Muss Versandhandel liefern was er anbietet oder ist das freibleibend?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, jedes Angebot eines Kaufmanns ist freibleibend...

Erst wenn Du eine Kaufanfrage (Bestellung) machst, kann ernetscheiden, ob er einen Kaufvertrag mit Dir abschließt oder nicht.

Das ist auch immer wieder die falsche Meinung, ein Kaufmann muss einen falsch ausgezeichneten Artikel zu diesem Preis verkaufen. Er kann jederzeit den Verkauf ablehnen!

Die Bestellung wurde ja auch erstmal angenommen. Kurz darauf erhielt ich eine email mit dem Titel "vielen Dank für Ihre Bestellung bei Mercateo."

Könnte das nicht als irreführend ausgelegt werden, wenn man etwas anbietet das man so gar nicht verkaufen möchte?

0

Nein, sie müssen nicht liefern. Dazu besteht rechtlich keine Verpflichtung.

Und selbst wenn, was würdest du machen?

Das muss der lieferant wissen.Du hast kein recht etwas zu bekommen.ich verkaufe z.B. keine Steaks,die ich durchbraten soll.dann sollen die leute lieber Schnitzel essen oder nach hause gehen

Das mit den Steaks ist eine sehr vernünftige Einstellung...

Wenn jemand seine Schuhe neu besohlen will, sollte er sich deswegen kein durchgebratenes Steak bestellen.. da ist der Schuster zuständig :-)

0

Was möchtest Du wissen?