Mutationen im Struktur gehen?

...komplette Frage anzeigen Abbildung  - (Schule, Abitur, Zucker)

1 Antwort

Wenn du 2.1 schon beantwortet hast, so sollte 2.2 eigentlich kein Problem darstellen. Ich gehe davon aus mit den Mutaitonen sind hier "loss of function"-Mutationen gemeint, d.h. also dass jeweils das mutierte Gen bzw. Genprodukt seine Funktion nicht mehr erfüllt und damit dann der entsprechende Schritt ausfällt und damit auch ggf. nachfolgende Schritte.

HansHans1 28.11.2016, 22:52

Weiß wirklich nicht wie 2.2 funktioniert

0
Agronom 29.11.2016, 22:27
@HansHans1

Verstehst du denn 2.1?

z.B. die Mutation im Strukturgen y+ würde dazu führen, dass die Permease nicht mehr bzw. nicht funktionsfähig gebildet werden kann. Das führt dazu, dass keine Lactose mehr ins Zellinnere aufgenommen und der Abbaumechanismus nicht benötigt wird, deshalb wird der Repressor aktiviert (ist sonst durch Lactose, also den Induktor, inaktiviert), bindet an das Operatorgen und die Gene z+ und y+ werden nicht mehr abgelesen (transkribiert).

Für die anderen Mutationen einfach genauso vorgehen, schauen welcher Schritt direkt betroffen ist und welche Schritte dann ggf. noch nachfolgend beeinflusst werden.

Ich wüsste nicht wirklich wie ich da noch mehr helfen könnte ohne die ganze Aufgabe selbst zu lösen.

0

Was möchtest Du wissen?