Musste plötzlich Zoll bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Den Zoll bezahlst du nicht an den Versender sondern an den ... hm .. Zoll. Da du etwas kaufst und im Land keine Mehrwertsteuer darauf zahlst, erhebt der Zoll die für dich und verlangt sie von dir. Es war eben schon immer so, dass Könige und Barone von jeder Transaktion ihre Abgaben haben wollen. Dass der Versand nichts kostete, war sogar Glück, denn diese Kosten werden auch besteuert. :-)

Klar musst du das bezahlen. Es ist ganz normal, dass die Zollkosten direkt belastet werden - der Absender hat damit nichts zu tun. Über sowas sollte man sich eigentlich informieren, wenn man etwas aus dem Ausland bestellt. Bei vielen Onlineshops wird darauf in den AGBs sogar extra hingewiesen, auch wenn sie das rein rechtlich nicht müssten (hast du diese durchgelesen?)

Wenn man im Ausland einkauft, wird üblicherweise Zoll fällig. Das hat nichts mit dem Preis zu tun, sondern wird von Staat erhoben. Insofern ist es auch nicht Aufgabe des Verkäufers dich darauf hinzuweisen. Natürlich kannst du die Annahme verweigern, dein Geld kriegst du aber wohl kaum zurück.

Das Paket kam offenbar irgendwoher aus Hongkong …

…und sowas ist in der Auktion dann auch ersichtlich, dementsprechend weiß man auch, dass man bei Bestellungen aus dem nichteuropäischen Ausland ab einem bestimmten Wert Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer berappen muss. Ergo:

Muss ich das jetzt wirklich zahlen?

Ja, musst Du.

Moment, Österreich? Da sind die Seiten vom deutschen Zoll vielleicht nicht ganz so hilfreich. Die vom österreichischen Zoll findest Du hier. Ansonsten nimmt sich das aber nicht viel: Nichteuropäisches Ausland, Du hast bestellt, Du musst bezahlen.

0

Bei größeren Sachen muss man immer noch Zoll bezahlen. Ich hatte mal einen Servo aus China, da musste ich nichts bezahlen. Aber beispielsweise muss man bei Kameras aus Asien auch Zoll bezahlen.

Nein, man muss keinen Zoll bezahlen, sondern Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer. Wie im Laden auch.

0
@BrainBackup
man muss keinen Zoll bezahlen

In Deútschlanbd zahl man ab einem Warenwert von22 € Einfuhrumsatzsteuer und ab einem Warenwert von 150 € Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Mag sein, dass das in Österreich anders ist bzw. dass dort andere Betragsgrenzen gelten.

0
@PatrickLassan

In Österreich ist das nicht wesentlich anders als bei uns:

  • Versandspesen
  • Zoll (ab einem Warenwert von 150 Euro)
  • Einfuhrumsatzsteuer (ab einem Warenwert von 22 Euro)
  • Sonderabgaben (Verbrauchsteuern)
  • Gestellungsgebühr der Post (10 Euro)

Läppert sich…

0

Natürlich musst du Zollgebühren bezahllen!

Selbst bei 30€ Warenwert musst du schon Zollgebühren zahlen!

Informiere dich bitte nächstes mal darüber! Du kannst es nicht kostenlos zurück schicken.

Bei Annahmeverweigerung zahlst du die Gebühren die mindestens genauso hoch sind!

Einfuhrumsatzsteuer. Ist ganz normal, wenn du keine Ahnung hast und trotzdem Zeug aus Asien importierst, kann da außer dir keiner was dafür.

Das liegt weder an dem Versender, noch an sonst was, dass Du Zoll bezahlem musst. Das ist ganz alleine die Sache des Empfängers und er muss sich vorher informieren!

Was möchtest Du wissen?