Must-Have Produkte für Leute die versuchen Vegan zu leben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was du brauchst:

Ein großes und offenes Herz, Unvoreingenommenheit, Selbstbewusstsein, Unbeirrbarkeit, ganz viel Liebe und vor allem einen dicken und stoßfesten Prellbock, an dem all die Vorurteile, die Häme, das Unwissen, die Missionierungsversuche und die Ignoranz der Antiveganer abprallen - vor allem hier auf GF und generell im Internet ! ;)

Ein paar gute Bücher als Grundstock und einige Internetseiten mit Infos für Einsteiger...

Ansonsten haben andere Veganer alles noch Wichtige, Hilfreiche und Nützliche bereits geschrieben...:)

Für mich, da es eine individuelle Sache ist:

  • Tofu
  • trockene Sojaprodukte
  • Seitanfix
  • grüne Jackfruit aus der Dose
  • Kichererbsen und das Wasser, um "Ei"schnee machen zu können
  • Kala Namak für alles, was Ei-Geschmack bekommen soll
  • Liquid Smoke für Geräuchertes
  • diverse asiatische Gewürze (Sojasauce, Ketjap Manis, Currypaste)
  • Wakame (Algenart)
  • Sojamehl als Ei-Ersatz sowie MyEy
  • Pflanzenmilch und -sahne in diversen Sorten
  • Ahornsirup 

Die gängigen Sachen wie Obst, Gemüse, Nüsse, Reis, Nudeln und Co, zähle ich jetzt nicht extra auf.

Für mich:

- Keimgläser + Saaten/Getreide/Hülsenfrüchte zum Sprossen ziehen

- Fermtentiertes Gemüse (am besten selbst, damit es Rohkostqualität hat)

- einen guten biologischen Bauern in der Nähe, der Mischkulturen hat, mit Nützlingen und Gründünnung arbeitet

- Algen

- Nuss-Milch-Beutel um selbst Nuss/Getreidemilch herzustellen

- Süßlupinen und Platterbsen -> regionale Variante zur Sojabohne und Kichererbse

- Wildkräuter -> am besten selbst pflücken, weil es sonst übertrieben teuer ist und trocknen, damit man sie für den Winter hat

falls noch nicht bekannt: räuchertofu oder seitan nach dem rezept von "die umsteiger" (blog, besonders das bratwurst-rezept). hefeschmelz - finde ich jetzt besser als käse auf einer lasagne. dann noch falafel, babaganoush und eine einfache creme aus avocado (nur etwas pfeffer, salz, chili, öl und limettensaft).

Für mich ist mandel-, kokus- oder cashewmilch am wichtigsten, weil ich Morgens sehr gerne selbst zusammengestelltes Müsli esse.
Sonst nutze ich sojasauce, Tofu, Pflanzenöle, und Hülsenfrüchte sehr gerne. Nüsse wären auch wichtig.
Sonst kämen noch Vollkornbrot und Gemüse dazu.

Du kannst dir auch noch Sprossen und Keimlinge selbst ziehen. Dafür brauchst du Keimgläser, eine Keimschale oder ein Keimgerät. Es gibt kaum gesündere pflanzliche Nahrungsmittel als diese. Ich beginne auch gerade dies auszuprobieren.

BohemianLife 27.02.2017, 09:46

Gesünder und vor allem auch super günstig, wenn es einen großen Anteil in der Ernährung ausmacht.


Und die meisten Nüsse, Saaten und Hülsenfrüchte sind dadruch deutlich bekömmlicher und man kann sie dadurch roh essen. Selbst (Wild-)Reis.

2

- Eine gute Gewürzsammlung.
- Zutaten um gute leckere Soßen zu machen, z.B. Sesampaste, Bockshornkleesamen, Erdnussbutter .. mein Favorit ist Sesampaste
- gute Pflanzenöle, z.B. Olivenöl, Leinöl, Nussöl...
- Für bestimmte essentielle Aminosäuren, Algen wie Spirulina + Chlorella, jedenfalls bei nervlicher Belastung
- Sauerkraut für Vitamin B12 und Darmregulation

mulano 26.02.2017, 19:13

Pflanzen enthalten kein B12, das ist eine gefährliche Falschinformation. Das was sie enthalten ist nicht verwertbar und somit nutzlos.

3
scatha 27.02.2017, 10:02
@mulano

Diese Aussage höre ich ständig, dabei wissen auch diejenigen die das predigen, daß B12 von Bakterien produziert wird. Und es braucht einen gewissen Kobalt-Gehalt, also ein Spurenelement, das im Boden vorhanden sein muß.

1
TheVega 28.02.2017, 11:58
@mulano

Absolut richtig, Sauerkraut ist super, tolles Lebensmittel. Grad für den Hunger zwischendurch. Aber B12 bekommt man da eher wenn man draußen Kräuter von der Wiese sammelt. Am besten auf Nummer Sicher gehen und ein gutes Supplement aus der Apotheke kaufen.

Für die Mischköstler die nun aufschreihen: Ihr supplementiert unbewusst noch viel mehr, bei uns ist es nur das eine, dass wird euren Tieren auch zugegeben  ;-)

1

Was man halt so zuhause hat: Nudeln, Kartoffeln, Reis.
Ich esse auch mehr Hülsenfrüchte seit ich vegan lebe.

Ein Gerät zum Smoothies machen ist sehr wichtig.  

Ich finde man sollte
Tofu
Ei-Ersatz
Nüsse
Rote beete
Avocado
Obst und Gemüse
Wasser
Saft
Tee
Soya milch
Reismilch
Kokosmilch
Kokoswasser
Hafermilch
Haferflocken
Rosinen
Müsli
Reis
Kartoffeln
Süßkartoffeln
Laugenbrot / semmel/ Gebäck
Nüsse
Samen
Soya joghurt
Mehl
Zucker
Zuhause haben & immer wieder zu dm/ rewe und Reformhäusern gehen und nach alnatura suchen :) die haben leckere sachen auch wenns schnell gehen muss oder Aufstriche , auch gerne bio.

Ein Mixer, so wie Küchengeräte und ne Küche sind auch hilfreich :D

mulano 26.02.2017, 19:17

Statt den Rosinen kann man auch Korinthen nehmen. Das ist so ähnlich, schmeckt aber besser finde ich.

0

Veganes Fotopapier, falls benötigt. Da ist sonst oft ne Gelatineschicht, die eben nicht vegan ist.

Was möchtest Du wissen?