Musstet ihr aus der Stadt ziehen vom arge oder aus oder eher freiwillig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum sollte man dich denn zum Umzug in eine andere Stadt zwingen ?

Das könnte dann von Vorteil sein,wenn du in der neuen Stadt eine versicherungspflichtige Beschäftigung bekommst und du lange Pendeln müsstest und so deine Aufwendungen nicht mehr im Verhältnis stehen würden.

Ok also wenn der Weg zu weit ist verstanden. Aber dann wäre die arge sehe in der neuen Stadt für mich zuständig? Wenn es kommen sollte. 

0
@NataVioline

Das zumindest solange du noch über kein Einkommen verfügst und dann müsste geprüft werden wie hoch dein anrechenbares Einkommen ist,aber solange du noch keinen Lohn auf dem Konto hast ( Zuflussprinzip ) wäre das neue Jobcenter für dich zuständig !

Danach dann nur noch,wenn dein anrechenbares Einkommen deinen Bedarf nicht decken würde bzw. du mit deinem Einkommen + Wohngeld ( was dann vorrangig wäre ),deinen Grundbedarf nicht decken könntest.

0

Nein, du kannst auch in der Stadt bleiben, die sind meist teurer als außerhalb, dafür hat man quasi alles vor der Türe. Von außerhalb kostet es zeit und Fahrtkosten.

Nein.

Nein, musste ich nicht.

Könnte man gezwungen werden ? Das ist ja auch privat meine ich. Meine Freundin hat zum fallmanager gesagt Nein weil sie bei der Familie bleiben will es war für den Manager ok. 

0

Was möchtest Du wissen?