Muss unser Kater nun zu dem neuen Besitzer?

5 Antworten

Es gibt keinen neuen Besitzer. Wenn der euch mal nicht nur abkassieren wollte.

Was er getan hat, mag ja vielleicht sehr edel sein. Bei allen freilaufenden, bzw. herrenlosen Katzen in einem Dorf wird er dann aber sehr bald an den Rand seiner finanziellen Möglichkeiten geraten, wenn er das bei allen so macht.

Es war ganz allein seine Privatsache. Dann passt mal jetzt immer gut auf ihn auf. Auch wenn das schwierig sein wird.

Am besten, ihr lasst den Chip austauschen, sonst könnte es noch Probleme mit dem Nachweis geben.

Der Kater hat den Status einer Sache. Im Prinzip könnte man verlangen, dass er in den alten Zustand zurückversetzt wird. Das geht natürlich nicht mehr. Er bleibt euer Eigentum, auch wenn er zeitweise der Besitzer war.

Aber ihr könnt bestimmt nachweisen, dass er eurer ist. Habt ihr ihn gekauft? Eure Nachbarn kennen ihn doch bestimmt auch und können bezeugen, dass es euer ist? Ältere Fotos?

Der doofe Chip ist nun ein Problem. Der muß umgemeldet werden auf euren Namen. Sonst wird er immer wieder zum Gemeldeten zurückgebracht.

Wenn man einfach ein Fundtier übernimmt, muß man damit rechnen, dass es jemandem gehört. Das Tier ist ja nicht vom Himmel gefallen. Zudem werden Katzen auf ein Zuhause geprägt. Wenn er das Tier über längere Zeit behält, wird es umgeprägt.

Die Tierarztkosten muß er selber tragen. Er wurde ja nicht von euch beauftragt. Hat er ihn kastrieren lassen?


Unser Kater wurde von uns groß gezogen da seine Mutter ihn mit 4 Wochen allein gelassen hatte. Jeder aus dem Dorf kennt unseren Kater, da er bei vielen auch schon war aber genau weil sie wussten dass es unserer ist haben sie ihn nicht behalten 

0
@Janaa141198

Dann kann das beim Tierarzt ja nicht übermäßig teuer gewesen sein. Das was er gemacht hat, war eine Form des Diebstahls. - Auch wenn es unabsichtlich war und es aus guten Beweggründen geschah. Laß dich nicht bedrängen.

Gib ihm sein Band wieder und bitte ihn einfach zu gehen. Wenn er sich nicht eingemischt hätte, dann wäre das Tier zurückgekommen.

Eigentum = es gehört mir
Besitz = ich habe es

Ihr bleibt Eigentümer des Tiers. Geht zum Tierarzt und laßt den Chip umschreiben. Dem zeitweisen Besitzer müßt ihr nichts bezahlen und er soll euch in Ruhe lassen.

Leider wird der Kater immer wieder mal bei ihm vorbeischauen. Da war man gut zu ihm.

0

Ihr müsst ihn nicht abgeben, aber es wäre fair und ein Trost für ihn, wenn ihr euch an den Kosten beteiligt oder sie ihm ersetzt.

Möglicherweise holt sich der Kater ab und zu auch dort Streicheleinheiten und Futter, z. B. wenn ihr mal übers Wochenende weg seid.... Aber das ist jetzt nur so eine Phantasie von mir. Der erst Absatz dieser Antwort ist der wesentliche ;-)

Was möchtest Du wissen?