Muss unser Nachbar sich an den Erschließungskosten für die Wasserleitung beteiligen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich erstmal nicht - denn Ihr habt die Firma beauftragt, die Leitung zu legen. Allerdings stellt sich die Frage, ob Euer Nachbar von Anfang an geplant hat, sich ebenfalls anzuschließen, sobald die Leitung liegt, und ob die Leitung auf öffentlichem oder privatem Grund verläuft. Moralisch wäre eine Kostenbeteiligung sicher richtig, aber rein rechtlich kann man den Nachbarn dann nicht zwingen, wenn Ihr aus eigenem Antrieb diese Kosten übernommen habt im Vorfeld.

klar, jeder Anlieger zu gleichen Teilen

im Prinzip schon, da er ja Nutznieser ist, allerdings kommt es hier sehr darauf an, was vertraglich formuliert ist...

allerdings wie immer Baden , ohne nass zu werden, das geht nicht..

Was möchtest Du wissen?