Muss sich ein Polizist aus außer Dienst ausweisen können wenn er behauptet Polizist zu sein?

13 Antworten

Wenn er eine Tätigkeit ausführen will, die sonst nur einem legitimen Polizeibeamten in seinem Dienst obliegt, dann auf jeden Fall.

Behaupten kann, wenn er nicht im Meineid steht oder einen Vertrag abschließt, jeder was er möchte.

Wenn er entsprechende hoheitliche Aufgaben ausführt schon. Eine Festnahme ist aber keine hoheitliche Aufgabe. Das darf jede Privatperson bis zum Eintreffen der Polizei, wenn ein entsprechender Grund vorliegt.

Er schreibt mit mir auf Whatsapp und will mich anzeigen..

0
@Katja2000j

Melde ihn selbst der Polizei. Das ist wahrscheinlich ein Betrüger und ein Stalker von dir.

0

Wenn er es nur behauptet, dann muss er das nicht. Will er aber amtshandeln oder in die Rechte Dritter eingreifen, dann muss er das.

Ein Polizeibeamter ist nie ausser Dienst . Und ja , wenn er irgendwo einschreitet ( als Privatperson ) muss er sich ausweisen können.

Muss er nicht zwingend.

0

Nein. Nur weil er es behauptet, muss er sich nicht ausweisen.

Es sei denn, er möchte sich "in den Dienst versetzen" und als Polizeivollzugsbeamter tätig werden.

Auch dann nicht zwingend.

1

Was möchtest Du wissen?