muss ständig pinkeln!

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz einfach:

Du legst Dir ein Heft zu in dem Du aufschreibst was Du wovon und wieviel wann trinkst. Also einfach: 14:08 ca. 100 ml Mineralwasser, und so fort. Kannst Du ruhig schätzen. Dann dazu wann Du auf To warst und ob Druck dahinter war, Jucken direkt davor, während - halt was auch immer drum rum war.

Du rufst den Hausarzt an. Machst einen Termin.

Nimm Dir ein wenig Zeit und schreibe mal den Rückblick auf. Was Dir dazu einfällt bezüglich Trinkmenge, Abstand zwischen Wasserlassen und so fort.

Das Heft nimmst Du mit.

Fein ist - natürlich - noch morgens vor dem Aufstehen die Temperatur zu messen und aufzuschreiben.

So. Daraus kann der Arzt schon mal viel lesen. Hat er dann noch eine richtige Ausbildung, gehört also nicht zu den Bulemielernen, riecht er aufmerksam, schaut sich Deine Augen an, Deine Haut, wie Du dich bewegst und so fort. Merkst Du so gut wie nicht dass er oder sie darauf achtet. Aber all Das kann schon manchen sinnvollen Hinweis geben. Dann wird entschieden. Sinnvoll ist wenn Du mal mit einem Plastikbecher auf WC geschickt wirst. Lass ein wenig laufen bevor der Becher auffängt. So halb voll sollte er werden um was messen zu kiönnen. - Geht ins Labor.

Vielleicht wird Blut abgenommen. Wahrscheinlich sogar. Tut nicht weh wenn Du entspannst. Schau einfach woanders hin und denke an was Schönes. Ist gleich vorbei. Geht dann auch ins Labor. Dauert ein paar Tage bis ein Ergebnis kommt. Danach musst Du noch mal hin. Je nach Ergebnissen geht es weiter.

Lass Dich nicht verrückt machen. Das Leben ist ein Regenbogen. Hat schon jemand all seine Farben gezählt?

Du kannst in der Zwischenzeit zum Discounter gehen und Rotbuschtee kaufen. Jeden Tag ein Liter. Achtung!!! Die ersten Wochen wirst Du erst recht laufen müssen etwa eine halbe Stunde nachdem Du ihn getrunken hast. Der spült eben Dreck aus dem Körper aus um es grob auszudrücken. Ist ja nicht verkehrt. Dann fängt er an den Körper zu stärken. Ohne Nebenwirkungen oder den Arzt zu stören.

Hallo Lunalena. ist eine ärgerliche und peinliche Sache, was Du da hast. Auf jeden Fall empfehle ich Dir Einlagen, damit Du dich ruhiger in der Außenwelt bewegen kannst. Sollte der Arzt keine organische Störung feststellen, kann auch eine psychische Störung vorliegen. Man spricht dann von einer "hyperaktiven Blase". Wie Du siehst hat die Wissenschaft dafür bereits eine tolle Bezeichnung, aber leider noch keine tolle Behandlung.

Das Trinken würde ich deshalb nicht reduzieren (Du musst ja trotzdem rennen) und sicherlich ist es gut, wenn die Nieren gut durchgespült werden. Wenn Du nur 1,5 Liter Flüssigkeit zu Dir nimmst am Tag, ist das wenig. Meine Empfehlung ruhig die täglichenGetränke auf Blasen- und Nierentee umstellen, sehr gut ist auch Löwenzahn und Brennnessel. Und wirklich zu empfehlen

naja wird was mit blase oder niere zu tuen haben... aber das immer was rus kommt kann ich mir garnicht vorstellen urin abgeben beim arzt der kann das den mal checken

Was möchtest Du wissen?