Muss Stadt für Rattenschäden aufkommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Katzen haben wir drei die immerzu die Ratten auch selbst Legen, Kammerjäger hatten wir auch schon da, hatte die tierchen aber nur zwei wochen fern gehalten, untenrum ist eine eingegossene Betonplatte hin gemacht worden, die wände sind aus Regips itong steinen und draht hochgebaut worden wo sie sich auch immer durchgefressen haben, wir hatten alles so gesichert dass eigentlich nichts rien kommt. Es sind devinitiv ratten, da die ob Tag oder Nacht quer bei uns durch den Garten laufen, es interresiert die Tiere nicht mal wenn die Hunde frei im Garten laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, muss sie nicht. Deine Tiere musst du rattensicher unterbringen.

Du kannst dich aber immer wieder an das Ordnungsamt wenden wegen des Rattenbefalls. Das eigene Grundstück musst du selbst sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Stadt muss das natürlich nicht zahlen.

Volieren müssen immer komplett gesichert sein - seitlich, oben und unten. Am besten hebst du unter den Volieren etwas Erde aus und verlegst Wühlmausgitter oder gräbst Waschbetonplatten ein. Den "Schaden" den du beschreibst, hört sich aber eher nach Marder und co. an, Ratten haben gegen größere Papageien nicht viel auszurichten.

Lebendfalle und Köder bringen allgemein wenig. Man kann nur alle kuschligen Plätze für die Ratte unerreichbar machen und rundherum sichern. Katzen helfen prima ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?