Musste mich nach 2 Alster mehrmals übergeben- Nebenwirkung von der Pille?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guten Morgen Heimschlaeferin,

ob das eine Nebenwirkung der Pille war oder du andere Erkrankungen hast können wir via Internet nicht feststellen. Ebenso könntest du auch vom Essen etwas nicht vertragen haben. Alles ist möglich.

Fakt ist aber das Erbrechen durchaus ein Nebenwirkung deiner und vieler anderen Pillen ist.

s. hier: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Levomin-30-30-Mikrogramm150-Mikrogramm-Filmtab.-7125070.html

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 1.000):

  • Erbrechen

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Du musst in dich hineinhören und für dich entscheiden. Was ist das Beste für dich?

Ich jedenfalls habe mich nach jahrelanger Einnahme bewusst gegen die Pille entschieden und bin nun glücklicher.

Lg

HelpfulMasked

Danke erst einmal für deine Antwort.

Für mich ist die Pille ganz sinnvoll um meine Regel "in den Griff zu bekommen", da ich häufig 10 Tage lang mit ihr kämpfen muss...

Das die Pille für meinen Körper nicht gerade das Beste ist weiß ich leider, jedoch hatte ich bis jetzt erst eine Nebenwirkung und ich hatte mich ehrlich gesagt auf deutlich mehr eingestellt.

0
@Heimschlaeferin

Die Regel bekommst du damit leider nicht in den Griff. Das wird dir zwar vorgegaukelt dem ist aber rein gar nicht so.

Was du da im Griff hast ist die künstlich herbei geführte Abbruchblutung mehr nicht.

Deine natürliche Periode hast du unter Pilleneinnahme nie.

Die Pille greift nicht in deinen Zyklus ein. Daher regelt sich dabei auch nichts.

0

Was möchtest Du wissen?