, wird im Sturm nie bei mir sein...und wer im Sturm nicht bei mir ist, den brauch ich auch bei Sonne nicht!!

Was möchtest Du wissen?