Muss Vermieter Licht unterm Carport anbringen?

6 Antworten

Was Du brauchst, kannst Du ganz einfach selbst beschaffen.

So etwas kostet im Online-Handel und bestimmt auch im Baumarkt irgendwo zwischen 3,25 € und 12,75 €.

Suche mal nach mobile LED-Kleinleuchte mit Bewegungsmelder.

So etwas habe ich auch an einer Stelle, an der ich keine Möglichkeit zum Stromanschluss habe. Sie funktioniert zuverlässig immer dann, wenn ich den Wirkungsbereich des Bewegungsmelders eintrete und sofort habe ich für mehrere Minuten (Einstellung) helles Licht.

Wenn Du dann sowas montiert hast, sprichst Du bei nächster Gelegenheit mit dem Vermieter und fragst ihn, ober er so nett wäre, Dir die Kosten zu erstatten. Bestimmt macht er das, wenn er merkt, wie intelligent Du gehandelt hast, ohne ihn groß zu belästigen.

Übrigens: Meine funktioniert nun schon seit zwei Jahren immer noch mit der ersten Batterie.

Übrigens: Natürlich hätter der Vermieter so etwas wie eine Verkehrssicherungspflicht. Darauf könnte man ihn noch hinweisen, wenn er meint, er müsse rumzicken. Vielleicht fragt er dann noch, was denn die Mülltonne im Carport verloren hat, aber vielleicht hat er Dir das auch selbst empfohlen.

Wenn Du versuchst, den Vermieter zu der erforderlichen Beleuchtung mit festem Stromanschluss zu bewegen, wird womöglich der Winter vorbei sein und Du hast Dir noch viel mehr blaue Flecken geholt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lieben Dank für die ausführliche "Anleitung". Mal sehen was der Vermieter dazu sagt. ;-)

0
@hjmonido

Eines ist klar: Das Anbringen einer solchen batteriebetriebenen Lampe kann er nicht verhindern, denn das ist ungefähr so ein Akt, wie ein Bild an der Wand aufhängen. Aber vielleich zahlt er Euch die Investition oder steuert was bei...

Viel Erfolg!

0

Der Vermieter hat eine Verkehrssicherungspflicht, unter die auch die ordnungsgemäße Beleuchtung der Wege auf dem zum Mietobjekt gehörenden Grundstück fällt.

Der Wege! Der unaufgeräumte Boden im Carport zählt nicht dazu...

0

Da habe ich vorhin auch was im Internet gelesen. Aber leider findet man nichts genaues über die Beleuchtung direkt unter dem Carport. Danke für die schnelle Antwort. ;-)

0

... wirklich, immer wieder? Dann haue Deinem Hirn einige hinter die Ohren, wenn es weiter so rumzickt und solche aberwitzigen Befehle auswirft und nicht einmal sagt, wo die Taschenlampe gerade ist!

Meine z.B. habe ich von meiner Versicherung bekommen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist ja nett von der Versicherung. Aber um die Taschenlampe geht es hier nun wirklich nicht.

