mutter beibringen dass man langsam erwachsen wird

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Das ist nicht normal. Aber meist schafft man die Abnabelung erst beim Auszug...

Klar ist das normal dann Ärger zu bekommen, aber normalerweise redet man vernünftig darüber ;)

Wohnt man noch Zuhause dann haben die Eltern einfach noch das sagen! Das passt einem nicht, aber die bezahlen die Miete, dein Essen, kümmern sich um alles und außerdem haben sie einen großgezogen und lieb; das hört nicht plötzlich mit 18 auf und die lassen einen komplett sich selbst bestimmen. Die meisten Eltern wollen einem nichts böses wenn sie solche Dinge von einem verlangen sondern haben einen sehr guten Grund für "doofe" Regeln die nerven XD

Deine Mutter wird schon (eigentlich) ihre Gründe haben, aber einfach Befehlen ist auch nicht korrekt! Redet darüber, du bis alt genug als fast Erwachsener (Erwachsen ist man nicht automatisch mit dem 18 Lebensjahr!!!)! Du bist nun alt genug dein Leben selbst (mit-) zu bestimmen! Ja, nicht alleine zu Entschieden denn dafür fehlt einem einfach die Erfahrung welche Eltern meist schon haben; und das sollte man sich nach eigenem ermessen zu nutze machen! Man sollte zwar schon seine eigenen Erfahrungen und Fehler machen, aber es schadet ja nicht zu schauen was bei anderen schon schief lief (oder auch gut) was man selbst nun besser machen kann ;)

Frag sie mal warum sie dir solche Sachen noch vorschreibt! Viele Eltern finden das ihre Kinder mit 18 Jahren immer noch nicht reif genug sind und schreiben deshalb noch vieles vor, aber dann wird man ja nie richtig erwachsen XD Und womit alle Eltern ein Problem haben: ihr Kinder loszulassen!! Alle Eltern die ich kenne haben damit ein Problem!! Aber das ist ja auch verständlich da sie einen 18 Jahre lang großgezogen haben und einen lieben…

Also setz dich mit ihr zusammen und bespreche solche Dinge mal grundlegend, aber bitte nicht in der Art wie ein pubertierender Teenie; dann wird das nichts ;) Sondern sachlich und reif, damit sie sieht das Du tatsächlich schon die nötige Reife besitzt (tust du? XD) Entscheidenungen uä selbst zu treffen ;)

Also klar du wohnst noch in ihrem Haus und da gibt es bestimmt ein paar Regeln die du einhalten musst aber das sie dir vorschreibt wenn du ins Bett musst oder so das kann sie nicht tun denn du darfst selber entscheiden wie lange du wach bleibst....sie kann dir auch nicht vorschrieben das du z.b. Nicht zu der freundin darfst oder dann und dann wieder Zuhause sein musst das darfst du alles selber entscheiden...nur ich würde jetzt z.b. Nicht eine hausparty schmeißen trotzdem das sie Nein gesagt hat weil es ist ja ihr Haus...Aber wenn du Ins Bett musst ist deine Entscheidung und wo du wann hingehst auch und ob du feiern gehst Idee oder nicht auch...du bist 18 und Erwachsen und darfst tun und lassen was du willst oder hald deine Mutter kann dir nix mehr verschrieben!!

Für deine Mutter anscheinend schon, sonst würde sie es nicht machen. Rede in aller Ruhe mit ihr, daß du selbst entscheiden kannst bzw. möchtest, was du tust u. lassen sollst. Was auf der aderen Seite aber nicht heißt, daß du, solange du noch zu Hause wohnst, nicht in jedem Fall das tun kannst, was du möchtest, Man sollte sich da schon miteinader arrangieren. wieso lebst du noch zu Hause, denn das hat ja auch seine gewissen Annehmlichkeiten!

Du bist 18 also rede in Ruhe mit ihr und solange du zu Hause wohnst, legt neue Regeln fest. Und nein, das ist nicht normal. Deine Mutter sollte sich bereits langsam auf das Erwachsenwerden vorbereitet haben. Traut sie dir denn gar nichts zu? Darfst du dein Geld auch nicht ausgeben, wie du willst?

So sind Eltern, Mütter..

Ist ein sehr schwaches Beispiel..

Das kommt immer auf die Situation drauf an und wie man es sagt, viel weniger als Bevormundung oder das man sich noch als Kind fühlt..

Und ähnliches wird dir auch noch später passieren, durch Freunde oder Arbeitskollegen, Chefs usw.

Und so lange du noch unter einem Dach wohnst, wird das auch noch immer mal passieren, aber das ist nicht böse gemeint oder bevormundung oder ähnliches.. Die Kinder werden immer Kinder bleiben für die Eltern.. und das bekommt man auch nicht raus..

ich bin mittlerweile 43 Jahre, verheiratet und habe eine Familie.. Meine Mutter ist in einigen Dingen noch genauso ..

