Muss unbedingt ein Erziehungsberechtigter den Kindegeldantrag unterschreiben?

6 Antworten

Du selbst kannst den Antrag nicht stellen. Antragssteller muss immer ein Elternteil sein. Du kannst das Geld allerdings auf dein Konto überweisen lassen. Wenn sie sich weigern wird die Sache interessant! Leider kann ich dir nicht sagen, wie das gehandhabt wird. Ich befürchte, dass du dann leer ausgehen wirst, weil ohne Antragssteller kein Antrag und man kann niemanden zwingen Geld vom Staat zu beantragen. Ruf mal bei der Agentur für Arbeit an und frag wie das geregelt ist.

Wenn dein Eltern sich weigern, den Antrag zu stellen, kannst du einen "Antrag im Berechtigten Interesse" stellen. Wie das geht, erzählt dir Familienkasse: www.familienkasse.de, da findest du die Hotline-Nummer. (Dann kriegen deine Eltern den Antrag von der Familienkasse zugeschickt, sind zur Mitwirkung verpflichtet).

Er kann selber den Antrag stellen mit der Begründung das er nicht mehr zuhause wohnt und kein Unterhalt vom Elternteil bekommt ,der Erziehungsberechtigte bekommt dann ein Schreiben wo er sich äußern kann,das heißt einspruch einlegen kann

Mein Sohn hat das auch gemacht als er 19 war und ausgezogen ist in seine wohnung ,wir haben aber immer eine Benachrichtigung vom Kindergeldkasse erhalten wenn es verlängert werden mußte aber auch als es eingestellt wurde,ach ja er ist zur Kindergeldkasse persönlich gegangen am besten noch die kindergeldnummer und geburtsdatum des vaters mit angeben

0

Scheidung/ schwanger von neuem Partner/ Elterngeld?

Habe volgendes Problem... Das Trennungsjahr ist vorbei, die Scheidung eingereicht. Nun bin ich von meinem Partner schwanger...noch ganz am Anfang aber trotzdem kommen die Fragen. Sollte die Scheidung nicht bis zur Geburt durch sein ist mein noch Mann gesetzlich der Vater trotz Anerkennung von meinem Partner? Was ist mit dem Elterngeldantrag...Mein noch Mann wird sich dann bestimmt weigern diesen zu unterschreiben da er ja nicht der Vater ist, was passiert dann? Ich denke meine Anwältin wird mir da helfen können aber vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit? Ich hoffe zwar das die Scheidung nun schnell geht, wir waren auch nur kurz verheiratet so das kein Ausgleich geregelt werden muss. Könnte es trotz Schwangerschaft sein das die Scheidung abgelehnt wird wenn mein Mann nicht zustimmt? Und falls wir eben dann noch verheiratet sind bekommt das Kind ja auch unseren ehenamen...Und ich mit meinem Mann das geteilte Sorgerecht. Nach der Scheidung und dann bei alleinigem Sorgerecht kann ich doch meinen mädchennamen annehmen und auch das Kind oder? Es muss nicht weiter diesen Namen tragen oder? So viele Fragen Sorry aber vielleicht kann mir wer helfen.

...zur Frage

meine eltern wollen meinen ausbildungsvertrag nicht unterschreiben

ich habe einen ausbildungsplatz in münchen bekommen, da wo ich dann auch hinziehen werde (17 jahre) bin aber dann bis zum 1.9. 18 jahre alt. wir wohnen ca. 100 km von münchen weg. meine eltern weigern sich den vertrag zu unterschreiben, was kann ich machen? es kann ja nicht sein, dass die mir meine zukunft versauen.

mein verhältnis ist nich besonders gut zu meinen eltern, deshalb möchte ich unbedingt wegziehen.

...zur Frage

Ausbildung beim Zoll mit Kind u verheiratet

Ich möchte mich gerne beruflich verändern u strebe ein Ausbildung beim Zooll an. Hab ich,fast 30 jahre,Kind u verheiratet eine chance? Wie werden Muttis mit Kind behandelt? Hat man eine chance Heimatnah eingesetzt zu werden? Wie siehts mit der Schule aus? Wann fängt die immer an u endet? Bitte um antworten,denn man muss leider mit kind alles vorher planen

...zur Frage

Wer ist mein Erziehungsberechtigter wenn meine Eltern vereist sind?

Hallo!

Ich wohne zusammen mit meinen Eltern, meiner Großmutter und meinem volljährigen Bruder (19). Meine Eltern sind nun für einen Monat vereist, daher frage ich mich wer für diese Zeit mein Erziehungsberechtigter ist, falls ich z.B. etwas für die Schule unterschreiben lassen muss. Wäre das in diesem Fall dann mein Bruder oder meine Großmutter?

Danke! :)

...zur Frage

warum in der steuerklasse 3 mit 1 kind nur 20 euro mehr als nur verheiratet?

hab gerade mal ausgerechnet steuerklasse 3 verheiratet also ohne kind, und steuerklasse 3 mit 1 kind. der unterschied ist nur 20 euro. dass kann ja nicht richtig sein oder? wenn die frau zu hause ist und sich ums kind kümmert und nur ein bischen elterngeld bekommt, bekommt der mann nur 20 euro mehr als wenn er kein kind hätte??????????????

...zur Frage

Getrenntlebende Eltern bringen und abholen wie geregelt?

Darf die Mutter sich weigern, das Kind an 2 Tagen an Sonntagen im Monat wo das Kind bei mir dem Vater zu besuch ist abzuholen ? Fahrminuten 20 min

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?