Mutter bekommt Rente,was wäre wenn ich zu ihr ziehen würde?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du Bafög bekommst, kannst ( und musst) du dich natürlich an den Kosten der Wohnung beteiligen.

Ob deine Mutter Wohngeld bekommen kann, liegt dann daran, wie die Wohnung ausgestattet ist und wie alt sie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Italygirl1
22.05.2017, 17:47

Ich bekomme ja ab Juli Hartz 4 

0

Lass es den ihr Einkommen würde bei dir mit angerechnet werden weil das Amt euch als Bedarfsgemeinschaft dann sieht zieh lieber dann in  ihrer nähe stattdessen.! du würdest dadurch weniger Geld bekommen.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zu ihr ziehst, solltest du dir ein Job hollen sonst geht ihr pleite, da die Rentenversicherung am Arsch ist, und wenn ihr beide Geld bekommt denn sich der Staat :" Uiii, wir nehmen dehnen das Geld und geben es ihr"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Miete geht dann durch zwei.

Sieh zu daß du mit deiner Mutter keine Bedarfsgemeinschaft bildet, sonst werdet ihr zsm.gerechnet,

und die Rente zählt dann als Einnahme der Bedarfsgemeinschaft,

welche das Amt von euerem Bedarf abzieht.

Bei Mutter und Tochter ist das  immer etwas schwierig, warum das keine Bedarfsgemeinschaft sein soll.

Da muss man ein bischen kämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Italygirl1,

Sie schreiben:

Mutter bekommt Rente,was wäre wenn ich zu ihr ziehen würde?

Antwort:

Sobald Sie von den Sozialbehörden Leistungen beanspruchen wollen, kommt immer das gesamte Haushaltseinkommen auf den Prüfstand und ausßerdem gibt es zwischen den einzelnen Bundesländern/Behörden keine allgemeinverbindlichen Auslegungen!

Solange Sie keine eigenen Einkünfte beziehen, dürfte es weniger Probleme geben!

Sobald aber diverse Freibeträge beim Haushaltsgesamteinkommen überschritten werden, stößt man ggf. sehr schnell an die Grenzen!

Deshalb ist es oft besser, einen eigenen Haushalt zu haben und die Dinge getrennt zu lassen, denn ob Sie dann im Endeffekt trotzdem bei Ihrer Mutter wohnen oder nicht, das dürfte dann niemanden interessieren; ein Besuch ist sicherlich nicht schädlich! 

Im Endeffekt sollten Sie sich bei dieser sehr komplexen Materie von den zuständigen Behörden gründlich beraten lassen, denn Fragen kostet nichts!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid dann eine Bedarfsgemeinschaft (BG).

Da werden dann ale Einkünfte, Rente Kindergeld usw. in einen Topf geworfen.

Miete wird voll von der ARGE übernommen, wenn sie angemessen ist und die Wohnung max. 65m² hat (50 für 1 Pers. + 15 für jede weitere)

Jede Person hat einen bestimmten Bedarf, ihr bekommt dann die Warmmiete (inkl. Heizung) und den jeweiligen Bedarf von der ARGE.

Strom, Wasser, Telefon usw. müßt ihr selber bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?