Muss Untergewicht bei Magersucht vorhanden sein oder nicht?

8 Antworten

Am Anfang einer Magersucht ist man ja meistens noch nicht untergewichtig, trotzdem ist man magersüchtig. Man kann theoretisch auch übergewichtig sein und trotzdem kaum etwas essen, auch dann kann man magersüchtig sein. Egal ob man dann abnimmt oder nicht, wenn die Magersucht beginnt ist sie meist nur im Kopf. Ganz nebensächlich, was für ein Körpergewicht hat. Leider ist das in der breiten Masse noch nicht ganz angekommen, sodass gesunde Menschen ohne Erfahrung oder Wissen auf diesem Gebiet oft unterschätzen, was diese Krankheit allein im Kopf auslöst.

Hey ich selbst leide seid ich 13 Jahre alt bin an Magersucht. Inzwischen bin ich 18 und hab jetzt fast wieder Normalgewicht. Um magersüchtig zu sein, muss kein Untergewicht vorhanden sein. Eine starke Gewichts Reduktion, ist allerdings meistens die Folge. Bei mir hat das mit den Gedanken schon fast ein Jahr bevor ich angefangen habe zu hungern angefangen. In der Klinik in der ich war, wurde jede Essstörung behandelt. Und klar waren da auch stark untergewichtige Magersüchtige, aber da waren auch welche mit Normalgewicht.

Danke für die Antwort:) 

stay strong:)♡

0

Um damit diagnostiziert zu werden muss ein bestimmter BMI vorhanden sein -  Ja.  

Sein kann man es trotzdem, nur sind bei nicht ausreichendem UG die Kriterien für eine Diagnose nicht gegeben.

Was möchtest Du wissen?