Muss/kann Jobcenter mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt zwar nicht mehr zwingend auf die Größe der Wohnung an,es muss in der Regel nur die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) angemessen sein,aber wenn dein Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich nicht notwendig ist,dann wirst du vom Jobcenter keine Zusicherung zur Kostenübernahme bekommen !

In der Regel stünden dir nämlich als Single nur 45 qm - 50 qm zu und wenn die neue Wohnung 65 qm hat,dann wird die KDU - sicher über der angemessenen KDU - liegen.

Wenn deine neue Beschäftigung im neuen Zuständigkeitsbereich ist,dann sollte es auch die Zusicherung zur Kostenübernahme geben,solange die KDU - für den neuen Zuständigkeitsbereich auch angemessen wäre.

Für ein evtl.zinsloses Darlehen für die Kaution wäre dann das neue Jobcenter zuständig.

Wenn du durch die Arbeit frei von Leistungen wirst, musst du das alleine bewerkstelligen. Ansonsten wären 65qm für einen Single-Leistungsempfänger zu groß.

Gar nicht, dein Job beginnt, bevor du in die neue Wohnung ziehst,

Die Wohnung ist mit 65qm für H4 zu Gross.

Eventuell hat deine Freundin ansprüche, wenn sie immer noch H4 ist und die jetzige Wohnung für eine Person zu Gross ist.

Du musst zunächst einmal beim Jobcenter anzeigen, dass Du aus der Wohnung ausgezogen bist (so verstehe ich: Wir haben uns (auch räumlich) getrennt).

Da Du die Zeit vom 11.08.2017 bis 30.09.2017 irgendwo wohnen wirst, mußt Du dem JC ja auch sofort die neue Erreichbarkeit mitteilen.

Ansonsten sofort einen Job suchen, um dann Miete und Kaution der neuen Wohnung zahlen zu können.

Viel Spass dabei!

Was möchtest Du wissen?