Muss seine Freundin unterhalt zahlen?

14 Antworten

Die Freundin muss nicht zahlen, weil sie keinerlei verwandtschaftliches Verhaeltnis zu dem Kind hat. Wenn er Hartz IV bekommt, obwohl die beiden zusammen leben und sie arbeitet, dann bedeutet das ja eh, dass entweder das erste "Probejahr" noch nicht vorbei ist und da noch nicht mal die Arge eine fest Lebensgemeinschaft vermutet oder, dass sie nicht genug verdient, um fuer den Lebensbedarf fuer beide aufkommen zu koennen. Von daher gibt es schon deshalb nichts zu holen.

Die beiden leben auch nicht in einer ehelichen Lebensgemeinschaft, denn dazu muessten sie verheiratet sein, Du meintest sicher eheaehnlich, oder? So was zaehlt aber nur fuer Hartz IV, nicht fuer die Unterhaltsverpflichtung.

Wenn Du kein UV mehr bekommst, weil das KInd zu alt ist oder Du schon zu lange Geld erhalten hast, dann wirst DU halt fuer den Unterhalt deines Kindes aufkommen muessen und dafuer arbeiten. Es sei denn, Du hast einen Ehemann, der das fuer dich uebernimmt. Sei froh, dass die Eltern wenigstens eine Weile zahlen mussten.

Das Leben ist nicht immer fair!

das prinzip der bedarfsgemeinschaft gilt wenn der staat an die person zahlt haha nicht person an person

Sie muss den Unterhalt für euer Kind nicht bezahlen, auch nicht, wenn dein Ex mit ihr verheiratet wäre! Es ist ja nicht ihr Kind!

Was möchtest Du wissen?