Mutlos - Was bedeutet genau? So was eher in Richtung niedergeschlagen? Oder doch ängstlich und furchtsam?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Mutlos - Was bedeutet genau? So was eher in Richtung niedergeschlagen? Oder doch ängstlich und furchtsam?"
Ich gebrauche das Wort "Mutlos" eher als Synonym für "niedergeschlagen", aber nicht, um einen Mangel an Mut auszudrücken.
"Mutlos und erschöpft".
Einen Mangel an Mut drücke ich eher aus mit "entmutigt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden Bedeutungen, die du angibst, überschneiden sich ja, und entsprechend ist beides möglich. Ich persönlich würde es eher im Sinne von verlorenem Optimismus verwenden, aber das mag regional bedingt sein.

Das digitale Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS) gibt eine ganze Reihe von Synonymen an, die deine beiden Optionen abdecken:

DWDS-Wörterbuch

mutlos – Adjektiv

ohne Mut, niedergeschlagen

den Kopf mutlos sinken lassen

1. Synonymgruppe:  

duckmäuserisch

(umgangssprachlich)

feig

feige

hasenfüßig

(umgangssprachlich)

hasenherzig

(umgangssprachlich)

keine Eier in der Hose haben

(derb)

keinen A*sch in der Hose haben

(umgangssprachlich)

kleinmütig

memmenhaft

(umgangssprachlich)

mutlos

schüchtern

ängstlich

2. Synonymgruppe:  

(sich) für nichts interessierend

bedrückt

betrübt

depressiv

deprimiert

die Ohren hängen lassend

(umgangssprachlich)

dysthymisch

(fachsprachlich)

entmutigt

freudlos

frustriert

geknickt

(umgangssprachlich)

gemütskrank

hoffnungslos

interesselos

kummervoll

lustlos

mit düsterem Blick

mutlos

nicht aufzuheitern

niedergedrückt

niedergeschlagen

resigniert

seines Lebens nicht mehr froh werden(d)

traurig

trübselig

unfroh

unglücklich

unlustig

(umgangssprachlich)

http://www.dwds.de/?qu=mutlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelema
30.01.2016, 02:05

Oha ... als ich das hier reinkopiert habe, hat mein Bildschirm das als Textblock angezeigt, der dann natürlich nur ein Zehntel so lang war ... Jetzt hat jedes Wort eine eigene Zeile? (Liegt aber vielleicht auch an meiner Internet-Verbindung, die zu beschrieben verstößt gegen die Forensregeln hier ...) Keine Ahnung, wie das zustandegekommen ist. Kann der Support da was machen?

0

Semantisch steckt beides in dem Begriff "mutlos" drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Situation:
Eine Riesige Horde mit Riesen Spinnen kommt auf dich und dein Freund zu.
Du bist Mutig und versuchst sie zu töten.
Dein Freund ist Mutlos und versucht sich zu verstecken oder rauszuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonnyFunk
03.07.2016, 21:31

Dieses Deutsch ist unüblich.

Korrekt wäre:

"Eine riesige Horde Riesenspinnen kommt auf dich und deinen Freund zu."

Auch das Adjektiv "riesig" schreibt man nur am Satzanfang groß.

"Du bist mutig und versuchst, sie zu töten.

Dein Freund ist feige und versucht sich zu verstecken oder rauszuhalten."

So ist es richtig.

Aber man kann es noch fortsetzen.

"Gestern noch hattest du mutig die Spinnen besiegt und heute bist du mutlos und erschöpft und zu nichts zu gebrauchen"

0

ganz einfach: ohne Mut nix los

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?