Muss sich der Arbeitnehemer selber um die Arbeitszeiten kümmern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach § 12 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz muss der AG bei "Arbeit auf Abruf" dem AN mindestens vier Tage im Voraus sagen, wie er zu arbeiten hat. Ansonsten ist der AN nicht zur Arbeitsleistung verpflichtet

Kein AG kann verlangen dass man jederzeit erreichbar und einsatzbereit ist, wenn es ihm gerade in den Kram passt.

Dann mach doch, was auch immer du machen willlst. Wenn du dann eben keine Zeit mehr für die Arbeit hast, weil du keine Rückmeldung bekommen hast, dann ist es doch das Problem von deinem Arbeitgeber. Musst du entscheiden, wie sehr du von der Arbeit abhängig bist.

Ist das denn rechtens? Habe irgendwo gelesen, dass man solange warten muss, bis man eine Antowrt bekommt.

0
@Phlipperhl

Er kann dich halt dafür kündigen. Wie gesagt. Musst du wissen, wie abhängig du von dem Job bist.

0

Was möchtest Du wissen?