Muss Vermieter Wohnung tapezieren u renovieren nach Verunstaltung der letzten Mieter?

6 Antworten

Im Rahmen der Vertragsfreiheit könnt ihr mit dem Vermieter dazu alles mögliche vereinbaren bzw. alles mögliche verlangen.

Also beispielsweise eine komplette Renovierung mit überall neuen einheitlichen Böden nach Eurem Geschmack, sowie perfekt gestrichenen (gegen Rauchgestank isolierten) und komplett nach Eurem Geschmack professionell tapezierten Wänden.

Der Vermieter wird das alles durch kalkulieren und das Haus dem Mietbewerber geben, der ihm am wenigsten Aufwand verursacht.

Das wäre dann nämlich das andere Extrem: Ihr mietet das Haus, so wie es jetzt ist und vereinbart beispielsweise mit dem Vermieter einen mietfreien Zeitraum von 3 Monaten bis 1/2 Jahr. Dafür übernehmt ihr die komplette Innenrenovierung so, wie es Euch gefällt.

Aus Vermietersicht würde ich auf jeden Fall den Mieter bevorzugen, der sein eigenes Geld und seine eigene Arbeitskraft einsetzt, denn es ist davon auszugehen, dass dieser Mieter am besten darauf schauen wird, dass seine Investition an Zeit und Geld und Kraft auch möglichst gut erhalten bleibt.

Zwischen den beiden Extremen ist natürlich alles möglich. Wie gesagt: Vertragsfreiheit. Und denkt bei Euren Verhandlungen auch daran, wer am Ende, falls ihr mal auszieht, für die Renovierung zuständig sein soll.

Nein, der Vermieter ist nicht dazu verpflichtet auch nur einen deiner genannten "Mängel" zu beseitigen.. Genausowenig, wie du gezwungen bist, den Mietvertrag zu unterschreiben.

Ich weiß, dass man natürlich schauen muss, was letztendlich im Mietvertrag steht bzgl Renovierung, aber soweit sind wir ja noch nicht. Außerdem sind die Vermieter jetzt 2 Wochen im Urlaub. Auch ist mir bewusst, dass der Vermieter nicht verpflichtet ist, neu zu tapezieren, weil uns die Farbe der Tapete nicht gefällt. Muss Vermieter Wohnung tapezieren u renovieren nach Verunstaltung der letzten Mieter?

Du hast Dir die Frage schon selbst beantwortet, es kommt darauf an was im Mietvertrag steht oder was vereinbart wird.

Besteht denn Hoffnung für uns, dass der Vermieter etwas von diesen Mängeln beheben muss oder wird es darauf hinauslaufen auf die Kulanz (wenn man das in diesem Fall so nennen kann) des Vermieters zu hoffen und mit ihm einen Kompromiss zu finden?!

Wenn vertraglich nichts vereinbart, dann geht es nur über Kulanz.

Bei einer Besichtigung kann man natürlich etwas aushandeln; das sollte dann aber unbedingt schriftlich festgehalten werden!

Ganz wichtig:

Sind Mängel in der Wohnung, sollten sie in einem Übergabeprotokoll vermerkt werden und dort sollten sie sich das Recht zur Mietminderung vorbehalten, wenn die Mängel nicht behoben werden.

MfG

Johnny

Was möchtest Du wissen?