Viel wichtiger ist es zu zeigen das man Erwachsen wird/ist.. Seine Aufgaben erledigt ohne ständig darum gebeten zu werden usw. als zu sagen das man das nicht möchte..

Mit 18 ist das keinesfalls normal. Du BIST bereits erwachsen. Zumindest bist du vor dem Gesetz volljährig. Sprich einfach mit deiner Mutter ruhig und gelassen über das Thema. Sag ihr, dass du dich eingeengt und eingesperrt fühlst, dass du eben jetzt erwachsen bist, dass du selbständiger und unabhängiger sein willst,....

deine Mutter sollte das verstehen. Es ist für Mütter immer schwierig wenn sie sehen, wie ihre Kinder das Nest verlassen. War für meine Mama auch schwer als ich von zuhause ausgezogen bin. Aber deine Mutter sollte doch auch einsehen, dass sie dich nicht immer überwachen kann und dass du langsam dein eigenes Leben hast.

Wenn du in ihrem/er Haus/Wohnung wohnst gibt es eben Regeln, die sollte man doch einhalten, aber reden kann da helfen

Nein, das ist nicht NORMAL!!! Ich glaube man ist dann erwachsen, wenn man seine eigene Wohnung hat, sein eigenes Geld verdient und all die Verpflichtungen und Verantwortungen zu tragen hat, die sonst die Eltern übernommen haben.

Von zu Hause AUSZIEHEN.....und du wirst merken was es bedeutet Erwachsen zu sein.

Also normal ist das definitiv nicht. Setzte dich mit deiner Mama zusammen und erkläre ihr in Ruhe das du mit 18 selbst entscheiden kannst, wann du ins Bett gehst wann du Nachhause kommst ect. Natürlich übertreibe es nicht, weil ihr ja trotzdem ein gutes Verhältnis haben wollt. Zeige deiner Mama das sie dir Vertrauen kann & gebe ihr Beispiele wo es anders läuft! Aber leider Gottes wenn gar nichts hilft, würde ich dir empfehlen das du und deine Mama zu einem Therapeuten gehen, weil irgendwoher muss das seltsame Verhalten deiner Mama herkommen.

Viel Erfolg ! :-)

Mir hat das Leben beigebracht, dass es keine effektive Möglichkeit gibt seinen Mitmenschen etwas 'schonend' beizubringen.

Man muss seinen Standpunkt klar definiert, respektvoll und auf die Kernaussage spezifisch deutlich machen.

Nur dann verstehen alle Mitmenschen was man will und was man anstrebt.

Also das ist schon sonderbar. Aber kann es vllt sein dass deine Mum nur deswegen die Chefkeule in der Hand hat weil Sie und dein Dad diejenigen sind die für alles bezahlen? Miete, Lebensmittel, Kleidung etc...?

wenn es dich so sehr nervt, such dir eine ausbildungsstelle, die von deinem wohnort ein ganzes stück weg ist. also so weit, das du nicht jeden tag nach hause fahren kannst. als erstes würde ich dir aber raten, nimm deine mutter mal zur seite und rede ruhig aber offen mit ihr. wenn nötig, "hau mit der faust auf den tisch".so geht es nicht. sie muß sich nicht wundern, wenn du überhaupt keine lust mehr auf zu hause hast.

Bei Müttern bleibt man immer das "Kind".
Ziehe aus und führe Dein eigenes Leben.

mit 18 kannst du selber entscheiden was du machst und da hat dir deine mutter sowas z.b überhaupt nicht vorzuschreiben

Die lieben Mütter ja das is so ein fall für sich, nee scherz also teilweise verstehen sie es nicht Weil sie dich doch dein halbes leben grossgezogen haben. Versuch einfach mal weiter mit ihr zu reden. Viel Glück und Lg Marco

Wow.. Das ist ja echt heftig.. Hast du deine Mom mal gefragt, wann sie ausgezogen ist? Auf eigenen Beinen stand? Wie alt war sie, als du auf die Welt kamst? Sie war auch mal jung.. Und sie müsste eigentlich wissen, dass man mit 18 schon eigene Entscheidungen treffen kann. Halte ihr das mal vor Augen. Viel Erfolg..

Für die Mutter bleibst du trotzdem ihr Kind vor allem wenn du bei ihr wohnst. Ausziehen und dann bist du unabhängig

Ja für Mamas bleibst du immer das baby

Du musst mit 18 keine Regeln der Mutter befehlen.

solang sie daheim wohnt muss sie schon noch regeln befolgen nur die genannte nicht

0

Man muss mit 18 nicht ins Bett gehen, wenn es die Mama vorschreibt, aber natürlich muss man verschiedene Regeln befolgen, wenn man in einem gemeinsamen Haushalt lebt. Das hat mit "volljährig sein" nichts zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?