Muss Provision ...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ALLES muss versteuert werden, was als EINKOMMEN auf Deinem Konto landet. Wenn Du statt Bargeld eine Mitgliedschaft bekommst, so geht das zu Lasten des Chefs und Du hast nichts mehr damit zu tun. Das wäre mal eine echte Steuerlücke! Selbst die gemeinsten Steuersklaven könnten Dir da mit "Geldwertem Vorteil" nicht mehr winken, weil es als freiwillige Leistung Deines Chefs bereits zu seinem Nachteil abgegangen ist, es sei denn, er bucht es als Umsatz in seinem Club und als "entgangenen Gewinn". Dann hat Dein Chef Dich allerdings beschissen und Du kannst ihm ein blaues Auge von mir geben!

generell muss die provision versteuert werden. wie das mit den beiträgen zum fitnessstudio ist, kann ich nicht sagen, dass weiß aber der steuerberater.

Die Provision muss auf jeden Fall als Gehalt steuer u sv pflichtig berücksichtigt werden, (§ 8 EStG)

dem guten hermann sei gesagt, dass das Fitness Studio schon geht, seit ca. 2 J kann man einem AN solche Sachen bezahlen. Dafür gibt es eine Grenze, die ich im Moment nicht kenne, da bisher keiner meiner Kunden seinen Arbeitnehmern so etwas Gutes tun möchte. (monatliche Grenze, ich schätze mal 30 EUR mtl... )

Wenn der Fall mal kommt, weiss ich, dass es so etwas aber gibt.

Was möchtest Du wissen?