0

Wasserschaden im Kinderzimmer

Hallo, Ich habe das Problem das der Mieter über mir vor ca. 2 Tagen in der Nacht einen Wasserschaden durch einen Wasserboiler in der Küche verursacht hat. Bei ihm stand fast vier cm das Wasser in der Küche. Jedenfalls ging es bei mir durch die Decke. Ich habe eine dreifach Strahler Lampe aus der das Wasser auf beiden Seiten herunter gelaufen ist. Ich habe meine Tochter geweckt, da dies ihr Zimmer ist, und wir haben dann mitten in der Nacht so gut es ging alles aufgewischt. Dadurch das es durch die Lampe tropfte konnten wir kein Licht einschalten, sonst hätte es mir die Sicherung raus gehauen. Soweit so gut. Der vermieter hat sich heute den Schaden angesehen. Dreiviertel der Decke ist immer noch naß, die Rauhfaser an der Decke ist abgegangen da wo es naß war. Auf der Seite wo ihr Bett steht ist die Wand ca 1m von der Decke aus feucht. Meine Tochter hat aber ein Hochbett das fast an den nassen stellen an der Wand reicht. der Kamin ist gleich daneben und da geht das Wasser bis zur Steckdose so das ich diese auch nicht nutzen kann. Das Laminat hat es nur etwas erwischt. in der Mitte des Raumes wo die Lampe hängt, mit einem Durchmesser von ca 30 cm. Der Vermieter hat Markierungen gemacht, ob das Wasser abtrocknet oder noch nach läuft. Bis das alles wieder trocken ist dauert auf jeden fall. meine tochter schläft nicht mehr in ihrem Zimmer, da es ja nach Tapetenkleister und nassen Mauerwerk riecht. Mein Vermieter wollte jetzt meine Hausratversicherung. Aber wieso??? Ich habe den Schaden nicht verursacht . Die Oberen Mieter haben keine Versicherung. Wer Zahlt jetzt den Schaden??? Und kann ich mietminderung geltend machen???

Freue Mich wenn mir einer weiterhelfen könnte

Mit freundlichen Grüßen Shera

...zur Frage

Drehstromkabel im Carport; dort zusätzliches 230V-Netz einrichten

Hi!

Vorab: Ich bin kein Elektriker! Ich weiß, dass Strom gefährlich ist und daher werde ich nur Leitungen legen, aber nichts anschließen und auch keinen Strom auf die Leitungen geben! Ein Kumpel von mir ist Elektriker - der wird abschließend alles anschließen, prüfen und Strom drauf geben.

Da der nun aber leider frühestens am kommenden WE Zeit hat und momentan nicht so wirklich gut zu erreichen ist, wollte ich schon ein paar Vorarbeiten machen, d.h. Kabel verlegen und im späteren Netz Lichtschalter, Steckdosen und Lampen anbringen (wie gesagt: alles ohne selber Strom drauf zu geben!).

Kurz die Eckdaten: - Haus ist ein Neubau (2012), also dürften alle aktuellen Normen erfüllt sein - im Hauptverteiler ist ein 5-adriges Drehstromkabel (ich meine, es sind 5 x 2,5mm²) angeschlossen (natürlich mit FI, abgesichert mit 3 x B 16A), Länge: ca. 12m - das Kabel endet im gerade fertig gestellten Carport-Gerätehaus

Dort soll unterverteilt werden. Ich werde das Kabel bis zur Unterverteilung legen und die Kabel hinter der Unterverteilung.

Ich frage mich nun lediglich, ob ich das richtige Material besorgt habe?

Mein Plan: Kleinverteiler (8-fach Sicherungskasten), da drin: 1 x 3-poliger LSS (B 16A) für 400V und 5 einfache LSS (B 16A), von denen aber nicht unbedingt alle angeschlossen werden müssen [ich wäre für 3: 1 x Licht komplett, 1 x Steckdosen Gerätehaus, 1 x Steckdosen Carport]; auf FI würde ich verzichten, da in Hauptverteilung vorhanden...

Leitungen hinter dem Verteiler werden 3 x 1,5mm² sein (bzw. 1,5 - 2 Meter 5 x 1,5mm²).

Soweit in Ordnung?

Ich denke, im Verteiler wird der Elektriker denn von einer bzw. den 3 Phasen mittels Wago-Klemmen 230V Wechselstrom vom (Wechsel-)Drehstrom "abgreifen"?

Also 5-Adriges Kabel => im Verteiler N und PE auf Verteilerschiene => L1 (braun) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 1 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht) => L2 (schwarz) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 2 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 2 (zB Steckdosen Gerätehaus) => L3 (grau) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 3 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht)

Wird das am Ende so aussehen??? Wenn ja, dann hätte ich alles, was er später brauchen wird...

Oder fehlt etwas, was ich für so ein Vorhaben noch besorgen müsste???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?