Muss noch 1,5 Jahre meine Ausbildung machen, wie die Zeit rumbekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kenne die Situation auch bin in so einer ähnlichen Mache eine Ausbildung als Metallbauer in einer Schlosserei Anfangs war es alles gut doch dann hatte sich meine Chef verschätzt und er musste die Mitarbeiterzahl rapide senken und einige hatten keine Lust mehr da er sehr viel brüllt und mit nichts zufrieden ist.Naja ab dann war alles Chaotisch bei uns Keine Struktur und kein gutes Arbeitsklima mittlerweile ist ein Kollege denn ich Absoulut nicht leiden kann mein Vorgesetzter und ich habe auch keinen Bock mehr dort hin zu gehen. Aber die Zeit verging jetzt relativ schnell hab jetzt dann im November Prüfungen und dann Adios.Naja was ich damit sagen will Halte einfach durch mach das beste daraus gerade weil du schon so weit bist würde ich auf keinen Fall aufhören.Am Ende geht alles viel schneller als man denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechsel den ausbildungsbetrieb!! Habe ich auch gemacht, weil ich in meinem 1. Betrieb nichts gelernt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausbeuterbetrieb? Wie wirst Du genau ausgebeutet? Musst Du jede Menge Überstunden ohne Bezahlung leisten und liegt Deine reguläre Arbeitszeit deutlich über der im Vertrag vereinbarten Zeit?

Wie groß ist der Betrieb denn und hast Du keinen Ausbilder, mit dem Du darüber vernünftig reden kannst? Wer zeichnet denn Dein Berichtsheft ab? 

Du solltest Dich an die Industrie- und Handelskammer wenden und von Deinen Problemen berichten, vielleicht können die Dir helfen. Du scheinst nicht in der Lage zu sein selbständig zu arbeiten und beschwerst Dich dann, dass Du Deine Zeit vertrödelst? Wie sehen denn Deine schulischen Leistungen so aus?

Was hast Du Dir so vorgestellt, wie Deine Ausbildung ablaufen soll? Mit Rundumbetreuung und gut ausgearbeiteter Beschäftigungstherapie?

Warum wendest Du Dich nicht einfach mal mit Fragen an Deine Kollegen. "Kannst Du mir das mal bitte zeigen oder erklären, kann ich Dir vielleicht helfen?". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brechbohnejop
17.05.2017, 21:51

Ich muss Arbeiten verrichten, die jeder normale Arbeiter verrichtet, haben im Grunde keinen richtigen Ausbilder. Werden einfach ausgebildet, da wir günstig sind. Bekommen netto 500 Euro. Außerdem wird man mehr ausgenutzt, als man sonst ausgenutzt wird. Das Berichtsheft zeichnet der Chef ab, mit dem man seit 1,5 Jahren 4x flüchtig geredet hat. Was darin steht, interessiert eh keinen. Schulische Leistungen sind durchschnittlich, ich tu auch nichts, weil ich nach der Ausbildung dort nicht bleibe. Lohn nach der Ausbildung ist 11 Euro.

0

Wende Dich an die entsprechende Kammer (IHK, HWK) und schildere Dein Problem. Dann wird alles geprüft und die sind Dir auch behilflich einen neuen Ausbildungsbetrieb zu finden, der Dich im entsprechenden Lehrjahr übernimmt. Du verlierst also keine Zeit muss aber eventuelle Defiziete ausbügeln :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschenkte Zeit! 

Such JETZT was neues und dann brichst Du ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brechbohnejop
17.05.2017, 21:35

Will auch mal etwas fertig haben. Nach der Ausbildung braucht man das fast gar nicht mehr in den Industriejobs, da die fast jeder Idi.. machen kann :(

0

Was möchtest Du wissen?