Muss neuer Mietvertrag abgeschlossen werden, wenn man eine Egage höher zieht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der alte Mietvertrag hat Bestand, da er weder aufgehoben noch gekündigt wurde. Für die neue Wohnung gilt ein sog. mündlicher Vertrag. Wenn sich also nichts geändert hat, Miete, Nebenkosten etc. dann sind die Vertragsbedingungen des alten Vertrages durch konkludentes Handeln weitergeführt worden.

Die Kündigungsfrist des alten Vertrages dürfte deshalb bindend sein.

Steffiw2008 21.08.2010, 19:48

Es hat sich aber etwas geändert. Erstens die Wohnung oben ist kleiner. Zweitens zahlen wir zwar den gleichen Betrag an die Vermieter, allerdings waren in der Miete vorher die Heizkosten mit enthalten. Nun zahlen wir wie gesagt den gleichen Betrag an die Vermieter, aber die Heizkosten sind im Betrag nichtmehr drin enthalten. Wir mussten Gas oben selber anmelden und zahlen dadurch nun 100 Euro mehr im Monat.

0

Neue Wohnung, neuer Mietvertrag. Nun ein mündlicher, ist für dich von Vorteil, da jetzt das BGB gilt (Betriebskosten und Schönheitsreparatuen zu Lasten des Vermieters). Kündigungsfrist bleibt mit 3 Monaten.

Wow seid ihr schnell. Lach

Habe nur ein wenig Angst. Es geht nämlich das Gerücht um, dass unsere Vermieter Insolvenz angemeldet haben und sollte dies der Fall sein möchte ich schnellstmöglich aus der Wohnung raus. Dann werden wir uns schon eher nach einem eigenen Haus umsehen. Fühlt sich im Moment alles so unwirklich hier an. Meine Nachbarin wurde schon gekündigt. Angeblich wegen Eigenbedarf.

ihr müßt auf jeden fall einen neuen mietvertrag machen, da ihr ja in einer anderen wohnung wohnt. das es sich dabei um das selbe haus handelt ist unerheblich

Ja, denn im Mietvertrag wird die Wohnung genau beschrieben (Etage q-Zahl usw.)

ein Mietvertrag bedarf nicht unbedingt der Schriftform, d.h. die Kündigungsfrist ist einzuhalten.

Ja, Mietverträge haben keinen Formzwang, sie sind auch mündlich gültig, ist natürlich schwierig, irgendetwas zu beweisen dann.

ja klar. das ist ja ein anderes Mietverhältnis, weis um einen anderen Mietgegenstand geht

Das war nachlässig.

Aber so besteht ein mündlicher Mietvertrag. Also müsst Ihr auch die Kündigungsfrist einhalten.

Volker13 21.08.2010, 18:51

Was war daran nachlässig?

0
Virginia47 21.08.2010, 19:08
@Volker13

Dass kein neuer Mietvertrag abgeschlossen wurde. Mündliche Verträge sind sozusagen eine Grauzone, die sich nicht richtig beweisen lässt.

0

ja, klar, auch mündliche verträge sind rechtens

Was möchtest Du wissen?