Muss sich der Musikgeschmack von Pubertät ändern? :c

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

vorbestimmt was man mag und was nicht gibt es nicht. der geschmack kann sich mit der zeit halt verändern. das hat nix mit der pubertät zu tun. ich habe früher eher rammstein, disturbed und slipknot gehört, mittlerweile höre ich aber lieber härteren metal. ich denke das k-pop eigentlich mehr was für jüngere ist, wegen den texten, der aufmachung und so. wenn man sich weiterentwickelt will man vllt auch anspruchsvollere musik hören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeganFoxFan2
27.01.2013, 15:46

das ist ja das problem :// das mir die texte und die ganze auffmachung irgendwann nicht mehr gefällt :((

0

Musikgeschmack ändert sich oft im Laufe der Jahre. Allerdings behält man auch meist eine Vorliebe für den Sound, den man in der Jugend gehört hat (bei mir ist es der Hard-Rock der 70er und 80er).

Dein Geschmack ändert sich aber u.U. auch mit deinem Umfeld. Ich habe es schon oft erlebt, dass z.B. Mädchen, die auf Justin Bieber standen, plötzlich deutschen Hip-Hop hörten. Warum? Es war der Geschmack des neuen Bussi-Freundes. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeganFoxFan2
27.01.2013, 15:49

naja , .. mein vater mag auch noch seine alten kindheitsbands wie AC/DC ... hoffentlich mag ich snsd , 2ne1 , f(x) , girls' day etc auch noch später ^^

0

Vorbestimmt ist das nicht und ob sich dein Musikgeschmack nun ändert oder nicht is auch unabhängig von der Pubertät. Wechselnde Interessen, andere Stimmungslagen, neues Umfeld,... können dazu führen, dass sich dein Geschmack verändert. Sollte er sich verändern, dann ist das aber auch nicht schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich zum Beispiel liebe Techno und vorallem Dubstep aber ob ich es als Oma noch höre weiss ich echt nicht aber ich will meinen musikgeschmak auch nicht ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dir k-pop gefällt, wird es Dir auch nach 20 Jahren noch gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du entwickelst dich ja insgesamt weiter. Insofern ist es schon irgendwo vorbestimmt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kann sein das du einiges nicht mehr magst wenn du in der pupertät bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der musikgescmack muss sich nich immer ändern, aber selbst wenn, dann is das so, weil du es wolltest, also is das nich schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte das vorbestimmt sein?! Mein Vater ist mittlerweile 47 und hört seit er 14-15 ist Punk, Rock und Metal! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?